ebucher Vorteile

Frühbucher-Rabatt %

Online-Rabatt %

ab 4 Pers. Gruppen-Rabatt %

info@ebuchen.de | +49(0)2566 / 90 90 10

Fahrradtour - Elbe

Der Elbe-Radweg

Der Elberadweg ist vom ADFC bereits zehn Mal in Folge zum beliebtesten Radfernweg in Deutschland gewählt worden. Die Elbe ist mit 1100 km (davon 840 km in Deutschland) der zweitlängste Fluss der Bundesrepublik. Die meist frequentierte Radfahrstrecke an der Elbe ist von Prag bis Cuxhaven und etwa 1000 km lang. Wobei hier darauf hingewiesen werden muss, dass Prag an der Moldau liegt und der erste Teil des Radweges somit nicht entlang der Elbe gefahren wird und der eigentliche Elberadweg erst bei Melnik beginnt.
Der abwechslungsreiche Radfernweg ist größtenteils asphaltiert sowie vorwiegend autofrei und eben und für Anfänger und Kinder daher sehr gut geeignet. Aufgrund der vorherrschenden Windrichtung wird empfohlen, den Elberadweg flussaufwärts zu fahren. Die beliebtesten Teilstrecken sind von Prag bis Dresden, von Dresden bis Magdeburg und von Magdeburg bis Cuxhaven. Ein Rücktransfer zum Startort ist für viele Touren buchbar und der Gepäcktransfer ist bei allen Touren inkludiert. Detaillierte Informationen finden Sie in den jeweiligen Ausschreibungen. Die Elbregion eignet sich hervorragend für Ort-zu-Ort-Touren und Sternradtouren. Schauen Sie einfach in der folgenden Angebotsübersicht, finden Ihren Favoriten und lassen sich auf etwa 1000 km Radweg verführen von der abwechslungsreichen Kultur und Natur an der Elbe: Der tschechischen Küche, der Sächsischen Schweiz mit dem atemberaubenden Sandsteingebirge, der Elbflorenz Dresden, der Lutherstadt Wittenberg, der Hansemetropole Hamburg und der idyllischen Nordseestadt Cuxhaven. Die Region hat zu jeder Jahreszeit seine Reize und bietet genug Möglichkeiten um auch mehrere Urlaube dort zu verbringen.

Besondere Angebote

Spezielle Reisen und Ziele

Topseller Angebote

Beliebte Reisen und Volksfeste
Landingpage autonav.
Weitere Reiseziele:
Donau Touristik
Christoph Münch

Elbe-Radweg - Reiseangebote:

Länder
Reisetypen
Reiseziele
Etappen
Reisedauer
Preis Range


Passende Angebote: 3

Übersicht Reiseangebote

Elberadweg von Dresden bis Dessau

ab 399,00 €

In heutiger Zeit lockt der Fluss viele Touristen zur Radreise an Elbe, Elbsandsteingebirge und die Sächsische Weinstraße. Früher zog er in Sachsen dagegen wie ein Magnet gute Baumeister an.

Elberadweg von Dresden bis Wittenberg

ab 351,00 €

Erkunden Sie auf Ihrer Radtour von Dresden nach Wittenberg das Elbsandsteingebirge Sächsische Schweiz, Radebeul, die Heimat Karl Mays, und die Weindörfer bei Meißen.

Sternradtour an der Elbe ab Radebeul

ab 382,00 €

Ab Radebeul entdecken Sie die Sächsische Schweiz, prächtige Schlösser wie Moritzburg oder Pillnitz, die Albrechtsburg und Königstein.


Streckencharakteristik

Länge

Der eigentliche und somit meist frequentierte Teil des Elberadweges beginnt in Prag und endet an der Nordsee bei Cuxhaven und hat eine Länge von etwa 1000 km.

Beschaffenheit der Radwege

Die Radwege sind größtenteils asphaltiert sowie vorwiegend autofrei und für Anfänger und Kinder daher sehr gut geeignet. Insgesamt ist die Wegqualität zwar sehr gut, jedoch muss stellenweise und vor allem in Tschechien aber auch in Deutschland teilweise noch auf unbefestigten Radwegen, Nebenstraßen oder Schotterwegen geradelt werden. Die Radwege werden seit Jahren kontinuierlich verbessert und ausgebaut, sodass diese Abschnitte immer weniger werden und die asphaltierten Wege mit der Zeit weiter zunehmen. Die meiste Zeit radeln Sie direkt am Flussufer entlang und viele Teiletappen können wahlweise linksseitig oder rechtsseitig der Elbe gefahren werden.

Beschilderung

Der Elberadweg ist durchgehend, wenngleich nicht einheitlich beschildert. Vor allem in Tschechien sind die Schilder oftmals schwer erkennbar und abseits des Radweges nicht verlässlich zu finden. Die Markierungen werden jedoch kontinuierlich verbessert und ausgebaut. In Deutschland ist der Radfernweg durchgehend gut beschildert und die Markierungen sind auch als Solche zu erkennen. Auch hier werden die Markierungen und Routenführungen kontinuierlich ausgebaut und verbessert. In den großen Städten kann die Orientierung schwieriger werden, jedoch ist ein Verfahren aufgrund der Flussrichtung i.d.R. unmöglich. Viele Teiletappen können wahlweise an der rechten oder an der linken Uferseite gefahren werden.

Klima

Grundlegend mild. Eine einheitliche Aussage über das Klima und die Witterungsverhältnisse an der Elbe lässt sich aufgrund der Länge des Flusses und die damit einhergehende Vielzahl an geologischen Veränderungen nicht treffen. Allgemein können Sie Sommermonate mitunter sehr heiß werden. Zu Beginn und am Ende der Saison muss mit kühleren Temperaturen gerechnet werden. Je weiter Sie in den Norden radeln, vor allem im Bereich der Nordseeküstenregion, kann die Windstärke mitunter zunehmen und es muss mit stärkeren Westwinden gerechnet werden.

Allgemeine Informationen

Reisezeit

Die empfohlene Reisezeit für Elberadtouren ist von März bis Oktober, da in diesem Zeitraum angenehm milde Temperaturen zu erwarten sind.
Zu Beginn der typischen Radfahrsaison (März, April) und zum Ende der Saison (Ende September/Oktober) kann es u.U. recht frisch werden, sodass entsprechende Kleidung eingeplant werden sollte.

Im Hochsommer hingegen kann es stellenweise sehr heiß werden, sodass hier ebenfalls entsprechende Kleindung, Sonnenschutz und Getränke eingeplant werden sollten. Aufgrund der Beliebtheit der Radstrecke, herrscht in der Hochsaison reger Verkehr auf den Radwegen, welcher sich jedoch recht gut verteilt.

Sehenswürdigkeiten

Die Route bietet eine abwechslungsreiche und reizvolle Mischung aus Natur und Kultur: von Cuxhaven am Meer über die pulsierende Hanse-Metropole Hamburg mit dem größten Hafen des Landes und weiter über zahlreiche ehemalige Hansestädte wie Havelberg und Tangermünde in die Landeshauptstadt Sachen-Anhalts Magdeburg – dem Zentrum der Straße der Romantik. Von Magdeburg führt der Fluss weiter vorbei an Dessau, der Lutherstadt Wittenberg, über die Stadt des Porzellans mit der wunderschönen Altstadt Meißen in die wunderschöne Landeshauptstadt Sachsens nach Dresden. Die Stadt verzaubert mit ihrem einzigartigen Flair, zahlreichen berühmten Gebäuden wie der Semperoper, und dem Zwinger sowie dem UNESCO-geschützen Elbtal. Der deutsche Teil der Elbe endet mit einer unvergleichlichen Naturattraktion: der grandiosen Felsenwelt der Nationalparkregion Sächsische Schweiz, bevor der Fluss über die tschechische Grenze fließt.

Karte

#

© Velociped

Gliederung der Region

Grundlegend lässt sich die Elbe in folgende Abschnitte gliedern: Oberelbe, Mittelelbe und Unterelbe.

Als Oberelbe wird der Teil des Flusses von der Quelle bis zum Stromkilometer 96 zwischen Meißen und Riesa bezeichnet, also dort, wo der Fluss das Mittelgebirge hinter sich lässt. Die Oberelbe kann ferner unterteilt werden in den Tschechischen Oberlauf also bis zur Grenze zu Deutschland und den Deutschen Oberlauf. Die Quelle der Elbe liegt im Riesengebirge, ca. 130 km nordöstlich von Prag an der Grenze zu Polen. Der Fluss fließt zunächst in südliche Richtung bis Pardubitz und ändert den Verlauf von dort in nordwestliche Richtung bis Melnik. Nach 200 km mündet bei Melnik der längste Nebenfluss, die Moldau in die Elbe. Die Moldau ist hier zwar größer als die Elbe, aber schon mit Mittelalter wurde festgehalten, dass der Fluss nun fortlaufend weiter als Elbe bezeichnet wird. In einigen kurvenreichen Windungen fließt der Fluss entlang der Städte Litomerice und Usti, bevor er kurz hinter Decin über die deutsche Grenze fließt. Kurz hinter der Grenze beginnt die Region Sächsische Schweiz und Sie werden auf Ihrer Tour von dem atemberaubenden Elbsandsteingebirge begrüßt. Von Bad Schandau bis Pirna lässt sich das Gebirge in besonders eindrucksvoller Form genießen. Der Fluss weiter vorbei an der sächsischen Hauptstadt Dresden und der Porzellanstadt Meißen bevor der weitere Teil der Elbe als Mittelelbe bezeichnet wird.
Vom Schloss Hirschstein, ca. 15 km hinter Meißen bis Geesthacht, ca. 40 km vor Hamburg wird der Flussabschnitt als Mittelelbe bezeichnet. Vom Schloss Hirschstein verläuft die Elbe weiter in nordwestliche Richtung bis Magdeburg. Unterwegs mündet bei Barby (ca. km vor Magdeburg der zweitlängste Nebenfluss der Elbe, die Saale. Ab Magdeburg fließt die Elbe weiter in nördliche Richtung bis Havelberg, wo die Havel in die Elbe mündet, ein weiterer Nebenfluss. Bei Havelberg macht die Elbe wieder einen Knick nach Nordwesten bis Geesthacht.
Als Unterelbe wird der gezeitenabhängige Teil der Elbe bezeichnet, welcher ab der Staustufe Geesthacht beginnt. Kurz vor Hamburg teilt sich die Elbe in Norderelbe und Südelbe und bildet somit eine Insel für den bedeutenden Seehafen Hamburgs. Auf der Höhe des Hamburger Fischmarktes verbinden sich die beiden Teile wieder und fließen fortan etwa 100 km nordwestlich bis zur trichterförmigen Mündung in die Nordsee bei Cuxhaven. Die Elbe ist an dieser Stelle etwa 15 km breit. Dadurch, dass die Elbe in keinen anderen Fluss mündet, wird sie als Strom bezeichnet.

Entfernungen zum nächsten Ort/Teiletappen

Im Folgenden finden Sie eine Übersicht der möglichen Etappenlängen:

  • Prag – Dresden ca. 215 km
    • Prag – Melnik ca. 54 km
    • Melnik – Litomerice ca. 44 km
    • Litomerice – Decin ca. 51 km
    • Decin – Bad Schandau ca. 23 km
    • Bad Schandau – Pirna ca. 22 km
    • Pirna – Dresden ca. 21 km
  • Dresden – Magdeburg ca. 286 km
    • Dresden – Radebeul ca. 10 km
    • Radebeul – Meißen ca. 15 km
    • Meißen – Riesa ca. 27 km
    • Riesa – Strehla ca. 9 km
    • Strehla – Torgau ca. 40 km
    • Torgau – Wittenberg ca. 68 km
    • Wittenberg – Wörlitz ca. 21 km
    • Wörlitz – Dessau ca. 14 km
    • Dessau – Magdeburg ca. 82 km
  • Magdeburg – Cuxhaven ca. 482 km
    • Magdeburg – Rogätz ca. 34 km
    • Rogätz – Grieben ca. 25 km
    • Grieben – Tangermünde ca. 16 km
    • Tangermünde – Arneburg ca. 16 km
    • Arneburg – Räbel ca. 36 km
    • Räbel – Wittenberge ca. 38 km
    • Wittenberge – Schnackenburg ca. 27 km
    • Schnackenburg – Gorleben ca. 24 km
    • Gorleben – Hitzacker ca. 34 km
    • Hitzacker – Hohnstorf ca. 54 km
    • Hohnstorf – Kirchwerder ca. 35 km
    • Kirchwerder – Hamburg ca. 24 km
    • Hamburg – Wedel ca. 21 km
    • Wedel – Elmshorn ca. 42 km
    • Elmshorn – Glückstadt ca. 26 km
    • Glückstadt – Brunsbüttel ca. 30 km
    • Brunsbüttel – Cuxhaven per Fähre

Streckenprofil/Topografie

Der Elberadweg verläuft prinzipiell relativ eben ohne nennenswerte Steigungen i.d.R. direkt am Flussufer entlang. Bei Klecany (Tschechien), um Bad Schandau, Tangermünde und Lauenburg muss u.U. auf kurzen Strecken mit leichten Steigungen gerechnet werden. Insgesamt hat der Elberadweg allerdings eine negative Steigung: In Prag beginnt der Radweg auf etwa 400 Höhenmeter, Dresden liegt etwa auf 112 Höhenmeter, Magdeburg etwa auf 55 Höhenmeter, Hamburg auf etwa 6 Höhenmeter und Cuxhaven auf 2 Höhenmeter. Der Radweg hat somit eine insgesamt negative Steigung, welche jedoch auf einer so langen Strecke kaum zu spüren ist.

Abkürzungsmöglichkeiten:

Sollte Ihre Tagesetappe mal zu lang erscheinen, können Sie diese gerne in Eigenregie verkürzen. Bei einigen Touren sind bereits Fähr- und Bahnfahrten im Preis inkludiert. Die Information dazu finden Sie im jeweiligen Angebot. Eine Übersicht der möglichen Abkürzungen finden Sie im Folgenden. Detaillierte Informationen erhalten Sie i.d.R. mit Ihren Reiseunterlagen.

  • Prag – Kralupy nad Vitavou: Bahn
  • Horni Pocaply - Roudnice nad Labem: Bahn
  • Litoměřice/Leitmeritz – Usti/Aussig: Bahn
  • Litomerice – Usti: Schiff
  • Pirna – Dresden: Schiff
  • Dresden – Meißen: Bahn
  • Radebeul – Moritzburg: Lößnitzbahn
  • Wittenberg – Roßlau: Bahn
  • Roßlau – Magdeburg: Bahn
  • Hamburg – Stade: Bahn
  • Glückstadt – Wischhafen: Schiff
  • Stade - Cuxhaven: Bahn

An-und Abreise

Der Elberadweg ist durchweg gut mit dem PKW zu erreichen, egal ob Sie in Prag, Dresden oder Magdeburg beginnen. Wir empfehlen die Anreise mit dem eigenen PKW vor allem dann, wenn Sie mit eigenen Rädern fahren möchten. In den Ausschreibungen finden Sie i.d.R. detailliertere Angaben zur Parksituation und bei Ort-zu-Ort-Touren zum Rücktransfer zum Starthotel, um Ihrem PKW wieder abzuholen.

Die Anreise mit der Bahn ist für viele Orte am Elberadweg möglich. Die großen Städte, welche zumeist auch Start- bzw. Endpunkt der Touren sind, verfügen selbstverständlich über Fernbahnhöfe: Prag, Dresden, Magdeburg, Hamburg. Die An- und Abreise in kleinere Städte wie bspw. Cuxhaven, Dessau oder Wittenberg erfolgt mit Regionalzügen in die nächst größere Stadt und von da aus weiter per Fernzug. Für viele Touren können günstige RIT-Tickets von Ihrem Heimatbahnhof zum Startort Ihrer Radtour und vom Endpunkt Ihrer Radtour zurück zum Heimatbahnhof gebucht werden. Die Mitnahme von eigenen Rädern ist in vielen Zügen problematisch bzw. bei häufigen Umstiegen oft auch nicht zu bewältigen.

Die einzigen Flughäfen direkt am Elberadweg sind Prag, Dresden, Magdeburg, Hamburg und Cuxhaven. Alle anderen Orte an der Elbe sind vom Flughafen nur über weitere Transfers erreichbar.

Gesundheit

Bitte erkundigen Sie sich rechtzeitig bei Ihrem zuständigen Gesundheitsamt oder Hausarzt bzgl. Impfungen und aktuellen Empfehlungen und planen entsprechende Kleidung ein. Wir empfehlen Ihnen außerdem ausreichend Insektenschutz mitzunehmen und am Abend den Körper gründlich nach Zecken abzusuchen und diese schnellstmöglich gänzlich zu entfernen. Bitte beachten Sie außerdem, dass Sie im Hochsommer ausreichend Flüssigkeit zu sich nehmen und planen entsprechenden Sonnenschutz ein.

Da die Elbe mitunter von starken Strömungen gekennzeichnet ist und ein reger Schiffverkehr herrscht, ist vom Baden im Fluss dringend abzuraten bzw. an vielen Teilen auch strikt verboten.

In Deutschland besteht keine Helmpflicht für Radfahrer. In Tschechien müssen Kinder und Jugendliche unter 18 Jahre einen Helm tragen.

Anschlusstouren

Der Elberadweg lässt sich gut mit anderen Touren durch die umliegenden Regionen kombinieren:

  • Nordsee-Radtouren
  • Weserradtouren
  • Moldauradtouren
  • Havelradtouren
  • Nord-Ostsee-Kanal-Radtouren
  • Aller-Radtouren

Zusatzinformationen

Grenzüberschreitungen

Bitte beachten Sie, dass Sie Ihren gültigen Reisepass oder Personalausweis stets bei sich führen, auch Kleinkinder benötigen seit 2012 einen eigenen Reisepass.

Da Ihr Gepäck bei Grenzüberschreitungen durchaus vom Zoll kontrolliert werden kann, lassen Sie Ihr Gepäck bitte stets gut verschlossen und beachten die jeweiligen Zollvorschriften der Länder.

Ladestationen E-Bike

Am besten laden Sie Ihr Rad immer über Nacht in Ihrem Hotel auf. Dort finden Sie eigentlich immer die notwendigen Lademöglichkeiten. Sollte Ihr Akku tagsüber doch einmal schwach werden, so finden Sie rund um den See zahlreiche Möglichkeiten Ihren Radakku aufzuladen. Entsprechende Informationen finden Sie i.d.R. in Ihren Reiseunterlagen.

Werkstätten

Da der Elberadweg eine sehr beliebte Radfahr-Region ist, sind auch die Menschen vor Ort gut darauf ausgerichtet. In vielen Orten gibt es Fahrradgeschäfte und oder Werkstätten, die Ihnen bei größeren Pannen helfen können.

Einige Veranstalter bieten einen Werkstattservice an – Informationen dazu finden Sie dann in den jeweiligen Angeboten. Bei Leihrädern wird Ihnen i.d.R. ein kleines Paket an Flickzeug etc. zur Verfügung gestellt. So können Sie kleinere Pannen oft auch direkt und schnell in Eigenregie beheben – Informationen hierzu finden Sie ebenfalls in den jeweiligen Angeboten. Bitte beachten Sie, dass Sie bei eigenen Rädern entsprechendes Material einpacken. Weitere wichtige Informationen erhalten Sie mit Ihren Reiseunterlagen.

Restaurant-Tipps

Weitere Informationen finden Sie i.d.R. in Ihren Reiseunterlagen.

  • Prag
    • Ristorante Pagana
    • Devine Coffee & Wine
    • Restaurant Alcron
    • Etnosvet
    • Pastar Restaurant and Food Shop
    • U Kroka
  • Melnik
    • Na Pekarne
    • U Benisku
  • Litomerice
    • Radnicni Sklipek
    • Dobra Basta
    • Minipivovar Labut
  • Usti
    • Hotel & Restaurant Vetruse
  • Decin
    • Pizzeria Ciao Ciao
    • Fabrika
    • Kocanda
  • Bad Schandau
    • Barthel’s
    • Café und Restaurant Elbflorenz
    • Bio Restaurant StrandGut
    • Schlemmer-Eck
  • Pirna
    • Refugium Wirtshaus
    • I O – Zeit für Genuss
    • Brauhaus Prina Zum Giesser
  • Dresden
    • Augustiner an der Frauenkirche
    • Kutscherschänke
    • Dresden 1900
    • Genuss-Atelier
    • Restaurant Daniel
    • Restaurant Strese
  • Radebeul
    • Spitzhaus
    • Restaurant & Pension Charlotte K
    • SaLimba Restaurant & Weinlounge
    • Gasthaus Oberschänke
    • Gasthaus Schloss Wackerbarth
    • Lossnitztalschänke
  • Meißen
    • Domkeller
    • Messner Schwerter
    • 30s Weinbistro
    • Kulinarium Meissen
  • Riesa
    • Kreta
    • 4M Mahlzeiten
    • Hammerbräu Brauhaus
  • Torgau
    • Herr Kathe
    • Alter Elbehof
    • Zur Schlosswache
  • Wittenberg
    • Brauhaus Wittenberg
    • El Toro
    • Charles Bar
  • Wörlitz
    • Zieglers
  • Magdeburg
    • Qilin
    • Berner & Brown
    • Amici
    • Wenzel Prager Bierstuben
  • Tangermünde
    • Zecherei St. Nikolai
    • Exempl Gaststuben
  • Wittenberge
    • Das Kranhaus Restaurant by Mika
    • Das Pfannkuchenhaus
  • Hitzacker
    • Die Inselküche
    • Canaletto
  • Lauenburg
    • Von Herzen
    • Le Rufer Restaurant
    • Il Caminetto
  • Geesthacht
    • Forsthaus Grüner Jaeger
  • Hamburg
    • Philipps Restaurant
    • Estancia steaks
    • Caramba Especial
    • Pizza Bande
    • Liman Fisch Restaurant
    • (m)eatery bar + restaurant
    • Alt Helgoländer Fischerstube
  • Stade
    • Knechthausen
  • Brunsbüttel
    • Torhaus
    • Ristorante Ginelli
  • Cuxhaven
    • Osteria La Fenice
    • Fischerheihafen Restaurant
    • Pizzeria Pepino
#
Rückenwind Reisen
#
Rückenwind Reisen
#
Rückenwind Reisen
#
Rückenwind Reisen
#
ebuchen
#
Rückenwind Reisen
#
Rückenwind Reisen
#
Rückenwind Reisen
#
Rückenwind Reisen
#
ebuchen
#
Rückenwind Reisen
#
Rückenwind Reisen
#
Rückenwind Reisen
#
Rückenwind Reisen
#
ebuchen
#
Rückenwind Reisen
#
Rückenwind Reisen
#
Rückenwind Reisen
#
Rückenwind Reisen
#
ebuchen
#
Rückenwind Reisen
#
Donau Touristik
#
Donau Touristik
#
Donau Touristik
#
ebuchen
#
Donau Touristik
#
Donau Touristik
#
nach
oben