ebucher Vorteile

Frühbucher-Rabatt %

Online-Rabatt %

info@ebuchen.de | +49(0)2566 / 90 90 10

Bretagne Radreise von La Baule bis Quimper | 7 Übernachtungen - geführte Tour (ID: 1703-1057)

Wahrlich ohnegleichen ist diese Radreise - denn nichts in Frankreich ist vergleichbar mit der Bretagne! An der wildromantischen Küste der Bretagne erleben Sie auf dieser Radreise, wie sich bizarre Granitfelsen kathedralengleich in das kristallklare Meer der Bretagne schieben. Gleich dahinter bedecken sattgrüne Wiesen die sanften Hügel. Mittelalterliche Hafenstädtchen und liebevoll gepflegte Dörfer bilden die malerische Kulisse für diese besondere Radreise durch die Bretagne, die an den feinen Stränden der Côte Sauvage beginnt. Einmalige Klerikalkunst mit himmelhohen Kathedralen gilt es während dieser Reise ebenso zu bestaunen wie die berühmten umfriedeten Pfarrhöfe der Bretagne oder die mystischen, vorzeitlichen Steinalleen bei Carnac. Die verzauberte Wasserlandschaft der Grande Brière und des Golfs von Morbihan entdecken Sie schließlich per Boot. Kommen Sie mit auf diese traumhafte, maritime Radreise entlang der wundervollen Atlantikküste der Bretagne! 
jetzt ab 1.595,00 €
pro Person

persönliches Angebot anfordern

Reisezeitraum wählen

Verfügbare Varianten:

Leistungen

  • 7 Übernachtungen mit umfangreichem Frühstück
  • Ausgewählte dreigängige Abendmenüs
  • Reiserad und technischer Service
  • Praktische Fahrradtasche für das Tagesgepäck
  • Sämtliche Eintritte und Führungen
  • Sämtliche Transfers per Bahn, Bus, Schiff oder Taxi (ausgenommen Transfers vom/zum Flughafen bei selbstorganisierter Anreise. Diese Transfers sind Teil des Anreisepaketes)
  • Qualifizierte, ortskundige Reiseleitung per Rad
  • Zweiter Reiseleiter als Fahrer des Begleitfahrzeugs
  • Gepäcktransport und -service
  • Sämtlicher Service und Leistungen der Reiseleiter (z.B. Picknickvorbereitung)
  • Anfallende Kurtaxen und Bettensteuern
  • Hafen- und Flughafengebühren im Rahmen des gebuchten Anreisepaketes und auf der Reise

Unterbringung

Bitte beachten Sie, dass in Einzelfällen auch andere Hotels der selben Kategorie gebucht werden.
  • La Baule: Mercure-Hotel La Baule Majestic
  • Vannes: Hotel La Marebaudiere
  • Carnac: Hotel Tumulus
  • Concarneau: Hotel de l'Ocean
  • Quimper: Best Western Hotel Kregenn

Reise Charakteristika

  • Reisedauer:
    8 Tage / 7 Übernachtungen
  • Anreisetage:
    sonntags
  • Gesamtlänge der Strecke:
    ca. 211 km
  • Länge der Tagesetappen:
    ca. 24 - 53 km pro Tag
  • Beschaffenheit der Radwege:
    Die Strecken führen durch teils flaches, teils hügeliges Gelände mit regelmäßigen kleineren Steigungen. Sie nutzen fast ausschließlich asphaltierte oder sehr gut zu befahrende Wege. Sie radeln in Küstennähe, aber oft auf geschützten Strecken (z.B. im Wald).
  • Verpflegung:
    Halbpension laut Leistungen

Übersicht der Termine

Reisezeitraum
Preis
So 23.06.2019 - So 30.06.2019
ab 1.595,00 € p P
So 21.07.2019 - So 28.07.2019
ab 1.645,00 € p P
So 01.09.2019 - So 08.09.2019
ab 1.595,00 € p P
Tag 1: Ans Meer
Die Gäste mit gebuchtem Anreisepaket erreichen am späten Nachmittag Nantes und fahren per Bustransfer nach La Baule in das Hotel. Am Abend genießen Sie ein erstes Mal die bretonische Küche und einen Bummel an der Strandpromenade.

Tag 2: Das weiße Gold der Bretagne ca. 26 km
Sie starten die Tages­etappe am kilometerlangen Sandstrand von La Baule. Über eine kleine Brücke geht es in den Hafenort Le Pouliguen. Vom Aussichtspunkt Pointe de Penchâteau am Jachthafen bietet sich ein fantastischer Blick über die Felsenküste der Côte Sauvage. Sie folgen der Küstenlinie auf die Halbinsel Croisic und genießen vom Kirchturm in Batz-sur-Mer die Aussicht über die Bucht und die Salzwiesen im Landesinneren. Nach einem Picknick am Strand führt Sie ein ruhiger Weg durch die berühmten Salzgärten um Guérande. Eine Führung durch die Salinen macht Sie vertraut mit der aufwendigen Ernte des Fleur de Sel. Dann radeln Sie zurück nach La Baule.

Tag 3: La Grande Brière ca. 40 km
Die Grande Brière ist ein eindrucksvolles Labyrinth aus Seen, Kanälen und Inseln. Morgens fahren Sie am Rand dieser größten Sumpflandschaft Europas nach Bréca. Ein kleines Boot entführt Sie in die zauberhafte Wasserwelt, die erfüllt ist vom Schweigen der Menschen und vom Gesang der Vögel. Wieder auf dem Rad, führt Sie der Weg ins Museumsdorf Kerhinet und nach einem Picknick am Hafen der Prises du Coin durch die heckendurchzogene Landschaft weiter nach Westen. Schroffe Täler führen nun weit hinein in das Land. Nach einem Bummel durch den kleinen, auf einem Felssporn am Ufer der Vilaine gelegenen Ort La Roche-Bernard bringt Sie ein Bustransfer nach Vannes. Ein Spaziergang durch die mittelalterliche Stadt rundet den Tag ab.

Tag 4: Der Golf von Morbihan ca. 53 km
Auf ruhigen Wegen radeln Sie von Vannes auf die Halbinsel von Séné. „Kleines Meer“ nennen die Bretonen ihren mit über 60 Inseln gesegneten Golf von Morbihan. Weite Salzwiesen, ein Paradies für Wasservögel, säumen den Weg. Mit einer kleinen Fähre setzen Sie zur Halbinsel Rhuys über. Granitfelsen, Sandstrände und weite Blicke geleiten die Radstrecke zum Hafen von Kerners, von wo aus Sie ein Boot zum Fürstenhügel von Gavrinis, auf einer Insel mitten im Golf, bringt. Tief beeindruckt von der Besichtigung der über 6000 Jahre alten Kultstätte fahren Sie per Boot nach Locmariaquer auf der anderen Seite der Golfenge. Radelnd erreichen Sie am Nachmittag Carnac, mit seinen mehr als 3000 Menhiren. Nach dem Abendessen unternehmen Sie einen Bummel zu den steinernen Zeugen aus längst vergangener Zeit.

Tag 5: Mittelalter und Menhire ca. 24 km
Im Morgenlicht besuchen Sie die mystischen Anlagen von Le Menec, mit 1099 Menhiren das größte Feld von Steinalleen der Bretagne. Nach dem beeindruckenden Ausflug in die Steinzeit radeln Sie durch eine beschauliche Landschaft nach Auray. Die kleine Stadt am gleichnamigen Fluss hat mit ihrem mittelalterlichen Hafenviertel ein wahres Kleinod zu bieten. Am frühen Nachmittag bringt Sie ein Bus nach Concarneau, wo Sie den Tag bei einem Spaziergang am Strand ausklingen lassen.

Tag 6: Die Bretagne der Maler ca. 48 km
Morgens bringt Sie ein Transfer in den malerisch am Fluss gelegenen Ort Pont-Aven. Hier, angezogen vom idyllischen Motivreichtum und den besonderen Lichtverhältnissen der Bretagne, verbrachten Paul Gauguin und Émile Bernard besonders schaffensreiche Jahre. Sie genießen einen Bummel durch den schönen Ort, bevor Sie auf einsamen Straßen zum Mündungshafen des Aven, nach Manec´h radeln. Meeresrauschen begleitet das heutige Mittagspicknick am Strand von Rospico. Dann geht es durch die von Hecken durchzogene Landschaft zurück nach Concarneau.

Tag 7: Bretonische Wahrzeichen und Wasserläufe ca. 30 km
Einer stillgelegten Bahnstrecke und einer weit ins Land führenden Meeresbucht folgend, radeln Sie nach La Forêt-Fouesnant. In dem kleinen Ort entdecken Sie einen der berühmten umfriedeten Pfarrhöfe, in dessen Mitte sich der Kalvarienberg erhebt. Landeinwärts radeln Sie zu einer der bedeutendsten Herkunftsregionen des bretonischen Cidre, wo Sie nach dem Picknick eine Verkostung des erfrischenden Getränks erleben. Am frühen Nachmittag erreichen Sie Quimper. Auf einem geführten Bummel entdecken Sie den Ort mit seiner gewaltigen gotischen Kathedrale St. Corentin. Das Abendmenü genießen Sie in einem Altstadtrestaurant, bevor Sie durch die Fachwerkgassen zurück zum Hotel bummeln.

Tag 8: Au revoir in der Bretagne
Nach dem Frühstück gelangen die Gäste mit gebuchtem Anreisepaket per Bustransfer zum Flughafen Brest und erreichen Frankfurt über Paris am Abend.



(C)
Mieträder
8-Gang-Rad
Preis: inklusive

24-Gang-Rad
Preis: 55,- Euro/Rad

E-Bike:
8-Gang mit Rücktritt
Preis: 175,- Euro/Rad

Weitere Informationen finden Sie unter "Leihrad Informationen". 
mögliche Zusatznächte
Verlängerungsnacht Ü/F in La Baule:
im Doppelzimmer: ab 125,- Euro/Pers.
im Einzelzimmer: ab 195,- Euro

Verlängerungsnächte sind bei Buchung des Anreisepaketes nicht buchbar. 
Transfer Informationen

Anreisepaket ab/bis Frankfurt:
Preis: 415,- Euro/Pers.

Saisonzuschlag 1.09.19: 20,- Euro/Pers.

Zug zum Flug (Hin- und Rückreise)
2. Klasse: 60,- Euro/Pers.
1. Klasse: 120,- Euro/Pers.


Folgende Modelle stehen zur Wahl:
  • Räder mit Shimano-8-Gang-Nabenschaltung mit Felgenbremsen und Rücktritt (inklusive): Benutzen Sie bitte vorrangig die Felgenbremsen.
  • Räder mit Shimano-24-Gang-Kettenschaltung ohne Rücktrittbremse (Aufpreis)
  • Elektroräder mit Shimano-8-Gang-Nabenschaltung und Rücktrittbremse (Aufpreis)
Die Sättel sind gut gepolstert und gesäßfreundlich geschnitten. Wenn Sie dennoch lieber Ihren eigenen Sattel mitbringen möchten, steht dem nichts im Wege. Für alle technischen Dinge rund ums Fahrrad ist Ihr Radbegleiter zuständig. Bitte wenden Sie sich umgehend an ihn, falls ein Problem oder ein Defekt auftritt. Auch wenn Sie Ihr eigenes Rad mitbringen, können Sie mit seiner Hilfe rechnen. Er ist natürlich nur auf unsere Räder vorbereitet. Das gilt besonders für Ersatzteile. Die Tourenräder gibt es in unterschiedlichen Rahmengrößen und -formen. Wir bitten Sie daher, uns bis spätestens 6 Wochen vor Reisebeginn Ihre Körpergröße durchzugeben und uns mitzuteilen, ob Sie ein Rad mit tiefem Einstieg oder ein Herrenrad bevorzugen. Viele Herren bevorzugen wegen des leichteren Auf- und Absteigens ebenfalls Rahmen ohne Oberrohr (sog. Damenrad).  Bei einer Körpergröße >185cm empfehlen wir ein Herrenrad.

E-Bike
Sie können auch ein Elektrorad buchen. Es ist ein Damenrad mit stabilem Rahmen und tiefem Einstieg. Die 8-Gang-Nabenschaltung mit Rücktritt sorgt für den gewohnten Fahrkomfort und sehr gute Sicherheit. Der Elektromotor bietet Ihnen eine Unterstützung der eigenen Muskelkraft in drei Abstufungen. Ein leistungsfähiger Akku sorgt für die verlässliche Unterstützung auch auf längeren Strecken. Die sonstige Ausstattung des Elektrorades entspricht in Qualität und Zuverlässigkeit der Ausstattung des Reiserades. 
Anreise mit der Bahn

Bahnhof:

  • La Baule
  • Quimper

Anreise mit dem PKW
Das Vertragshotel MERCURE la Baule Majestic verfügt über eine begrenzte Anzahl eigener Parkplätze. Diese kosten pro Tag ca. 15,- Euro. Eine frühzeitige Reservierung wird empfohlen. Nach Reiseende gelangen Sie mit der Bahn von Quimper zurück nach La Baule und können vom Bahnhof aus mit dem Taxi oder dem öffentlichen Bus zurück zum Hotel fahren.
Alternativ können Sie Ihr Fahrzeug auch am Zielort der Reise in Quimper abstellen. Das Hotel Best Western Kregenn stellt eine begrenzte Anzahl von eigenen Parkplätzen zur Verfügung. Diese kosten pro Tag ca.7,- Euro. Auch hier wird eine frühzeitige Reservierung empfohlen. Von Quimper können Sie ebenfalls per Bahn nach La Baule fahren. (Veränderungen vorbehalten)

Anreise mit dem Flugzeug

Nächst gelegener Flughafen:

  • Nantes
  • Brest

Informationen zum Gepäcktransfer
Während Sie unbeschwert Ihre Radreise genießen, wird Ihr Gepäck in das nächste Hotel transportiert. Dort ist es verlässlich zu der in den Reiseunterlagen angegebenen Uhrzeit angekommen (in der Regel bis 16.00 Uhr).
Tagesgepäck

Wir empfehlen folgende Dinge einzuplanen:

  • Sonnenhut
  • Sonnenbrille
  • Sonnenschutzcreme
  • Regenschutz
  • bequeme Schuhe
  • Windjacke bzw. Kleidung nach dem "Zwiebelprinzip" einpacken.
  • Reiseapotheke
  • ggf. Badesachen
  • bei einem eigenen Rad ggf. ein Reparaturset
  • Helm

Reiseunterlagen
Die Reiseunterlagen erhalten Sie nach erfolgtem Rechnungsausgleich ca. zwei bis drei Wochen vor Antritt der Reise per Post.
Mit Ihren Reiseunterlagen erhalten Sie außerdem detaillierte Informationen zu Ihrer gebuchten Reise. Aufgeführt sind dort auch die Telefonnummern der Mitreisenden, damit Sie bei Bedarf (z. B. bei einer gemeinsamen Anreise) Kontakt aufnehmen können. Bitte geben Sie uns rechtzeitig Bescheid, wenn Sie damit nicht einverstanden sind.
Benötigte Dokumente

Bitte führen Sie stets einen Personalausweis bzw. einen Reisepass bei sich. 
EU-Staatsangehörige (bei denen keine besonderen Verhältnisse vorliegen z.B. doppelte Staatsbürgerschaft, Erstwohnsitz im Ausland oder vorläufig ausgestellte Reisedokumente), benötigen für diese Reise einen gültigen Personalausweis oder Reisepass, der nach Reiseende noch mind. 6 Monate gültig sein muss. Sollten Sie eine andere Staatsbürgerschaft bzw. mehrere Staatsbürgerschaften besitzen oder wenn Sie besondere gesetzliche Bestimmungen zu beachten haben, so informieren Sie sich bitte über die jeweiligen Visa- und Einreisebestimmungen bei Ihrem zuständigen Konsulat.  


Häufig gestellte Fragen


Beachten Sie bitte, dass alle Kilometer-Angaben ca.-Angaben sind.

Diese Reise ist für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Minderjährige Personen können an der Reise nicht ohne einen Erziehungsberechtigten bzw. eine von diesem berechtigte Begleitperson teilnehmen.

Bitte beachten Sie, dass die Gruppenzusammensetzung in Bezug auf Geschlecht und Alter bei diesem Programm nicht berücksichtigt wird.

Versicherungen


Wir empfehlen jedem Teilnehmer den Abschluss einer Versicherung (Reiserücktritt, Reiseabbruch, Reisegepäck, (Auslands-) Krankenversicherung, etc.)

Schlechtwetter Informationen


Regenwetter - was nun?
Was machen wir bei Regenwetter? Glücklicherweise regnet es in unserer Reiseregion selten anhaltend. Den Schauer warten wir ab und radeln anschließend weiter. Auch von den anderen Niederschlagsformen lassen sich unsere Reisegäste erfahrungsgemäß ihre Laune nicht vermiesen. Mit praktischer Regenbekleidung (am besten atmungsaktiv), trockenen und warmen Füßen kann das Radeln im Regen sogar zu einem Vergnügen werden. Wenn es jedoch tatsächlich einmal bereits am Morgen "ganz dicke" herunterkommt, haben wir fast immer noch eine Allwetteridee in der Hinterhand.

Nahrungsmittel Informationen


Unverträglichkeiten etc. bitte in der Buchungsstrecke im Feld unter "Sonstiges" eintragen. Aufpreis ggf. vor Ort zahlbar.

Häufig gestellte Fragen


Essen und Trinken
Das traditionelle Frühstück in Frankreich fällt, wie im gesamten mediterranen Raum, etwas spärlicher aus als in Deutschland. Café und Croissants sind die zentralen Bestandteile. In den Hotels wird stets ein deutlich umfangreicheres Frühstück als Büffet serviert. Hier gehören auch Baguette, Wurst, Käse, Joghurt und Frühstücksflocken, häufig Obst und Eierspeisen auf den Frühstückstisch. Überall anzutreffen sind kleine Bars, in denen Sie auch gelegentlich und gern Café-Pausen einlegen. Mittags gibt es ein romantisches Picknick im Grünen oder am Strand. Die Reisebegleiter bieten dabei mit Freuden die französischen Spezialitäten (Wurst, Käse, Oliven etc.) sowie eine vielfältige Auswahl an Obst und Gemüse an. Für das abendliche Menü nimmt man sich in Frankreich Zeit. Richten Sie sich auf abwechslungsreiche, schmackhafte Menüs ein, bei denen Sie die schnörkellose ‚“cuisine paysanne“ (ländliche Küche) der Bretagne kennenlernen. Die Abendessen werden etwas später eingenommen als bei uns üblich. Hinsichtlich der Getränke ist es Landessitte, Wein und Wasser für die ganze Tischgesellschaft zu bestellen und gemeinsam abzurechnen. Ihr Reiseleiter organisiert auf Wusch gerne eine Einzelabrechnungen der Getränke. Bitte teilen Sie uns bis 6 Wochen vor Abreise mit, wenn Sie grundsätzlich keinen Fisch oder kein Fleisch essen möchten.

Häufig gestellte Fragen


Helm
Bitte entscheiden Sie selbst, ob Sie beim Radfahren zu Ihrem Schutz einen Helm tragen möchten oder nicht. Er schützt zwar nicht vor Unfällen, kann aber ggf. Verletzungen verhindern oder mildern. Über empfehlenswerte Helme berät der Fahrrad-Fachhandel. Stiftung Warentest hält Testergebnisse aus 08 / 2015 bereit.

Häufig gestellte Fragen


Klima und Wetter
Die Termine sind so gelegt, dass im Normalfall angenehmes Radeln ohne anhaltende Hitze- oder Kälteperioden möglich ist. Das Klima in der Bretagne ist vor allem entlang der Küste geprägt durch das Meer und den Golfstrom. Westwinde herrschen vor, die Sommer sind erträglich warm und nie zu heiß, denn im Sommer weht fast stetig eine angenehme kühlende Brise vom Atlantik her. Die Wassertemperaturen des nördlichen Atlantik liegen im Sommer bei 18 bis 21 °C. In den Monaten Juli und August zeigt die Bretagne meist Ihre wärmste und schönste Seite. Die außergewöhnlich reine und sauerstoffreiche Seeluft vom Atlantik her ist hier ideal. Da das Wetter immer eine Überraschung bleibt, sind die nachfolgenden Angaben ohne Gewähr. Sie sollten bei Ihrer Bretagne-Reise immer auch für etwas kühlere Tage oder ein Regenschauer zwischendurch eingerichtet sein.
Juni: meist stabiles, sonniges Wetter mit Durchschnittstemperaturen von ca. 18 bis 20 °C.
Juli: Stabiles, sonniges Wetter mit Durchschnittstemperaturen von ca. 21 °C
August: Stabiles, sonniges Wetter mit Durchschnittstemperaturen von ca. 21 °C.

Häufig gestellte Fragen


Pausen und Picknicks
Bei den Treffen mit dem Begleitfahrzeug gibt es meist etwas zu naschen (Obst, Kekse etc.), vor allem aber Getränke. Sie bekommen zu Beginn einen wiederverwendbaren Becher für die Reise überlassen. Sollten Sie ein praktisches Trinkgefäß daheim besitzen, können Sie dies gern mitbringen. Empfehlenswert ist trotz des Versorgungsservices die Mitnahme einer "Notration" Mineralwasser. Hierfür stellt man Ihnen eine wiederauffüllbare Flasche zur Verfügung. Auch sollten Sie den "kleinen Hunger" nicht vergessen. Etwas Süßes im Handgepäck zu haben, hilft zudem bei der Kontaktaufnahme mit den anderen Gästen. Die mittäglichen Picknicks werden vom autofahrenden Reisebegleiter vorbereitet, der am Morgen frisch eingekauft hat. Die Abrechnung erfolgt nach dem Umlageprinzip auf Basis des Einkaufspreises. Rechnen Sie mit etwa 8,- bis 9,- Euro/Person und Picknick. Wünsche Ihrerseits für den Picknickeinkauf sind sehr willkommen.

Häufig gestellte Fragen


Radeln in der Gruppe
Sie radeln in einer kleinen Gruppe von durchschnittlich 16 Personen. Das Radeln in einer Gruppe ist ein schönes und geselliges Erlebnis. Ein wenig sollten Sie aber schon darauf achten, dass es mitunter auch andere Verkehrsteilnehmer gibt. Obacht ist vor allem an Kreuzungen, Brückenüberfahrten und in Städten angebracht. Auch empfiehlt es sich, nicht zu dicht aufzufahren, schon allein, um den Blick in die Landschaft besser genießen zu können. Wenn Sie anhalten möchten, hat es sich bewährt, dies per Handzeichen zu signalisieren. Bei Fahrten auf Straßen mit Autoverkehr organisiert Ihr Reiseleiter, dass die Gruppe auf ganzer Straßenbreite im Block radelt, sodass überholende Fahrzeuge nur einen Überholvorgang benötigen.

Häufig gestellte Fragen


Radeltempo
Jede Radelgruppe hat ihr eigenes Tempo. Auch gibt es Unterschiede bei der bevorzugten Geschwindigkeit zwischen den Reiseteilnehmern, denen Rechnung getragen wird. Ein Grundsatz ist, dass niemand unfreiwillig aus der Puste kommen sollte. Fühlen Sie sich nicht genötigt, schneller zu radeln als Sie eigentlich möchten. Umgekehrt gibt es für diejenigen, die gern etwas zügiger unterwegs sind, immer mal wieder Möglichkeiten, Ihr Tempo zu fahren. In aller Regel pendelt sich das Gruppentempo auf sehr harmonische Weise und zur Zufriedenheit aller ein. Das Elektrorad bietet eine Unterstützung der Muskelkraft zum entspannten Radeln. Das gemeinsame Radeltempo richtet sich jedoch stets nach den Radlerinnen und Radlern ohne Elektrounterstützung.

Häufig gestellte Fragen


Reiseprogramm und Anforderungen
Bereits in der Reisebeschreibung finden Sie detaillierte Hinweise auf die Streckenlänge und die Anforderungen, die das Gelände, der Wegbelag sowie die Windverhältnisse der Reiseregion beim Radeln voraussichtlich stellen. Sie radeln in gemütlichem Radwandertempo und legen regelmäßig Pausen ein. Die Route führt größtenteils abseits des Straßenverkehrs auf verkehrsarmen, asphaltierten Nebenstrecken und gut zu befahrenden Wegen. Das Gelände ist teils flach, teils hügelig; häufig gibt es auch ein Wechselspiel aus kürzeren Anstiegen und kleineren Abfahrten. Durch die Lage am Atlantik ist u. U. mit stärkerem Wind zu rechnen. Sie treffen das Begleitfahrzeug zwei- bis dreimal täglich, sodass Sie ggf. auch einmal umsteigen können.

Häufig gestellte Fragen


Reiseleitung
Hélène Berthe ist in Lille geboren und aufgewachsen. Nach ihrem Studium im Bereich Agrarwissenschaft und Stadtentwicklung zog sie 2010 nach Berlin. Sie liebt es, per Rad oder auf Wanderwegen in der freien Natur unterwegs zu sein und zeigt Ihnen mit Charme und Wissen ihre Heimat Frankreich und die Kanalinseln.

Bettina Klein arbeitet in Berlin als freie Lektorin und lebte davor einige Zeit in Südfrankreich. Seit über 10 Jahren führt sie Gäste per Rad durch Frankreich und Deutschland.

Mindestteilnehmerzahl


Teilnehmerzahl: mind. 8, max. 24 Gäste 

Nicht inkludierte Leistungen


  • An- und Abreise
  • Versicherungen
  • Trinkgelder

Die "Google Maps" Karte dient nur zur Übersicht und zeigt nicht die exakte Route dieser Reise an.


Der Veranstalter dieser Reise ist "Die Landpartie". Die AGB des Veranstalters. (1828-1829)

nach
oben