ebucher Vorteile

Frühbucher-Rabatt %

Online-Rabatt %

info@ebuchen.de | +49(0)2566 / 90 90 10

Baltische-Radreise von Danzig über Palanga bis Riga | 12 Übernachtungen - geführte Tour (ID: 1861-1348)

Eine wahrhaft eindrucksvolle Reise durch die Geschichte und Gegenwart des Baltikums ist unsere E-Bike-Reise auf der baltischen Traumroute von Danzig nach Riga. Die ehrwürdige Hansestadt Danzig bildet den glanzvollen Auftakt dieser inspirierenden Entdeckungsreise mit dem E-Bike durch Polen, Russland, Litauen und Lettland. Freuen Sie sich auf großartige, ursprüngliche Naturerlebnisse an der Bernsteinküste und auf der Kurischen Nehrung. Dem Saum der Ostsee folgend, sind die Backsteinfestung in Marienburg und der Dom in Frauenberg beeindruckende Stationen auf unserer Reise mit dem E-Bike nach Königsberg, Klaipėda und Palanga, bevor wir das Landesinnere mit der Wald- und Seenlandschaft erreichen. Die baltische Metropole Riga setzt den prachtvollen Schlusspunkt.
jetzt ab 2.395,00 €
pro Person

persönliches Angebot anfordern

Reisezeitraum wählen

Verfügbare Varianten:

Leistungen

  • 12 Übernachtungen mit umfangreichem Frühstück
  • Ausgewählte dreigängige Abendmenüs
  • Landpartie-E-Bike und technischer Service
  • Praktische Landpartie-Fahrradtasche für das Tagesgepäck
  • Sämtliche Eintritte und Führungen
  • Sämtliche Transfers per Bahn, Bus, Schiff oder Taxi (ausgenommen Transfers vom/zum Flughafen bei selbstorganisierter Anreise. Diese Transfers sind Teil des Anreisepaketes)
  • Qualifizierte, ortskundige Landpartie-Reiseleitung per Rad
  • Zweiter Reiseleiter als Fahrer des Landpartie-Begleitfahrzeugs
  • Gepäcktransport und -service
  • Sämtlicher Service und Leistungen der Reiseleiter (z.B. Picknickvorbereitung)
  • Anfallende Kurtaxen und Bettensteuern
  • Hafen- und Flughafengebühren im Rahmen des gebuchten Anreisepaketes und auf der Reise

Unterbringung

Bitte beachten Sie, dass in Einzelfällen auch andere Hotels derselben Kategorie gebucht werden.

  • Danzig : Hotel Mercure Gdansk Stare Miasto
  • Marienburg / Malbork: Hotel Centrum
  • Frombork / Frauenburg: Hotel Kopernik
  • Kaliningrad / Königsberg: Hotel Kaiserhof
  • Nida: Hotel Nerija
  • Klaipeda: Hotel Euterpe
  • Sigulda: Hotel Sigulda
  • Riga: Hotel Avalon

Reise Charakteristika

  • Reisedauer:
    13 Tage / 12 Übernachtungen
  • Anreisetage:
    sonntags
  • Gesamtlänge der Strecke:
    ca. 469 km
  • Länge der Tagesetappen:
    ca. 35 - 62 km pro Tag
  • Beschaffenheit der Radwege:
    Wir radeln in Küstennähe, zumeist jedoch windgeschützt. Wir nutzen überwiegend Naturstrecken, selten asphaltierte Wege. Die Strecken führen durch fast ausschließlich flaches Gelände.
  • Verpflegung:
    Halbpension laut Leistungen

Übersicht der Termine

Reisezeitraum
Preis
So 09.06.2019 - Fr 21.06.2019
ab 2.395,00 € p P
So 23.06.2019 - Fr 05.07.2019
ab 2.395,00 € p P
So 07.07.2019 - Fr 19.07.2019
ab 2.395,00 € p P
So 21.07.2019 - Fr 02.08.2019
ab 2.395,00 € p P
So 04.08.2019 - Fr 16.08.2019
ab 2.395,00 € p P
So 18.08.2019 - Fr 30.08.2019
ab 2.395,00 € p P

1. Tag: Anreise nach Danzig
Für Gäste mit gebuchtem Anreisepaket Flug nach Danzig. Am Nachmittag erleben wir auf einem geführten Stadtrundgang die faszinierende Altstadt mit der Marienkirche. Abendessen in einem Restaurant in der Altstadt.

2. Tag: Durch die Weichselniederung ca. 60 km

Morgens Transfer zur Weichselmündung. Mit einer kleinen Fähre setzen wir über den Fluss. Ruhige Wege leiten uns durch das fruchtbare Schwemmland der Weichsel nach Marienburg. Die mächtige gotische Backsteinfestung war einst Hauptsitz des Deutschen Ordens.

3. Tag: Die Elbinger Höhen ca. 55 km

Wir radeln durch das zunächst flache Ermland nach Elblag/Elbing mit der prachtvollen Nikolaikirche. Von Elbing begleitet uns die waldreiche Landschaft der Elbinger Höhen nach Kadyny/Cadinen am Frischen Haff. Die Sommerresidenz des letzten deutschen Kaisers und die älteste Eiche Polens lassen wir bei einer Pause auf uns wirken. Transfer nach Frombork/Frauenburg.

4. Tag: Kopernikus und Russland ca. 40 km
In der Domburg in Frombork/Frauenburg entwickelte Kopernikus sein revolutionäres Weltbild. Eine Führung macht uns mit dem Dom, der Burg und den Arbeiten Kopernikus" bekannt. Dann radeln wir zum russischen Grenzübergang Rehfeld/Grzechotki, von dort Busfahrt nach Kaliningrad. Eine abendliche Schifffahrt auf dem Pregel ist ein besonderes Erlebnis.

5. Tag: Die Bernsteinküste ca. 30 km
Morgens besichtigen wir den Königsberger Dom. Immanuel Kant fand hier seine letzte Ruhestätte. Per Transfer gelangen wir an die Bernsteinküste. Die seit über 40 Jahren brachliegenden Wiesen haben sich zu ursprünglichen Wacholderheiden entwickelt – ein Paradies für seltene Singvögel. Bei Palmnicken besichtigen wir das Bernsteinkombinat und radeln zum traditionsreichen Ostseebad Rauschen. Bustransfer zum Hotel in Königsberg.

6. Tag: Kurische Nehrung – Russischer Teil ca. 55 km
Busfahrt in das Ostseebad Cranz am Eingang zur Kurischen Nehrung. Der russische Teil ist Nationalpark. Wir radeln auf der Landzunge bis nach Rossitten. In der berühmten Vogelwarte erleben Sie die Arbeit der Ornithologen. Ein Picknick mit Räucherfisch stärkt für den Nachmittag. Der Wald der tanzenden Bäume und die Epha-Düne sind weitere Stationen bis zur russisch-litauischen Grenze. Am späten Nachmittag erreichen Sie Nidden.

7. Tag: Nidden – Pausentag

Morgens besteigen wir die Hohe Düne, von der schon Alexander von Humboldt restlos begeistert war. Der Rest des Tages steht zum Bummeln, zum Baden oder zum Besuch des Thomas-Mann-Hauses zur Verfügung.

8. Tag: Kurische Nehrung – Litauischer Teil ca. 55 km
Ein traumhafter Radweg erschließt die Nehrung auf litauischer Seite. Mal sieht man die Ostsee auf der einen, mal das Kurische Haff auf der anderen Seite. Nach dem Picknick in Juodkrantė/Schwarzort sehen wir die Holzskulpturen auf dem Hexenberg. Mit einer Fähre setzen wir nach Klaipėda über. Ein abendlicher Bummel führt uns bis zum Ännchen von Tharau.

9. Tag: Žemaitija-Nationalpark ca. 62 km
Morgens radeln wir auf dem Küstenradweg nach Palanga. Dann geht es per Bus ins Landesinnere. In der herrlichen Wald- und Seenlandschaft des Žemaitija-Nationalparks steigen wir aufs Elektrorad und umrunden den See Plateliai unter kundiger Führung. Ein Bustransfer bringt uns zu Ihrem in einem Gutshof gelegenen Hotel in der Umgebung von Šiauliai.

10. Tag: Berg der Kreuze, Schloss Rundāle ca. 33 km
Bustransfer bis kurz vor die lettische Grenze. Unterwegs besichtigen wir den »Berg der Kreuze«, ein nationales Heiligtum Litauens. Wir radeln durch das Kurland, dessen Herzöge sich in Rundāle eine gewaltige Residenz bauen ließen. Abends erreichen wir Sigulda, im Gauja-Nationalpark gelegen, nach einem Bustransfer.

11. Tag: Ordensburgen, Gauja-Nationalpark ca. 42 km
In Sigulda besuchen wir die Ruine der Festung des Schwertritterordens. Per Elektrorad geht es über die nahe Bischofsburg Turaida zum Schloss von Birini, wo wir ein Picknick am See genießen. Dann erreichen wir die Küste des Rigaer Meerbusens. Eisenbahnfahrt nach Riga.

12. Tag: Riga, die baltische Metropole ca. 37 km

Am Morgen führt eine Rigaerin uns durch ihre Stadt. Mittags unternehmen wir einen Ausflug zum Meer. Gleich hinter der Vanšu-Brücke über die Daugava führt ein Radweg in Richtung des Seebades Jūrmala. Am Nachmittag bringt uns ein Bus zurück.

13. Tag: Heimreise
Für Gäste mit gebuchtem Anreisepaket Rückflug nach Deutschland.


(C)
Mieträder
E-Bike 8-Gang
Preis: inklusive

Weitere Informationen finden Sie unter "Leihrad Informationen".

Transfer Informationen

Anreisepaket ab/bis Frankfurt
Preis: ab 295,- Euro/Pers.

Saisonzuschlag 21.07.19: 35,- Euro

Saisonzuschlag 7.07.19: auf Anfrage

Zug zum Flug (Hin- und Rückreise)
2.Klasse: 60,- Euro/Pers.
1.Klasse: 120,- Euro/Pers.




Sonstige mögliche Leistungen
Visum für Russland inkl. Auslands-Krankenversicherung: 120,- Euro/Pers.

Folgende Modelle stehen zur Wahl:
  • Räder mit Shimano-8-Gang-Nabenschaltung mit Felgenbremsen und Rücktritt (inklusive): Benutzen Sie bitte vorrangig die Felgenbremsen.
  • Räder mit Shimano-24-Gang-Kettenschaltung ohne Rücktrittbremse (Aufpreis)
  • Elektroräder mit Shimano-8-Gang-Nabenschaltung und Rücktrittbremse (Aufpreis)
Die Sättel sind gut gepolstert und gesäßfreundlich geschnitten. Wenn Sie dennoch lieber Ihren eigenen Sattel mitbringen möchten, steht dem nichts im Wege. Für alle technischen Dinge rund ums Fahrrad ist Ihr Radbegleiter zuständig. Bitte wenden Sie sich umgehend an ihn, falls ein Problem oder ein Defekt auftritt. Auch wenn Sie Ihr eigenes Rad mitbringen, können Sie mit seiner Hilfe rechnen. Er ist natürlich nur auf unsere Räder vorbereitet. Das gilt besonders für Ersatzteile. Die Tourenräder gibt es in unterschiedlichen Rahmengrößen und -formen. Wir bitten Sie daher, uns bis spätestens 6 Wochen vor Reisebeginn Ihre Körpergröße durchzugeben und uns mitzuteilen, ob Sie ein Rad mit tiefem Einstieg oder ein Herrenrad bevorzugen. Viele Herren bevorzugen wegen des leichteren Auf- und Absteigens ebenfalls Rahmen ohne Oberrohr (sog. Damenrad).  Bei einer Körpergröße >185cm empfehlen wir ein Herrenrad.

E-Bike
Sie können auch ein Elektrorad buchen. Es ist ein Damenrad mit stabilem Rahmen und tiefem Einstieg. Die 8-Gang-Nabenschaltung mit Rücktritt sorgt für den gewohnten Fahrkomfort und sehr gute Sicherheit. Der Elektromotor bietet Ihnen eine Unterstützung der eigenen Muskelkraft in drei Abstufungen. Ein leistungsfähiger Akku sorgt für die verlässliche Unterstützung auch auf längeren Strecken. Die sonstige Ausstattung des Elektrorades entspricht in Qualität und Zuverlässigkeit der Ausstattung des Reiserades. 
Anreise mit der Bahn

Bahnhof:

  • Danzig
  • Riga

Anreise mit dem Flugzeug

Nächst gelegener Flughafen:

  • Danzig
  • Riga

Informationen zum Gepäcktransfer
Während Sie unbeschwert Ihre Radreise genießen, wird Ihr Gepäck in das nächste Hotel transportiert. Dort ist es verlässlich zu der in den Reiseunterlagen angegebenen Uhrzeit angekommen (in der Regel bis 16.00 Uhr).
Tagesgepäck

Wir empfehlen folgende Dinge einzuplanen:

  • Sonnenhut
  • Sonnenbrille
  • Sonnenschutzcreme
  • Regenschutz
  • bequeme Schuhe
  • Windjacke bzw. Kleidung nach dem "Zwiebelprinzip" einpacken.
  • Reiseapotheke
  • ggf. Badesachen
  • bei einem eigenen Rad ggf. ein Reparaturset
  • Helm

Reiseunterlagen
Die Reiseunterlagen erhalten Sie nach erfolgtem Rechnungsausgleich ca. zwei bis drei Wochen vor Antritt der Reise per Post.
Mit Ihren Reiseunterlagen erhalten Sie außerdem detaillierte Informationen zu Ihrer gebuchten Reise. Aufgeführt sind dort auch die Telefonnummern der Mitreisenden, damit Sie bei Bedarf (z. B. bei einer gemeinsamen Anreise) Kontakt aufnehmen können. Bitte geben Sie uns rechtzeitig Bescheid, wenn Sie damit nicht einverstanden sind.

Benötigte Dokumente
Bitte führen Sie stets einen Personalausweis bzw. einen Reisepass bei sich.


Häufig gestellte Fragen


Diese Reise ist für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. 

Versicherungen


Wir empfehlen jedem Teilnehmer den Abschluss einer Versicherung (Reiserücktritt, Reiseabbruch, Reisegepäck, (Auslands-) Krankenversicherung, etc.)

Schlechtwetter Informationen


Regenwetter - was nun?
Was machen wir bei Regenwetter? Glücklicherweise regnet es in unserer Reiseregion selten anhaltend. Den Schauer warten wir ab und radeln anschließend weiter. Auch von den anderen Niederschlagsformen lassen sich unsere Reisegäste erfahrungsgemäß ihre Laune nicht vermiesen. Mit praktischer Regenbekleidung (am besten atmungsaktiv), trockenen und warmen Füßen kann das Radeln im Regen sogar zu einem Vergnügen werden. Wenn es jedoch tatsächlich einmal bereits am Morgen "ganz dicke" herunterkommt, haben wir fast immer noch eine Allwetteridee in der Hinterhand.

Nahrungsmittel Informationen


Unverträglichkeiten etc. bitte in der Buchungsstrecke im Feld unter "Sonstiges" eintragen. Aufpreis ggf. vor Ort zahlbar.

Häufig gestellte Fragen


Essen und Trinken
Die Essgewohnheiten in Polen, Russland, Litauen und Lettland weichen durchaus nicht unerheblich von denen in Deutschland ab. Lassen Sie sich überraschen! Zum Frühstück gibt es neben Brot und Brötchen oftmals auch spezielle Pfannkuchen (Blinis / Plinsen), die sich großer Beliebtheit erfreuen. Das Frühstück wird teilweise traditionell am Tisch serviert, meistens gibt es auch Büffets. Mittags machen wir zumeist ein Picknick im Grünen. Bei schlechtem Wetter weichen wir ggf. auf eine Einkehr aus. Die Drei-Gang-Menüs am Abend haben wir abwechslungsreich für Sie zusammengestellt. Bitte teilen Sie uns bis 6 Wochen vor Abreise mit, wenn Sie grundsätzlich keinen Fisch oder kein Fleisch essen möchten.

Häufig gestellte Fragen


Helm
Bitte entscheiden Sie selbst, ob Sie, wie unsere Reiseleiter, beim Radfahren zu Ihrem Schutz einen Helm tragen möchten oder nicht. Er schützt zwar nicht vor Unfällen, kann aber ggf. Verletzungen verhindern oder mildern. Über empfehlenswerte Helme berät der Fahrrad-Fachhandel. Stiftung Warentest hält Testergebnisse aus 08/2015 bereit.

Häufig gestellte Fragen


Klima und Wetter
Wir haben die Termine so gelegt, dass im Normalfall angenehmes Radeln ohne anhaltende Hitze- oder Kälteperioden möglich ist. In Pommern herrscht ähnliches Klima wie im Nordosten Deutschlands, wenngleich der kontinentale Einfluss ein wenig größer ist. In Lettland und Litauen können Sie trotz des vorherrschenden kühl-gemäßigten Klimas mit einem angenehm warmen Sommer rechnen. Die Region überzeugt mit reichlich Sonne. Das hat seinen Grund: Weil sich Wolken über dem Wasser schneller verflüchtigen, scheint die Sonne an der Küste häufiger als im Binnenland. Doch Klima ist nicht Wetter, sodass Sie sich auf unterschiedliche Witterungsbedingungen einstellen sollten.

Häufig gestellte Fragen


Pausen und Picknicks
Bei den Treffen mit dem Begleitfahrzeug gibt es meist etwas zu naschen (Obst, Kekse etc.), vor allem aber Getränke. Sie bekommen von uns zu Beginn einen wiederverwendbaren Becher für die Reise überlassen. Sollten Sie ein praktisches Trinkgefäß daheim besitzen, können Sie dies gern mitbringen. Empfehlenswert ist trotz unseres Versorgungsservices die Mitnahme einer "Notration" Mineralwasser. Hierfür stellen wir eine wiederauffüllbare Flasche zur Verfügung. Auch sollten Sie den "kleinen Hunger" nicht vergessen. Etwas Süßes im Handgepäck zu haben, hilft zudem bei der Kontaktaufnahme mit den anderen Gästen. Die mittäglichen Picknicks werden vom autofahrenden Reisebegleiter vorbereitet, der am Morgen frisch eingekauft hat. Die Abrechnung erfolgt nach dem Umlageprinzip auf Basis des Einkaufspreises. Rechnen Sie mit ca. € 8,- pro Person und Picknick. Wünsche Ihrerseits für den Picknickeinkauf sind sehr willkommen.

Häufig gestellte Fragen


Radeln in der Gruppe
Sie radeln mit der Landpartie in einer kleinen Gruppe von durchschnittlich 16 Personen. Das Radeln in einer Gruppe ist ein schönes und geselliges Erlebnis. Ein wenig sollten Sie aber schon darauf achten, dass es mitunter auch andere Verkehrsteilnehmer gibt. Obacht ist vor allem an Kreuzungen, Brückenüberfahrten und in Städten angebracht. Auch empfiehlt es sich, nicht zu dicht aufzufahren, schon allein, um den Blick in die Landschaft besser genießen zu können. Wenn Sie anhalten möchten, hat es sich bewährt, dies per Handzeichen zu signalisieren. Bei Fahrten auf Straßen mit Autoverkehr organisiert Ihr Reiseleiter, dass die Gruppe auf ganzer Straßenbreite im Block radelt, sodass überholende Fahrzeuge nur einen Überholvorgang benötigen.

Häufig gestellte Fragen


Radeltempo
Jede Radelgruppe hat ihr eigenes Tempo. Auch gibt es Unterschiede bei der bevorzugten Geschwindigkeit zwischen den Reiseteilnehmern, denen von uns aus Rechnung getragen wird. Ein Grundsatz für uns ist, dass niemand unfreiwillig aus der Puste kommen sollte. Fühlen Sie sich nicht genötigt, schneller zu radeln als sie eigentlich möchten. Umgekehrt gibt es für diejenigen, die gern etwas zügiger unterwegs sind, immer mal wieder Möglichkeiten, ihr Tempo zu fahren. In aller Regel pendelt sich das Gruppentempo auf sehr harmonische Weise und zur Zufriedenheit aller ein.
Das Landpartie-Elektrorad bietet eine Unterstützung der Muskelkraft zum entspannten Radeln.

Häufig gestellte Fragen


Reiseprogramm und Anforderungen
Bereits in der Reisebeschreibung des Kataloges finden Sie detaillierte Hinweise auf die Streckenlänge und die Anforderungen, die das Gelände, der Wegbelag sowie die Windverhältnisse der Reiseregion beim Radeln voraussichtlich stellen. Wir radeln in gemütlichem Radwandertempo und legen regelmäßig Pausen ein. Im Hinblick auf das Relief der Landschaft und die Etappenlängen ist die Route einfach. Die Wegequalität zeigt sich recht unterschiedlich. Vom asphaltierten Radweg über Naturwege bis zur etwas staubigen Buckelpiste sind alle Varianten vertreten. Von stärkerem Autoverkehr bleiben wir dafür unbehelligt. Die Unterstützung durch den Elektromotor verleiht für die Strecken von 33-62 km in teils hügeligem Gelände zusätzlichen Schwung. Sie treffen das Begleitfahrzeug zwei- bis dreimal täglich, sodass Sie ggf. auch einmal umsteigen können.

Häufig gestellte Fragen


Trinkgeld
Der Service ist auch im Baltikum, Russland und Polen in der Rechnung enthalten. Ein Trinkgeld bei besonders gutem Service wird jedoch gern gesehen. Auch für die Stadtführungen etc. durch örtliche Führer sollten Sie bei Zufriedenheit ein Trinkgeld vorsehen. Die Reiseleiter übernehmen gern das Sammeln des Trinkgeldes und übergeben es im Namen der Gruppe.

Häufig gestellte Fragen


Verständigung
Insbesondere im gastronomischen und touristischen Bereich sprechen die Mitarbeiter zumindest einige Sätze Deutsch, sodass eine Verständigung gut möglich ist. In den Städten und touristischen Zentren werden Sie sich gut mit Englisch und Deutsch verständigen können. Unterwegs in den Dörfern kann es schon einmal vorkommen, dass nur die Landessprache gesprochen wird. Hier helfen Gestik und Mimik oder Ihre Reiseleiter als Übersetzer.

Mindestteilnehmerzahl


Mindestens 8, maximal 18 Personen

Die "Google Maps" Karte dient nur zur Übersicht und zeigt nicht die exakte Route dieser Reise an.

Ostseeradweg von Stralsund bis Stettin

Erkunden Sie die Küste von Stralsund zum Greifswalder Bodden, die Küste der Insel Usedom, einem Teil der Pommerschen Bucht, das Stettiner Haffs, zwischen Küste und den Inseln Usedom und Wollin.

Ostsee Radrundreise auf der dänischen Insel Bornholm ab Sassnitz

Mit seinen ungezählten Sonnenstunden und dem milden Inselklima ist Bornholm geradezu ein Paradies für Radreisende. Auf kaum einer anderen Ostseeinsel geht es so ruhig, gemütlich und gelassen zu

Ostsee-Radweg von Stralsund über Rügen bis Zinnowitz auf Usedom

Bernstein sammeln am Darßer Weststrand, durch feinkörnigen Sand spazieren auf Usedom, weiße Kreidefelsen bestaunen auf Rügen und die Einzigartigkeit des Kleinods Hiddensee entdecken.

Schleswig-Holstein Radtour von Nortorf über Eckernförde bis Schleswig

Auf dieser Radreise zeigt Ihnen Rainer Brockhausen, seit über 20 Jahren Reiseleiter, seine Heimat - mit ihm erleben Sie Schleswig-Holstein, die Schlei und die Ostseeküste auf eine einzigartige Weise

Pommern Radrundreise ab Danzig an der Ostsee

Alles, was an den Ländern der Ostsee so fasziniert, finden Sie auf dieser Radreise in Pommern. Pommern war schon immer eine kulturelle Brücke zwischen Ost und West, zwischen Polen und Deutschland.

Masuren Radreise ab Warschau über Ruciane-Nida

Lassen Sie sich vom unverwechselbaren Charme Masurens einfangen auf einer Radreise, die Labsal für Körper und Seele verspricht.

Süd-Schweden Radrundreise ab Stockholm über Västervik

Diese Radreise durch Schweden beginnt in Stockholm, wunderbar an der Schärenküste gelegenen. Über den Mälarsee & das Schloss Gripsholm erreichen Sie Südschweden mit Landschaften völlig unterschiedlichen Charakters.

Ostsee Radreise durch Lettland und Litauen mit Schiffsreise ab Kiel

Lohnt sich eine Radreise ins Baltikum? Unbedingt! Von Kiel aus beginnen Sie diese Radreise und gehen auf große Fahrt quer über die Ostsee nach Klaipėda, dem früheren Memel.

Dänemark Radreise von Flensburg entlang der Ostsee bis Kopenhagen

Machen Sie sich mit Ihren Rädern auf den Weg zu den imposanten Kreideklippen von Møn, beschauen die alte Königsstadt Roskilde und besuchen schließlich die kleine Meerjungfrau in Kopenhagen ...

Ostsee Radreise von Tallinn bis St. Petersburg

Diese Radreise bringt Sie an die reizvollen Küsten Estlands, für die das Baltikum so berühmt ist: die Inselparadiese Hiiumaa, Kassari, Saaremaa, den Nationalpark Lahemaa und weiter bis Russland nach St. Petersburg.

Ostsee Radreise von Vilnius bis Danzig

Zwischen Vilnius&Danzig erstreckt sich die zauberhafte Landschaft des ehemaligen Ostpreußens,die Sie auf der Radreise entdecken:Das Meer,das Haff,die Bernsteinküste &die Mündungsgebiete von Memel, Pregel & Weichsel


Der Veranstalter dieser Reise ist "Die Landpartie". Die AGB des Veranstalters. (2285-2286)

nach
oben