info@ebuchen.de | +49(0)2566 / 90 90 10

Aktuelle Hinweise zum Coronavirus finden Sie hier.

Bretagne Radreise von Rennes nach Brest | 7 Übernachtungen - geführte Tour (ID: 2256-2140)

Land zwischen Wasser und Himmel, reich an Zeugen der Vorzeit und Heiligenlegenden. Auf dem Rad entlang einer der schönsten Küsten Frankreichs bis „ans Ende der Welt“. Eine Reise zu Korsarenhäfen, Pfarrbezirken, pittoresken Städten und einer Gastronomie par excellence

Aktuelle Veranstalterinformationen

ebuchen ohne Risiko, flexibel bleiben, sorglos reisen!

Sofern das gebuchte Ziel bedingt durch eine Pandemie nicht erreichbar ist und die gebuchten Leistungen nicht erbracht werden können, bzw. wenn Sie mit erheblichen Einschränkungen rechnen müssen, so haben Sie die Wahl, kostenfrei umzubuchen, einen Reise-Gutschein zu wählen oder Ihre Zahlung erstatten zu lassen.

jetzt ab 1.840,00 €
pro Person

persönliches Angebot anfordern

Reisezeitraum wählen

Verfügbare Varianten:

Leistungen

  • 7 Übernachtungen mit Frühstück (Samstag bis Samstag)
  • 5 mehrgängige, ausgewählte Abendessen
  • 1 mehrgängiges Abendessen mit Meeresfrüchteplatte
  • Wasser zum Abendessen
  • Alle Kurtaxen und Tourismusabgaben
  • Alle Zwischentransfers laut Programm
  • Alle Eintrittsgebühren laut Programm
  • Tourenrad (Pedelec nach Verfügbarkeit gegen Aufpreis erhältlich)
  • Begleitfahrzeug
  • Gepäckservice
  • Zusätzliche (Stadt-)Führung in Rennes
  • Schifffahrt von und zur Île d'Ouessant
  • Trinkflasche
  • 2 Reisebegleiter

Unterbringung

Gute bis ausgezeichnete Hotellerie mit viel Ambiente, teils zentral gelegen. Eine Vierfachübernachtung. Beste sorgfältig ausgesuchte, landestypische Restaurants, ein Abendessen mit Meeresfrüchten

Reise Charakteristika

  • Reisedauer:
    8 Tage / 7 Übernachtungen
  • Anreisetage:
    samstags
  • Gesamtlänge der Strecke:
    ca. 220 km
  • Länge der Tagesetappen:
    ca. 27 - 39 km pro Tag
  • Beschaffenheit der Radwege:
    Sie radeln meist auf asphaltierten oder gut befestigten Wegen durch eine kaum besiedelte und verkehrsarme Landschaft. Insgesamt eine mittelschwere Radreise mit einigen kurzen Steigungen.
  • Verpflegung:
    Halbpension + 1 x Mittagessen laut Leistungen

Übersicht der Termine

Reisezeitraum
Preis
Kostenfreies Angebot
Sa 14.08.2021 - Sa 21.08.2021
ab 1.840,00 € p P
Sa 21.08.2021 - Sa 28.08.2021
ab 1.840,00 € p P
1. TAG: SAMSTAG
In Rennes erwartet Sie das komfortable Hotel Mercure Rennes Centre Parlement****, zentrumsnah und unweit des Bahnhofs gelegen. Um 17 Uhr treffen wir uns in der Hotelhalle und zeigen Ihnen unter fachkundiger Führung die lebendige Studentenstadt mit ihren Fachwerkhäusern aus dem 15. - 17. Jh. Der restliche Abend steht Ihnen zur freien Verfügung.

2. TAG: SONNTAG Rennes – Dinan (39 km)
Nach einer kurzen Zugfahrt beginnt unsere Radreise am Sonntagmorgen in Combourg. Das typisch bretonische Örtchen mit seinen vielen Natursteinhäusern aus Granit, in dem der Vicomte de Chateaubriand seine Jugend verbrachte, gilt als Wiege der Romantik. Ohne größere Steigungen radeln wir entlang des malerischen Canal d’Ille-et-Rance, der die Städte Rennes und Saint-Malo verbindet. Am Anfang des 19. Jahrhunderts gebaut, um die Seeblockade der Engländer zu umgehen, wird er heute nur noch von Sport- und Hausbooten genutzt. Ziel der beschaulichen Sonntagsetappe über einsame Wege und vorbei an blumengeschmückten Weilern ist Dinan, eine der ältesten mittelalterlichen Städte der Bretagne. Hoch über der Rance gelegen, präsentiert die Ville d’art et d’histoire ihr kulturelles Erbe auf imponierende Weise. Sie beeindruckt mit schmucken Fachwerk- und reichen Bürgerhäusern, einer mächtigen Stadtmauer aus dem 13. Jahrhundert und dem großen, Château de Dinan genannten, Donjon. Wir logieren im geschmackvoll eingerichteten Le d’Avaugour***, einem Hotel in historischen Gemäuern mitten in der Altstadt. Nach einem Stadtrundgang genießen wir ein vorzügliches Abendessen in einem charmanten Restaurant.

3. TAG: MONTAG Dinan – Morlaix (36 km)
Ein Bus bringt uns in zweistündiger Fahrt ins Finistère, dem Kernland der Bretagne, was wörtlich übersetzt „das Ende der Welt“ bedeutet. Von den Monts d’Arrée schweift der Blick über scheinbar grenzenloses Land, das an irische Torfmoore und Heideland erinnert. Wenn sich der Nebel über die Hügel legt, lässt eine geheimnisvolle Atmosphäre erspüren, warum dieses Land seit ewigen Zeiten so viele Legenden hervorgebracht hat. Wir spazieren durch den Wald von Huelgoat. Seine majestätischen Eichen und Buchen und die riesigen moosbewachsenen Granitfelsen haben zahlreiche Maler und Schriftsteller inspiriert. Auf einer ehemaligen Bahnstrecke radeln wir auf einsamen Wegen nach Morlaix, einem pittoreskem Städtchen in einem engen Flusstal, über das sich eine gewaltige Eisenbahnbrücke aus dem Jahr 1861 schwingt. Unser Rundgang durch die Altstadt führt uns zu den für die Stadt typischen Häusern mit verglasten Innenhöfen, den so genannten Laternenhäusern. Wir werden im altehrwürdigen Hotel de L’Europe*** erwartet, in dem schon General de Gaulle weilte. Zum Dîner treffen wir uns in einer beliebten Crêperie. 

4. TAG: DIENSTAG Morlaix – Pointe St. Mathieu (37 km)
Am Morgen radeln wir auf leicht hügeliger Strecke nach St. Thégonnec, einem ausgezeichneten Beispiel der berühmten Enclos Paroissiaux, umfriedeter Pfarrbezirke, die eine typische Ausdrucksform bretonischer Kunst darstellen. Wenig später in Guimiliau begegnen wir einem weiteren Ensemble, ausgestattet mit einem der berühmtesten Kalvarienberge der Bretagne und einer besonders schönen Pfarrkirche aus dem 17. Jahrhundert. Nach der Mittagspause erreichen wir Lampaul-Guimiliau, wo uns eine Kirche mit farbenprächtiger Innenausstattung überrascht. Von dort lassen wir uns am Nachmittag zur Pointe St. Mathieu bringen. Im gleichnamigen Dorf mit der Ruine einer Abteikirche aus dem 6. Jahrhundert logieren wir bis zum Ende unserer Reise (vier Übernachtungen) in der Hostellerie de la Pointe Saint Mathieu****, einem komfortablen Hotel mit Spa und hervorragender Küche. 

5. TAG: MITTWOCH Rundfahrt Île d’Ouessant (35 km) 
Ein Höhepunkt dieser Reise ist die Radrundfahrt auf der Île d’Ouessant, bretonisch Enez-Eussa, Haupteiland eines von zahlreichen Inseln und Klippen geprägten Archipels, auf das uns ein Versorgungsboot in eineinhalb Stunden bringt. Der Golfstrom sorgt hier in seinen Auswirkungen für Strömungen, die zu den gewaltigsten der Weltmeere gehören. Als Naturschutzgebiet und UNESCO Biosphärenreservat ist die Insel Nistplatz zahlreicher seltener Seevögel. Vorbei an kleinen Getreidefeldern und Salzwiesen mit braunen Wollschafen, passieren wir immer wieder Kapellen und Gedenkstätten, die zu Ehren ertrunkener und verschollener Seefahrer errichtet wurden. Lampaul, den kleinen Hauptort der Insel, erreichen wir zur Mittagszeit. Am Spätnachmittag besteigen wir wieder die Fähre, die uns zurück zum Festland bringt. Beim gemeinsamen Abendessen nehmen wir uns genug Zeit, um den eindrucksvollen Tag Revue passieren zu lassen.

6. TAG: DONNERSTAG Rundfahrt Westliches Finistère (27 km + 8 km Wanderung)
Wir beginnen den heutigen Tag mit einer gut zweistündigen Wanderung an der aussichtsreichen Felsenküste. Während unseres Spaziergangs erleben wir noch einmal die wildromantische bretonische Küste und treffen auf Zeugen aus dem Zweiten Weltkrieg. Ziel unserer Wanderung ist das Fort de Bertheaume, das fast 500 Jahre lang der Verteidigung der Bretagne diente. Auf kleinen Sträßchen, vorbei an Gehöften und Weilern, erreichen wir die Côte d’Abers (Küste der weiten Mündungen). Ab und an wird die Küstenlandschaft von kleinen malerischen Häfen und weißen Sandstränden aufgelockert, die zum Verweilen einladen. Kurz bevor wir wieder unser Hotel erreichen, überqueren wir auf einem Steg die malerische Bucht von Le Conquet und genießen den Ausblick auf den idyllischen Hafen. Zum Abendessen treffen wir uns in einem von Einheimischen vielbesuchten Hafenrestaurant.

7. TAG: FREITAG Rundfahrt Nördliches Finistère (38 km)
Per Bus gelangen wir nach Brignogan Plage, wo unsere Radetappe durch die nordwestlichste Ecke des euro päischen Festlands beginnt. In Le Folgoët lohnt ein Halt, um die dortige Wallfahrtskirche, ein Meisterwerk bretonischer Kirchenarchitektur, zu besichtigen. Kleine verträumte Badebuchten, umrahmt von riesigen Felsblöcken und Steinen, prägen hier die Landschaft. Ein besonderer Höhepunkt ist die Pointe de Pontusval. Romantisch thront hier der kleine gleichnamige Leuchtturm auf den Felsen neben einer kleinen Badebucht. Zum Abschlussdîner erwartet uns eine vorzügliche Meeresfrüchteplatte.

8. TAG: SAMSTAG
Pointe St. Mathieu – Brest Nach dem Frühstück bringt uns ein Bus zum ca. 35 km entfernten Flughafen bzw. Bahnhof nach Brest, wo unsere eindrucksvolle Radreise durch die Nordbretagne und das Département Finistère endet.


(C)
Mieträder
Bei dieser Reise ist das Tourenrad bereits im Preis inkludiert. 

E-Bike/Pedelec
gegen Aufpreis und nach Verfügbarkeit
Preis: 180,- Euro/Rad
mögliche Zusatznächte
Rennes (Hotel Mercure Rennes Centre Parlement****)
Die lebendige Studentenstadt eignet sich hervorragend, um Ihre Reise früher zu beginnen. Genießen Sie die vielen Crêperien und das kulturelle Angebot.
Preise auf Anfrage

Pointe Saint Mathieu (Hostellerie de la Pointe Saint Mathieu****)
Wer am Ende der Welt seine Ruhe sucht, ist in diesem Hotel, wo auch französische Filmstars gerne verweilen, bestens aufgehoben
Preise auf Anfrage

Beim Rahmen wurde ein agiler Tiefeinsteiger gewählt, der sich durch hervorragende Steifigkeitswerte auszeichnet und durch modernes Design und die verschiedenen Farben eine wahre Augenweide geworden ist. Drei verschiedene Rahmengrößen lassen für jeden Gast das optimale Fahrrad finden. Eine Vorbestellung ist nicht nötig, auf jeder Reise werden genügend verschiedene Größen zur Verfügung stehen. Der moderne Alurahmen macht das Rad zudem um drei Kilogramm leichter als seinen Vorgänger (bis 2018). Auch die doppelseitigen Satteltaschen stehen Ihnen natürlich weiterhin zur Verfügung.

Ein besonderes Highlight ist die stufenlose Enviolo/NuVinci-Schaltung. Stufenlos heißt, dass das Rad prinzipiell über eine unendliche Anzahl an Gängen verfügt. Jede leichte Bewegung des intuitiven Drehgriffes lässt Sie ihren Wunschgang fein abstimmen. Die gesamte Spannweite lässt sich mit einem Fahrrad mit 18 Gängen vergleichen. Das neue Rad verfügt mit der Enviolo/NuVinci-380-Schaltung natürlich über das Premiummodell des Herstellers, welches sich durch einen ausgezeichneten Wirkungsgrad auszeichnet. Mit der neuen Schaltung radeln Sie immer im richtigen Gang und ohne Unterbrechung der Tretbewegung.

Ihr Fahrkomfort steht im Mittelpunkt: Individuell höhenverstellbar, lässt sich das Rad bestens an Ihre Bedürfnisse anpassen. Durch eine aufrechte Sitzposition erleben Sie die Eindrücke der wunderschönen Landschaft intensiver. Die ergonomischen Griffe lassen Sie entspannt radeln. Die pannensichere Bereifung und zwei perfekt auf die Alufelgen abgestimmte Bremsen machen jede Strecke leicht beherrschbar.

Das Tourenrad eignet sich für Straßen ebenso gut wie für versteckte Feldwege in der freien Natur. Somit steht einer genussvollen Radelei nichts im Wege.

E-Bike
Die Entwicklung im eBike-Sektor schreitet rasant voran und Rotalis ist am Puls der Zeit. Gemeinsam mit dem langjährigen Partner Victoria erhalten Sie seit 2020 ein neues, modernes Pedelec zur Verfügung. Beim Antrieb wird auf den Marktführer aus Deutschland gesetzt. Der ruhig laufende Bosch Active Line Plus-Mittelmotor glänzt in Puncto Leistungsfähigkeit und Fahrgefühl und bietet zusammen mit einem leistungsfähigen Akku genügend Reichweite. Das Intuvia-Display von Bosch lässt sich spielerisch bedienen und sorgt für die optimale Unterstützungsstufe. Ein weiteres Highlight ist die bewährte stufenlose Enviolo/ NuVinci-Schaltung. Durch den bekannten, intuitiven Drehgriff radeln Sie immer im richtigen Gang. Das gut gefederte Rad lässt Sie komfortabel radeln, auch wenn das Gelände mal etwas holpriger sein sollte. Mit dem neuen Rotalis-Pedelec erleben Sie unterstütztes Fahrradreisen auf höchstem Niveau!

Bei dem Pedelec handelt es sich um ein Fahrrad mit Hilfsmotor, das vor allem im hügeligen Gelände das Radeln erleichtert. Ohne Treten geht es allerdings nicht. Nur wenn Sie Ihren Teil beitragen, gibt der Motor Unterstützung zu. So sind Sie auch mit Pedelec gefordert und kommen mit gutem Gewissen zum Abendessen. Trotz Motorunterstützung handelt es sich im rechtlichen Sinne um ein Fahrrad, also besteht keine Führerscheinoder Helmpflicht. Wir empfehlen allerdings dringend, unabhängig vom Fahrradtyp, bei allen Reisen das Tragen eines Helms.

GEMEINSAM GENUSSRADELN
Egal ob mit oder ohne Motor, Radfahren bereitet jedem Freude, vor allem in der Gruppe! Mit Ausnahme von reinen Pedelec Reisen entdecken Rotalis Radelfreunde mit und ohne Motorunterstützung gemeinsam die Reiseregion und nehmen Rücksicht aufeinander. Die Reisebegleiter geben die Geschwindigkeit vor, die für alle angenehm ist. Der Zeitplan der Reise ist auf die Nutzung herkömmlicher Räder abgestimmt.

VERFÜGBARKEIT
Innerhalb Europas bieten wir auf allen Destinationen Pedelecs an. Wir weisen allerdings darauf hin, dass diese aufgrund von logistischen Gründen nur in begrenztem Umfang zur Verfügung stehen. Kontaktieren Sie uns deshalb frühzeitig, falls Sie auf Ihrer Reise etwas zusätzliche Unterstützung wünschen. Eine Anmietung von zusätzlichen Pedelecs in den jeweiligen Reiseregionen bieten wir nicht an

Eigenes Rad
Wenn Sie Ihr eigenes Fahrrad (herkömmliches Rad/Pedelec) mitbringen möchten, beachten Sie bitte folgende Spezifikationen: Max. 28 Zoll Reifendurchmesser, Reifenbreite max. 4 cm, Radstand max. 117 cm. Sollte Ihr Rad diese Maße überschreiten, kann der Transport mit dem Rotalis-Gespann nicht gewährleistet und im Fall durch den Reiseleiter vor Ort zurückgewiesen werden. Durch das Auf- und Abladen sowie den Transport mit den Rädern auf dem Anhänger lassen sich Beschädigungen nicht immer vermeiden. Auf die Sicherheit der Räder wird immer penibel geachtet. Diebstähle können allerdings nicht ausgeschlossen werden. Rotalis kann weder für nicht mutwillig zugefügte Beschädigungen noch bei Diebstahl eine Haftung übernehmen. Bei Mitnahme Ihres eigenen Fahrrads besteht kein Anspruch auf Verminderung des Reisepreises. Im Pannenfall hilft Ihnen Ihr Reiseleiter gerne im Rahmen seiner Möglichkeiten. Bei eigenen Pedelecs kann das Laden des Akkus nicht von den Rotalis-Reiseleitern übernommen werden.
Anreise mit der Bahn
Mit der Bahn sind Sie ab Stuttgart, Frankfurt und Köln in ca. 7 Stunden, ab München in 10 Stunden in Rennes (Rückreise von Brest plus 2 Stunden).

Zugfahrpläne für ganz Europa können Sie bequem der Homepage der Deutschen oder Österreichischen Bahn entnehmen.

Anreise mit dem PKW
Nach Rennes sind es ab Köln und Freiburg auf durchgehenden Autobahnen 850 km. Die Wagenunterstellung ist während der Radreise in einer öffentlichen, überwachten Parkgarage möglich (gegen Gebühr).

Anreise mit dem Flugzeug
Sie können Ihren Hinflug nach Rennes und Ihren Rückflug von Brest (mit Zwischenlandung in Paris) über Rotalis buchen (Flugpreis auf Anfrage) oder diese selbst organisieren. Vom Flughafen Rennes bringt Sie ein halbstündlich verkehrender Shuttlebus in ca. 20 Minuten in die Stadt.

Hinweis: Bevor Sie Ihren Flug selbst buchen, versichern Sie sich bitte, dass die erforderliche Mindestteilnehmerzahl erreicht ist. Rotalis kann bei einer Reiseabsage aufgrund Nichterreichens der Mindestteilnehmerzahl (siehe AGB §9) keine Erstattung des Flugpreises vornehmen.

Informationen zum Gepäcktransfer
Da Sie Ihren Urlaub voll und ganz genießen sollen, übernehmen unsere Reiseleiter den Gepäcktransport für Sie. Stellen Sie Ihr Gepäck einfach vor die Zimmertüre – wir verladen es in den Begleitbus und Sie finden es in Ihrem nächsten Hotelzimmer wieder.

Tagesgepäck

Wir empfehlen folgende Dinge einzuplanen:

  • Sonnenhut
  • Sonnenbrille
  • Sonnenschutzcreme
  • Regenschutz
  • bequeme Schuhe
  • Windjacke bzw. Kleidung nach dem "Zwiebelprinzip" einpacken.
  • Reiseapotheke
  • ggf. Badesachen
  • bei einem eigenen Rad ggf. ein Reparaturset
  • Helm

Reiseunterlagen
Mit der Buchungsbestätigung senden wir Ihnen detaillierte Anreiseinformationen für die gebuchte Tour zu, damit Sie sich auf Ihre Reise vorbereiten können. Ca. zwei Wochen vor Reisebeginn erhalten Sie Ihre Reiseunterlagen. Darin sind neben der Gästeliste, ggf. Flugtickets, Kofferanhänger und auch Reiseinformationen mit spezifischen Angaben zur jeweiligen Reise (Hotelliste, Informationen zur Reiseregion und –strecke) sowie eine Tourenkarte enthalten.
Benötigte Dokumente

Bitte führen Sie stets einen Personalausweis bzw. einen Reisepass bei sich. 
EU-Staatsangehörige (bei denen keine besonderen Verhältnisse vorliegen z.B. doppelte Staatsbürgerschaft, Erstwohnsitz im Ausland oder vorläufig ausgestellte Reisedokumente), benötigen für diese Reise einen gültigen Personalausweis oder Reisepass, der nach Reiseende noch mind. 6 Monate gültig sein muss. Sollten Sie eine andere Staatsbürgerschaft bzw. mehrere Staatsbürgerschaften besitzen oder wenn Sie besondere gesetzliche Bestimmungen zu beachten haben, so informieren Sie sich bitte über die jeweiligen Visa- und Einreisebestimmungen bei Ihrem zuständigen Konsulat.  


Sonstige Informationen
Die Reiseunterlagen sind in deutscher Sprache erhältlich.

Häufig gestellte Fragen


Beachten Sie bitte, dass die km-Angaben je nach Lage der Hotels und der gewählten Routenführung bis zu 10% variieren können.

Diese Reise ist für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Minderjährige Personen können an der Reise nicht ohne einen Erziehungsberechtigten bzw. eine von diesem berechtigte Begleitperson teilnehmen.

Alle Reiseleistungen erfolgen - soweit möglich - in deutscher Sprache.

Bitte beachten Sie, dass die Gruppenzusammensetzung in Bezug auf Geschlecht, Alter und Gruppengröße bei diesem Programm nicht berücksichtigt wird.

Häufig gestellte Fragen


Mittagspicknick
Ihr Begleitfahrer kauft während der Woche regionale Spezialitäten für Sie ein und bereitet Mittagspicknicks zu. Die Kosten hierfür werden am Reiseende auf die Gruppe umgelegt. Wir bitten um Verständnis, dass die Gesamtsumme der Einfachheit halber zu gleichen Teilen auf alle Teilnehmer aufgeteilt wird und eine Abrechnung für jeden Einzelnen nicht möglich ist. Selbstverständlich essen Sie auch bei unseren Mittagspicknicks stilvoll von Mehrweggeschirr 

Häufig gestellte Fragen


Reiseleitung
Eine Ausnahmeerscheinung sind die Reisebegleiter auf dem Rad und im Begleitbus. Diese Reise wird von zwei Reiseleitern begleitet und alle Gäste werden mit Herz und Verstand betreut und umsorgt.

Häufig gestellte Fragen


Hinweis zum Verkehr
Eine Radreise ohne Autoverkehr ist abseits der ausgetretenen Touristenrouten kaum möglich. Wir versuchen diesen weitgehend zu vermeiden und bitten Sie, die allgemeinen Verkehrsregeln zu beachten 

Häufig gestellte Fragen


Hinweis Impfungen Allgemein
Die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert Koch-Instituts für Kinder und Erwachsene sollten anlässlich einer Reise (unabhängig ob innerhalb oder außerhalb Europas) überprüft und vervollständigt werden (siehe www.rki.de). Dazu gehören die Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten), Hepatitis B, ggf. auch gegen Polio (Kinderlähmung), Mumps, Masern Röteln (MMR) Influenza und Pneumokokken. Teilweise gibt es für einzelne Zielgebiete weitere Impfempfehlungen der verschiedenen Landesbehörden, wie z. B. dem Auswärtigen Amt in Deutschland oder dem Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres in Österreich. Weiterführende Informationen hierzu finden Sie auf https://www.auswaertiges-amt.de/de/

Versicherungen


Wir empfehlen jedem Teilnehmer den Abschluss einer Versicherung (Reiserücktritt, Reiseabbruch, Reisegepäck, (Auslands-) Krankenversicherung, etc.)

Mindestteilnehmerzahl


  • Mindestteilnehmerzahl: 8
  • Maximalteilnehmerzahl: 15
Reiseabsagen aufgrund nicht erreichter Mindestteilnehmerzahl erfolgen spätestens fünf Wochen vor Reisebeginn.

Pannenservice Informationen


Was passiert, wenn das Rad während der Tour defekt wird? Das Reiseleiterteam ist für solche Fälle mit Notfallwerkzeug bestens ausgerüstet. Zusätzlich befinden sich auf dem Fahrradhänger immer Ersatzräder.

Schlechtwetter Informationen


Auch wenn wir Ihnen immer das beste Wetter wünschen, können wir es leider nicht garantieren. Die Reiseleiter wissen aber immer eine Alternative. Manchmal genügt es, das Ende eines Schauers in gemütlicher Runde in einem Gasthof abzuwarten oder die geplante Weinverkostung im Trockenen vorzuverlegen

Nicht inkludierte Leistungen


  • An- und Abreise
  • Rücktransfer
  • Versicherungen
  • Ausgaben des persönlichen Bedarfs
  • alles, was nicht unter "Leistungen" aufgeführt ist

Die "Google Maps" Karte dient nur zur Übersicht und zeigt nicht die exakte Route dieser Reise an.

Loire Radreise von Angers bis Chambord

Ein kleines Radler-Paradies im Herzen Frankreichs. Diese Radreise an der Loire beginnt im Anjou, einem anmutigen Landstrich, in dem die Frische des Atlantiks angenehm spürbar ist – so frisch und heiter wie der Wein

Provence und Camargue Radreise von Lyon bis Nîmes

Die vorherrschenden Mistralwinde im Rücken, radeln Sie hinein in die farbenprächtige ländliche Provence und weiter in das einmalige Naturparadies des Rhônedeltas, die Camargue

Südfrankreich-Radreise von Bordeaux bis Toulouse

Diese Reise durch Südfrankreich führt Sie durch eine fabelhafte Region:die besten Weine der Welt,die feinste Küche, die längsten Strände am Atlantik,die schönsten Flusstäler Frankreichs & die älteste Kultur Europas

Südfrankreich Radreise von Bordeaux bis Narbonne

Lernen Sie Frankreichs charmanten Süden per E-Bike kennen! Wir radeln mit dem E-Bike von den weiten Atlantikstränden der Côte d’Argent durch das Weinanbaugebiet des Médoc.

Normandie-Radreise von Les Andelys bis Bayeux

Mit dem E-Bike die herrlichen Landschaften der Normandie erkunden und dabei die berühmten Motive der Impressionisten entdecken - das bewegt uns auf unserer E-Bike-Reise durch den Norden Frankreichs.

Loire-Radreise von Saumur bis Mesquer-Quimiac am Atlantik

Auf Ihrer Reise von Saumur stromab bis zur Mündung in den Atlantischen Ozean stehen der großartige Fluss und die vielfältigen Landschafen im Mittelpunkt.

Radreise an der französischen Atlantikküste von La Rochelle nach Royan

Die Atlantikseite des Poitou-Charentes liegt im Schutz von vier vorgelagerten, einzigartigen Inseln, von denen Sie zwei mit dem Rad erkunden werden.

Bretagne Radrundreise ab Quimper über Benodet

Südbretagne - Das Ende der Welt!

Bretagne Radrundreise ab St. Malo über Fougeres

Dieses geheimnisvolle Land mit meerumtosten Steilküsten, herrlichen Aussichtspunkten und kleinen, malerischen, geschützten Häfen - die Nordbretagne!

Radreise von Bordeaux über Toulouse nach Carcassonne

Sie radeln durch die pulsierenden Städte Bordeaux und Toulouse, durch idyllische Dörfer und traumhafte Obstlandschaften, am Wasser entlang.

Radreise entlang der Atlantikküste von La Rochelle über Rochefort nach Royan

Entlang der Atlantischen Küste auf herrlichen Radwegen und ruhigen Nebenstraßen führt diese Radtour durch die Naturschönheiten der Charente-Maritime.

Burgund und Côte dOr Radreise von Dijon nach Beaune

Meisterwerke der Romanik, unberührte Landschaften und verträumte Dörfer. Eine Radreise zu Boeuf Bourguignon, Kir Royal und den großen Weinen der Côte d’Or

Korsika Radreise von Lucciana nach Bastia

Vom türkisblauen Meer ins Hochgebirge, vorbei an Palmen und Kastanien. Radeln durch atemberaubende und unberührte Landschaften, Begegnungen mit entspannten Korsen, ausgezeichnete ursprüngliche Küche.


Der Veranstalter dieser Reise ist "ebuchen.de". Die AGB des Veranstalters. (3488-3489)

nach
oben