ebucher Vorteile

Frühbucher-Rabatt %

Online-Rabatt %

info@ebuchen.de | +49(0)2566 / 90 90 10

Rad- und Schiffsreise durch Lothringen auf der französischen Mosel an Bord der La Belle Fleur | Toul - Wasserbillig (ID: 1985-1599)

Diese Reise führt Sie durch das grüne Herz Lorraines. Sie fahren über neu angelegte Fahrradwege und alte Treidelpfade entlang der Mosel und den französischen Kanälen. Die sanfte Hügellandschaft zwischen Mosel und Meurthe bietet eine ausgewogene Abwechslung von Kultur und Natur. Kurz gesagt, ein typischer französischer Fahrradurlaub…
UVP 899,00 €
jetzt ab 855,00 €
pro Person

persönliches Angebot anfordern

Reisezeitraum wählen

Verfügbare Varianten:

Leistungen

  • 6 Übernachtungen in der der gebuchten Kabine an Bord
  • Vollpension (6 x Frühstück, 6 x Lunchpaket, 6 x Drei-Gänge-Diner)
  • Benutzung von Bettwäsche und Handtüchern (Handtuchwechsel ist täglich möglich)
  • Reiseführer (mehrsprachig), einige kurze Stadtführungen*
  • Täglich nachmittags Kaffee und Tee
  • Hafen- und Schleusengebühren

*gilt für zu den Terminen: 24.08., 31.08., 07.09. und 14.09.2019. Die Touren zu den übrigen Terminen sind ungeführt. 


Unterbringung

La Belle Fleur
Das Schiff La Belle Fleur wurde in 1929 als Frachtschiff nach dem Modell ´luxe Motor´ unter dem Namen Anjoma und mit einer Länge von 31,45 Metern, auf der bekannten Schiffswerf Dageraad in Woubrugge gebaut. Später wurde der Rumpf verlängert auf die derzeitigen 44,32 Meter. In 1993 wurde das Schiff zum Passagierschiff umgebaut. Hierbei wurde Sie auch umbenannt und erhielt den Namen Sylvia. In 1999 gab der letzte Eigner dem Schiff die Namen seiner beiden Töchter Eva Josiena. Schließlich wurde sie 2013 von uns auf den Namen La Belle Fleur getauft.
Wir haben das Innere des Schiffes mittlerweile renoviert, dadurch verfügen wir nun über neun Doppelkajüten. Neben den komfortablen Kajüten  gibt es ein herrliches Sonnendeck und einen gemütlichen Salon. 
Durch die La Belle Fleur konnten wir unsere Leidenschaft zum Beruf machen.  Wir wollen Sie von der reichen Kultur, Geschichte und Natur der Gegend rund um die Mosel und die Hollandische Polders geniessen lassen. Wir sind gerne Ihr Gastherr und Ihre Gastfrau,  und verwöhnen Sie mit herrlichen Schiffsmahlzeiten. 

Weitere Informationen finden Sie unter "FAQ/Wissenswertes".

Reise Charakteristika

  • Reisedauer:
    7 Tage / 6 Übernachtungen
  • Anreisetage:
    samstags
  • Gesamtlänge der Strecke:
    ca. 202 - 227 km
  • Länge der Tagesetappen:
    ca. 15 - 55 km pro Tag
  • Beschaffenheit der Radwege:
    Sie fahren über schöne, neu angelegte Fahrradwegeentlang der Mosel und den französischen Kanälen.
  • Verpflegung:
    Vollpension laut Leistungen

Übersicht der Termine

Reisezeitraum
Preis
Sa 31.08.2019 - Fr 06.09.2019
ab 855,00 € p P
Sa 14.09.2019 - Fr 20.09.2019
ab 855,00 € p P
Sa 28.09.2019 - Fr 04.10.2019
ab 855,00 € p P
Sa 12.10.2019 - Fr 18.10.2019
ab 855,00 € p P
Samstag:
Die Besatzung der La Belle Fleur heißt Sie rund 15:00 Uhr gern herzlich Willkommen an Bord in dem charmante französischen Festigungsstädtchen Toul, welches Sie nach dem Kaffee mit dem Reiseleiter besuchen werden.

Sonntag: (Radtour ca. 17 km)
Sie folgen heute der Mosel, die sich hier durch das Tal schlängelt, und besichtigen Schleusen und alte Flussarme. In Liverdun wartet das Schiff auf Sie, unter dem wachsamen Auge des Schlosses dieser Stadt.

Montag: (Radtour ca. 30 km)
Heute führt Sie der Radweg überwiegend entlang des Verbindungskanals zwischen Mosel und Meurthe nach Nancy. Nach einem Besuch der Stadt geht die Tour weiter zu dem ruhigen, typisch französischen Dörfchen Pompey.

Dienstag: (Radtour ca. 55 km oder 25 km)
Die heute auf dem Programm stehende Tour kann man als etwas abenteuerlich bezeichnen. Auf neu angelegten Radwegen entlang der Mosel, werden Sie über Pont-à-Mousson nach Metz geführt. Sie können sich jedoch auch entscheiden, um nach dem Besuch von Pont-à-Mousson an Bord bis nach Metz mitzufahren und die Radtour so zu verkürzen.

Mittwoch: (Radtour ca. 35 km)
Heute radeln Sie entlang der Mosel und können Sie all das genießen, was diese Gegend groß gemacht hat. Sie fahren, vorbei an alten Stahlfabrieken und Pumpwerken, von Metz nach Thionville.

Donnerstag: (Radtour ca. 40 km)
Heute verlassen wir Frankreich mit dem Rad und befahren, nach den französischen, die Radwege von Luxemburg und Deutschland. Bevor wir Frankreich verlassen, machen wir einen Abstecher entlang einiger Bunker der Maginot Linie in den Wäldern um Cattenom, aber auch ein Besuch der Burg in Sierck-Les-Bains ist ein Muss. Genießen Sie die bezaubernden Aussichten auf der Burg und entdecken Sie warum dieses Grenzörtchen seine Existenz schon seit dem Mittelalter zu verteidigen wusste. Gegen Ende des Tages können Sie, noch bevor Sie den Liegeplatz des Schiffes erreichen, die römische Villa bei Nennig besuchen, und über die prächtigen Mosaike dort staunen.

Freitag: (Radtour ca. 35 km)
Die Tour führt Sie heute durch die Weinberge und entlang des Weinmuseums in Ehnen, um dann Nachmittags in Wasserbillig anzukommen, wo das Team der La Belle Fleur Sie nach dem Kaffee verabschiedet.



(C)
Mieträder
Trekking-Rad mit 24-Gang-Schaltung
Preis: 70,- Euro/Rad
Eigenes Rad
Die Mitnahme von eigenen Fahrrädern ist bei dieser Reise aufgrund von praktischen Problemen nicht möglich.
Die Schiffsfahrräder sind Trekking Räder, 24 Gängen, Handbremsen und einer Fahrradtasche.
E-Bike
 E- Bikes sind begrenzt zu mieten.
Anreise mit der Bahn

Bahnhof:

  • Wasserbillig
  • Toul

Anreise mit dem Flugzeug

Nächst gelegener Flughafen:

  • Straßburg
  • Luxemburg

Anreise mit dem PKW
Wenn man von die Autobahn A31 kommt, richtung Toul Centrum folgen. Wenn man über die Brücke ist mit alle Flaggen von Europäise Länder direkt Links abbiegen (vor die grosse Schleuze). Sie fahren dann eine kleine Weg runter (ca. 500 Meter) und kommen entlang die Kanu Verein (Location de canoë & kayak) und fahren durch bis zum ende. Wenn Sie über die Schleuze bei die Kreuzung mit Ampel kommen sind Sie zu weit gefahren.
Tagesgepäck

Wir empfehlen folgende Dinge einzuplanen:

  • Sonnenhut
  • Sonnenbrille
  • Sonnenschutzcreme
  • Regenschutz
  • bequeme Schuhe
  • Windjacke bzw. Kleidung nach dem "Zwiebelprinzip" einpacken.
  • Reiseapotheke
  • ggf. Badesachen
  • Helm

Sonstiges Gepäck
Jede Kabine verfügt über einen Schrank mit Regalen. Darüber hinaus gibt es einen großen Stauraum unter jedem Bett. Ein Koffer oder Trolley eignet sich am besten.
Reiseunterlagen
Nach erfolgtem Rechnungsausgleich erhalten Sie ca. zwei bis drei Wochen vor Anreise Ihre Reiseunterlagen per Post. Bei kurzfristigen Buchungen kann die Zustellung der Unterlagen auch per E-Mail erfolgen. 
Benötigte Dokumente
Bitte führen Sie stets einen Personalausweis bzw. einen Reisepass bei sich. 
EU-Staatsangehörige (bei denen keine besonderen Verhältnisse vorliegen z.B. doppelte Staatsbürgerschaft, Erstwohnsitz im Ausland oder vorläufig ausgestellte Reisedokumente), benötigen für diese Reise einen gültigen Personalausweis oder Reisepass, der nach Reiseende noch mind. 6 Monate gültig sein muss. Sollten Sie eine andere Staatsbürgerschaft bzw. mehrere Staatsbürgerschaften besitzen oder wenn Sie besondere gesetzliche Bestimmungen zu beachten haben, so informieren Sie sich bitte über die jeweiligen Visa- und Einreisebestimmungen bei Ihrem zuständigen Konsulat.  

Häufig gestellte Fragen


Alle km-Angaben sind ca.-Angaben.

Diese Reise ist für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Minderjährige Personen können an der Reise nicht ohne einen Erziehungsberechtigten bzw. eine von diesem berechtigte Begleitperson teilnehmen.

Bei diesem Angebot handelt es sich um eine Pauschalreise gemäß § 3 zu Art. 250 EGBGB/ bzw §651 BGB

Versicherungen


Wir empfehlen jedem Teilnehmer den Abschluss einer Versicherung (Reiserücktritt, Reiseabbruch, Reisegepäck, (Auslands-) Krankenversicherung, etc.)

Schlechtwetter Informationen


Geradelt wird auch bei schlechtem Wetter. Bitte planen Sie entsprechende Kleidung ein. Teilstrecken können ggf. mit der Bahn, mit dem Schiff oder per Bus abgekürzt werden. Sehen Sie es wie die Ostfriesen - schlechtes Wetter gibt es nicht, es gibt nur falsche Kleidung.

Weitere Infos zur Unterbringung


Die Kabinen auf der La Belle Fleur sind komfortabel eingerichtet. Inzwischen verfügt die La Belle Fleur über neun Doppelkabinen. Die Kabinen haben Split Level Einzelbetten und Leselampen. Die Dreierkabinen verfügt über ein Hochbett und ein Einzelbett.  Es gibt ausreichend die Möglichkeit um die Kabinen täglich zu lüften, jede Kabine hat ein eigenes Fenster das von innen geöffnet werden kann. Alle Kabinen sind ausgestattet mit Waschbecken mit Kalt- und Warmwasser und mit eigener Dusche und WC.
Jede Kabine bietet einen Schrank mit Legefächern und Hängeteil in dem sie Ihre Kleidungstücke verstauen können. Ihren Koffer oder Reisetasche können Sie unter das Bett schieben. Bei Ankunft ist Ihr Bett frisch bezogen und ein Handtuch-Set liegt für Sie bereit. Die Betten haben gute Matratzen, eine Bettdecke und ein Kopfkissen.  Während Ihrer aktiven Rad-und Schiffsreise wir Ihre Kabine zweimal geputzt und die Handtücher werden zweimal gewechselt. Das Wasser auf der La Belle Fleur ist im Allgemeinen Trinkwasser, nur die Toiletten werden mit Flusswasser gespült um die Wasser zu sparen. 

Der Salon der La Belle Fleur ist sehr geräumig und hell wegen der vielen Fenster. Er hat auch eine Anzahl runder ´Bullaugen´ knapp über der Wasserlinie, so dass Sie beim Frühstücken die vorbeischwimmenden Enten und Schwäne beobachten können.
Der Salon ist stimmungsvoll eingerichtet und hat die charakteristische Ausstrahlung eines Schiffsalons.
Vor und nach den Mahlzeiten ist der Salon ein herrlicher Platz um für ein gutes Buch, ein Gespräch oder ein Kartenspiel. Auch für Ihr leibliches Wohl wird hier immer gesorgt.

Auf dem großzügigen Schiffsdeck  können Sie, nach einem genüsslichen Abendessen,  mit einem guten Glas Wein oder Bier von den schönen Aussichten auf die Mosel & Meurthe genießen. Tagsüber finden Sie hier immer ein Plätzchen zum Sonnenbaden, um ganz entspannt ein Buch zu lesen, oder um einfach die Seele baumeln zu lassen. 

Sehenswürdigkeiten


  • Remich
    Die Stadt darf sich zu Recht „die Perle an der Mosel“ nennen. Umarmt von Weingärten und Wäldern schmiegt sie sich an die Mosel. Schmal sind die vielen steilen Straßen und Gässchen der ehemaligen Stadtviertel, in denen alte, gemütliche Cafes zum Verweilen einladen. Spazieren Sie durch die alte Stadtmauer von St. Nikolaus und versetzen Sie sich in das Leben der Fischerfamilien, die hier einst mit und von dem Fluss leben mussten. Am Ufer gegenüber liegt die Stadt Nennig. Sie beherbergt mit alten römischen Villen die fantastischsten Mosaiken, die nördlich der Alpen zu bewundern sind. Ganz bestimmt einen Ausflug wert.
  • Schengen
    Im Dreiländereck (Deutschland-Frankreich-Luxemburg) gelegen hat dieser Ort Geschichte geschrieben. Am 14. Juni 1985 wurde hier das berühmte Schengener Abkommen unterzeichnet. Ein Denkmal am Ufer erinnert daran. Aber noch mehr hat Schengen zu bieten: die luxemburgische Weinstraße beginnt hier, eine alte Wasserburg findet sich in ihren Mauern und vor allem das eindrucksvolle Schengener Schloss, das viele kleine und größere Berühmtheiten beherbergte. Auch Victor Hugo hat von hier aus die Umgebung genossen.
  • Sierck-les-Bains
    Eine alte Burg hält die Wache über den Ort, noch im Dreiländereck gelegen. Sie erzählt Geschichten von vergangenen Kriegen und schauerlichen Liebesgeschichten. Das vollständig renovierte Kloster Marienfloss, der malerische historische Ortskern laden zu einem beschaulichen Besuch ein.
  • Thionville
    Thionville widerfuhr eine wechselvolle Geschichte. Von Jahrhundert zu Jahrhundert wurde die Stadt abwechselnd von den Karolingern, den Spaniern, den Habsburgen, den Franzosen, von den Deutschen beherrscht. Sie hinterließen ihre Spuren bis in die städtebauliche Architektur hinein. Viele Gebäude sind trotz zerstörerischer Kriege erhalten geblieben und dokumentieren die reiche Vergangenheit. Von morgens bis tief in die Nacht ist sie heute von echtem französischem Savoir Vivre erfüllt, das alle Besucher mitreißt.
  • Metz
    3.000 Jahre Geschichte haben der Stadt Metz einen starken Charakter verliehen. Das außergewöhnliche Erbe der Stadt wird von einem Grüngürtel und den Flüssen Mosel und Seille geschützt. Seit Saint-Arnould, Bischof von Metz im 7. Jahrhundert, empfang die Stadt in ihren Mauern große Männer, deren Einfluss die Welt der Literatur, der Politik, der Wissenschaft und der Kunst geprägt hat. Die Legenden spielen mitten in den Gassen und können bis in die Steine nachvollzogen werden.
  • Pont à Mousson
    Einstmals das intellektuelle Zentrum von Lothringen durch die Gründung der Universität die schon im Jahr 1572 am Ostufer der Mosel errichtet wurde. Am Westufer ließen die Herzogen von Lothringen im 13. Jahrhundert eine neue Stadt bauen. Die Verbindung zwischen der alten und der neuen Stadt wurde die Brücke der die Stadt Pont à Mousson ihren Namen verdankt.
  • Nancy
    Die zwei bekanntesten Attraktionen von Nancy ist einmal die Jugendstilbewegung deren Spuren Sie durch die ganze Stadt bewundern können. Anderseits können Sie von der Place Stanislas genießen, einer der schönsten Plätze der Welt aus dem 18. Jahrhundert, der inzwischen zum UNESCO Weltkulturerbe gehört.
  • Toul
    Die Stadt Toul ist eine der ältesten Städte der Region und die einzige Stadt die sich über die Jahrhunderte weg so gut erhalten hat. Kennzeichnend für die Stadt sind ihre vier Tore: Das Moseltor, das französische Tor, das Metzer Tor und das Jeanne d’Arc Tor. Der Kampf der Bewohner für den Erhalt der kirchlichen Macht in der Stadt unter Führung des Bischofs hat zur Gestaltung vieler schöner Häuserfassaden geführt. In der Umgebung von Toul gibt es auch immer noch Weinbauern

Häufig gestellte Fragen


Getränke an Bord:
Neben diversen alkoholfreien Getränken, sind an Bord auch Bier, Rot- und Weißwein erhältlich. Erwerben Sie unterwegs bei einem Weingut einen leckeren Wein, ist es kein Problem diesen an Bord zu genießen, jedoch wird hierfür ein Korkengeld in Rechnung gebracht.

Häufig gestellte Fragen


Bedienungs- und Trinkgelder:
Bei der Abrechnung ist der Endbetrag immer inklusive Bedienungsgeld und MWST angegeben. Auch der Preis auf einem Taximeter ist inklusive Bedienungsgeld. Für besondere Hilfe oder Service kann aber ein Trinkgeld gegeben werden, das von der Höhe der Rechnung bzw. Von der Qualität abhängt. Dies ist immer freiwillig.

Häufig gestellte Fragen


Geldangeledenheiten:
In fast allen Orten gibt es einen Geldautomaten (EC/Maestro), wo Sie 24 Stunden am Tag Bargeld bekommen. Hierzu brauchen Sie eine EC-Karte.

Nicht inkludierte Leistungen


  • Fahrradmiete
  • Versicherungen
  • An- und Abreise
  • Parkgebühren und andere Transfers
  • Getränke an Bord
  • Persönliche Versicherungen
  • Exkursionen

Nahrungsmittel Informationen


Vegetarisches Essen und Diäten (nur medizinisch notwendige) sind möglich, wenn dies beim Buchen der Reise angegeben wird. Für Diäten wird ein Mehrpreis von 50,- Euro/Pers. berechnet.

Die "Google Maps" Karte dient nur zur Übersicht und zeigt nicht die exakte Route dieser Reise an.


Der Veranstalter dieser Reise ist "Actieve Vaarvakanties". Die AGB des Veranstalters. (2670-2672)

nach
oben