ebucher Vorteile

Frühbucher-Rabatt %

Online-Rabatt %

info@ebuchen.de | +49(0)2566 / 90 90 10

Dolomiten-Wanderweg von Niederdorf oder Toblach bis Belluno | 10 Übernachtungen (ID: 1470-737)

Auf dem von Wanderführern und Wanderzeitschriften als der schönste der Dolomitenhöhenwege bezeichnete Höhenweg Nr. 1 warten auf jeder der einzelnen Etappen große Landschafts- und Natureindrücke der weltberühmten Dolomiten. Dieser Wanderweg führt durch drei Sprachgebiete und die mit ihnen verbundenen Kulturen: ausgehend vom deutschsprachigen Pustertal verläuft er durch das ladinische Fanesgebiet; südlich des Passo Falzàrego dominiert schließlich die italienische Sprache. Dass um die Grenze zwischen diesen Gebieten im Ersten Weltkrieg erbittert gekämpft wurde, davon zeugen Schützengräben und tiefe Stollen entlang des Weges. Neben den sichtbaren Spuren der einstigen sogenannten Alpenfront, welche heute in einem Freilichtmuseum zu sehen sind, bietet der Dolomiten-Höhenweg Nr. 1 die beste Möglichkeit, diese bizarre Wunderwelt in all ihren Facetten kennenzulernen: außergewöhnliche landschaftliche Schönheiten, grandiose Aussichten, herrliche Steige, pures Abenteuer – ein Genuss für jeden Bergfreund!

persönliches Angebot anfordern

Reisezeitraum wählen

Verfügbare Varianten:

Leistungen

  • 10 Übernachtungen mit Frühstück (-sbuffet)
  • Halbpension
  • Informationsgespräch zur Wanderwoche
  • Gepäcktransfer vom Starthotel ins Zielhotel
  • Busticket für Fahrt nach Belluno
  • Bestens ausgearbeitete Routenführung
  • Ausführliche Reiseunterlagen (Streckenkarten, Streckenbeschreibung, Sehenswürdigkeiten, wichtige Telefonnummern)
  • Telefonische Servicehotline für die Dauer der Wanderwoche
  • Kostenloser Parkplatz im Hochpustertal

Unterbringung

Schutzhütte in Mehrbettzimmern oder Lager

Reise Charakteristika

  • Reisedauer:
    11 Tage / 10 Übernachtungen
  • Anreisetage:
    sonntags
  • Länge der Tagesetappen:
    ca. 3 - 8 Stunden
  • Beschaffenheit der Wanderwege:
    Die Wanderstrecke verläuft entlang markierter Berg- und Wanderwege. Die Tour ist für jedermann mit einer guten Grundkondition geeignet. Kletterkenntnisse sind nicht notwendig. Die Wanderreise ist für Kinder ab 16 Jahren geeignet.
  • Verpflegung:
    Halbpension

Übersicht der Termine

Für den ausgewählten Zeitraum stehen keine Termine zur Verfügung.
Wünschen Sie ein Angebot für die nächste Saison? Haben Sie Fragen zu dieser Reise oder suchen eine Alternative?
Klicken Sie hier um Kontakt aufzunehmen

1.Tag: Anreise in das Hochpustertal (Niederdorf/Toblach)
Individuelle Anreise zum Ausgangshotel im Hochpustertal. Kostenloser Parkplatz in Hotelnähe vorhanden.

2. Tag: Pragser Wildsee – Fodara Vedla/Sennes; Aufstieg ca. 950 Hm, Abstieg ca. 480 Hm / ca. 5 Std.
Ausgehend von der „Perle der Dolomitenseen“, dem Pragser Wildsee (1.494 m), wandern Sie durch das romantische Gebiet des Naturparks Fanes – Sennes – Prags, welches zu den größten geschützten Gebieten Südtirols zählt. Im Schatten des imposanten Massivs des Seekofels erreichen Sie auf dem Dolomitenhöhenweg Nr. 1 die Seekofelhütte (2.320 m) und anschließend die Senneshütte (2.126) oder Rifugio Fodara Vedla (1.972).

3. Tag: Fodara Vedla/Sennes – Fanes; Aufstieg ca. 500 Hm, Abstieg ca. 500 Hm / ca. 3-4 Std.
Ausgangspunkt der heutigen Wanderung ist die Senneshütte oder Rifugio Fodara Vedla, welche ein weitreichendes Panorama über einige der schönsten Gipfel der Dolomiten bieten: Hohe Gaisl (3.146 m), Cristallo (3.221 m), Sorapis (3.205 m) und Tofane (3.243 m). Auf den Abstieg nach Pederü auf der alten Militärstraße folgt ein langer, sanfter Anstieg am St.-Vigil-Bach entlang quer durch die Dolomiten, welche im Jahr 2009 in die Liste des UNESCO-Weltnaturerbes aufgenommen wurden, bis Sie schließlich die Fanesalm erreichen.

4. Tag: Fanes – Lagazuoi; Aufstieg ca. 1.000 Hm, Abstieg ca. 400 Hm / ca. 4-5 Std.
Der heutige Wandertag führt Sie am Limosee vorbei zur Großen Fanesalm, quer durch die Sagenwelt des Fanesreiches. Bald nachdem Sie die Fanesscharte erreicht haben und zum Lagazuoi-See abgestiegen sind, erreichen Sie Lagazuoi, einen Kriegsschauplatz des ersten Weltkrieges. Die Schützengräben und Stellungen können heute in einem Freilichtmuseum besichtigt werden.

5. Tag: Lagazuoi – Croda da Lago/Umgebung; Aufstieg ca. 700 Hm, Abstieg ca. 1400 Hm / ca. 6-7 Std.
Nach einem Abstieg zum Falzaregopass entweder zu Fuß oder mit der Lagazuoi-Seilbahn (Ticket in Eigenregie) erkunden Sie heute die bekannten Cortineser Dolomiten wie Cinque Torri (2.361 m), Nuvolau und Tofane. Unterhalb der Cinque Torri erinnert noch heute ein Freilichtmuseum mit nachgebauten Schützenstellungen an die Kämpfe im Ersten Weltkrieg zwischen Österreich und Italien. Weiter geht es dann über den Passo Giau, welcher einen der schönsten Panoramablicke der Alpen bietet. Die reiche Flora der Alpen betrachtend, wandern Sie durch Weiden und Almen in Richtung Süden und nach einigen Höhenmetern erreichen Sie den Übergang Ambrizzola, von wo aus Sie bis unterhalb der Croda da Lago weiterwandern.

6. Tag: Croda da Lago/Umgebung – Passo Staulanza/Umgebung; Aufstieg ca. 450 Hm, Abstieg ca. 260 Hm / ca. 3-4 Std.
Der heutige Tag beginnt mit einem Anstieg zurück zur Forcella Ambrizzola: oben angekommen, erhebt sich vor Ihnen einer der höchsten Gipfel der Dolomiten, der Dolomitengigant Monte Pelmo (3.168 m). Mit seinen gewaltigen Ausmaßen zählt er zum ersten großen Dolomitengipfel, der von Menschen erreicht wurde. An seinem Fuße fand man vor einigen Jahren auf einem ausgebrochenen Felsblock Fußspuren von Dinosauriern. Gemütlich wandern Sie weiter zum Rifugio Città di Fiume und schließlich zum Passo Staulanza/Umgebung (1.773 m), wo Sie übernachten.

7. Tag: Passo Staulanza/Umgebung – Rifugio Tissi/Rifugio Vazzoler; Aufstieg ca. 900-1000 Hm, Abstieg ca. 500-1000 Hm / ca. 4 Std.
Entlang der sogenannten „Wand der Wände“, eine 3-4 km lange und bis zu 1.000 Meter hohe senkrechte Wand, die aus mehreren Türmen besteht, umwandern Sie auf der landschaftlich wohl schönsten Etappe die Civetta. Die imposante Nordwestwand stand in den 1920er-Jahren im Zentrum des alpinistischen Interesses und zählte zu den schwersten Routen der Zeit. An der Flanke des Torre Venezia, die eindrucksvolle Moiazzagruppe im Blickfeld, schließen Sie die Etappe ab und erreichen schließlich Rifugio Tissi/Rifugio Vazzoler, zwischen Torre Venezia und Torre Trieste gelegen.

8. Tag: Rifugio Tissi/Rifugio Vazzoler – Passo Duran; Aufstieg ca. 900 Hm, Abstieg ca. 1500-1000 Hm / ca. 4 Std.
Sie nähern sich nun den weniger erschlossenen aber nicht minder attraktiven südlichen Dolomiten. Zu Füssen des bekannten Torre Trieste zuerst noch durch die Dolomitenfelsen erreichen Sie über einen gemütlichen Wanderweg vorbei an bewirtschafteten Almen den Duranpass.

9. Tag: Passo Duran – Rifugio Fontana/Rifugio Blanchet; Aufstieg ca. 1.000-1400 Hm, Abstieg ca. 1200-1700 Hm / ca. 6-8 Std.
Der heutige Wandertag führt Sie durch Bergwald unterhalb des Monte Tamer zurück in den Nationalpark der Dolomiten. Auf der heutigen Etappe empfehlen wir Ihnen die Mitnahme von genügend Wasser zum Trinken, da es nur wenige Quellen entlang des Weges gibt. Über Wiesen und lichten Lärchenwald erreichen sie das heutige Etappenziel.

10. Tag: Rifugio Fontana/Rifugio Blanchet – Belluno; Aufstieg ca. 550-200 Hm, Abstieg ca. 1700-1000 Hm / ca. 3-5 Std.
Weiter durch Almwiesen und Lärchenwald führt der Weg inmitten des Nationalparks der Dolomiten. Die wilde Natur, die Abgeschiedenheit in dieser faszinierenden Bergwelt erleichtert den Wiedereinstieg in die „Zivilisation“ nicht gerade. Am Ende der Tour steigt man in das Tal „Valle“ Agordina ab und erreicht mit dem Linienbus die Dolomitenstadt Belluno.

11. Tag: Abreise aus Belluno
Individuelle Abreise


mögliche Zusatznächte
Zusatznacht in Niederdorf/Toblach:
auf Anfrage 
Verpflegungsleistungen
Halbpension:
inkl. 
Transfer Informationen
Rücktransfer nach Niederdorf/Toblach:
Jeden Mittwoch und Sonntag
per Shuttlebus 
Reservierung erforderlich
Preis: 59,- Euro/Pers. 
Anreise mit der Bahn

Bahnhof:

  • Niederdorf
  • Toblach
  • Belluno

Anreise mit dem PKW
Über die Brennerautobahn (A22) nach Brixen – Ausfahrt Franzensfeste / Pustertal - durch das Pustertal (Staatsstraße SS49) nach Niederdorf oder Toblach, je nach Anreisehotel oder Über die Felbertauernstraße nach Lienz in Osttirol und weiter nach Italien in das Hochpustertal (Toblach bzw. Niederdorf, je nach Anreisehotel).

Parkplatz:
Kostenloser unbewachter Parkplatz beim Ausgangshotel bzw. auf einem nahegelegenen öffentlichen Parkplatz für die Dauer der Wanderreise.

Anreise mit dem Flugzeug
Low-cost Flüge zum Flughafen Treviso oder Venedig Marco Polo. Auf Anfrage organisieren wir Transfers vom Flughafen zum Startpunkt der Tour.
Jeden Mittwoch und Samstag Transfer mit dem Shuttlebus von Venedig Festland/Mestre in das Hochpustertal (Toblach/Niederdorf) zum Preis von 65,- Euro/Pers. (Reservierung und Zahlung bei Buchung erforderlich).

Informationen zum Gepäcktransfer
Ihr Gepäck ist keine Last! Unbeschwert wandern Sie in den Tag, ohne unnötigen Ballast auf dem Rücken. Wir holen Ihr Gepäck im Laufe des Tages im Hotel ab und bringen es zur nächsten Unterkunft, wo es am späten Nachmittag bereits für Sie bereit steht. So verbringen Sie den Tag nur mit dem, was Sie für unterwegs brauchen, müssen aber nicht auf Ihr Lieblingsbuch am Abend verzichten. Bedenken Sie, dass Ihr Gepäck im Laufe der Woche mehrmals verladen wird. Um den Gepäckinhalt zu schonen und um Schäden oder Abnützungserscheinungen am Koffer selber zu vermeiden, verwenden Sie bitte handliche, strapazierfähige Koffer. Aus logistischen Gründen ist die Anzahl der Gepäckstücke pro Person auf einen Koffer von max. 20 kg beschränkt. Informationen zur genauen Abgabe- und Rückgabezeit des Gepäcks erhalten Sie rechtzeitig vor Anreise mit den Reiseunterlagen. 
Tagesgepäck
Wir empfehlen folgende Dinge einzuplanen:
  • Sonnenhut
  • Sonnenbrille
  • Sonnenschutzcreme
  • Regenschutz
  • bequeme (Wander-)schuhe
  • Windjacke bzw. Kleidung nach dem "Zwiebelprinzip" einpacken.
  • Reiseapotheke
  • ggf. einen Wanderstock
  • ggf. Badesachen

Reiseunterlagen
Auch wenn Sie die individuelle Reiseform gewählt haben, müssen Sie sich nicht alleine in der „Wildnis“ zurechtfinden. Wir stellen Ihnen eine gut ausgearbeitete und detaillierte Wegbeschreibung mit Kartenmaterial zur Verfügung und geben Ihnen zusätzlich interessante Informationen über Land und Leute. Nach Eingang des gesamten Rechnungsbetrages erhalten Sie von uns etwa zwei bis drei Wochen vor Reisebeginn per Post oder E-Mail die wichtigsten Reiseinformationen sowie die Liste der für Sie gebuchten Hotels. Ausführliche Unterlagen (detailliertes Kartenmaterial, ausführliche Routenbeschreibungen, zusätzliches Prospektmaterial,…) werden Ihnen im Anreisehotel übergeben, ebenso wie eventuell gebuchte Leihräder. Wir stellen Ihnen pro gebuchtes Zimmer je ein Unterlagenpaket zur Verfügung. 
Benötigte Dokumente
Bitte führen Sie stets einen Personalausweis und/oder Reisepass bei sich. 

Häufig gestellte Fragen


Alle Angaben bzgl. Kilometer, Höhenunterschied und Dauer etc. sind ca.-Angaben.

Diese Reise ist für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Minderjährige Personen können an der Reise nicht ohne einen Erziehungsberechtigten bzw. eine von diesem berechtigte Begleitperson teilnehmen.

Bei diesem Angebot handelt es sich um eine Pauschalreise gemäß § 3 zu Art. 250 EGBGB/ bzw §651 BGB

Schlechtwetter Informationen


Obwohl wir unser Bestes für die perfekte Gestaltung Ihres Urlaubes geben, sind auch wir, was das Wetter betrifft, machtlos. Deshalb heißt es auch an solchen Tagen „rein in die Wanderschuhe“ und los. Mit der richtigen Regenkleidung kann auch ein Schlechtwettertag gut bewältigt werden. Und sollte der Regen gar nicht nachlassen, so besteht auf einigen Etappen die Möglichkeit die Strecke mit öffentlichen Verkehrsmitteln (nicht inklusive!) zu überbrücken.

Nahrungsmittel Informationen


Unverträglichkeiten etc. bitte in der Buchungsstrecke im Feld unter "Sonstiges" eintragen. Aufpreis ggf. vor Ort zahlbar.

Sehenswürdigkeiten


  • Die Dolomiten - UNESCO Weltnaturerbe
  • (Seekofel, Tofane, Cinque Torri, Pelmo, Civetta, Sorapis, Marmolata, Nuvolau)
  • Naturpark Fanes-Sennes-Prags
  • Naturpark Ampezzaner Dolomiten
  • Bergseen: Pragser Wildsee, Limosee, Lago Coldai
  • Lagazuoi, ein heiß umkämpfter Berg im Ersten Weltkrieg
  • Monte Pelmo

Nicht inkludierte Leistungen


  • An- und Abreise
  • Kurtaxe, soweit fällig, vor Ort zu bezahlen.
  • Benutzung der Duschen in den Schutzhütten, soweit fällig, vor Ort zu bezahlen.

Die "Google Maps" Karte dient nur zur Übersicht und zeigt nicht die exakte Route dieser Reise an.

Sternradtour ab Niederdorf oder Toblach im Südtiroler Pustertal zu Füßen der Dolomiten

Am Fuße der Dolomiten radeln Sie, ohne auf große Steigungen zu treffen, entlang gut ausgebauter Talradwege, unter denen sich auch der Klassiker „Toblach – Lienz“ und der Drauradweg befinden.

Drauradweg von den Dolomiten bis Villach

Der Drauradweg zählt ohne Zweifel zu den schönsten Radrouten Europas und wurde vom ADFC 2016 als 5-Sterne Qualitätsroute ausgezeichnet. Die Tour beginnt in Toblach/Niederdorf, in der Nähe des Drau Ursprunges.

Etschradweg von den Dolomiten bis zum Gardasee

Von den nordöstlichen Dolomiten führt Sie der Radweg durch das grüne Pustertal nach Bruneck und weiter durch Brixen, Bozen und einem Abstecher nach Meran über Trient zum Gardasee

Dolomiten-Radrundtour ab Niederdorf oder Toblach über Trient, Bozen und Brixen

Die Dolomiten sind Ihre treuen Begleiter auf dieser Rundtour mit dem E-Bike oder auch mit dem normalen Rad (für sportliche Radler) zu Füßen der sagenumwobenen „bleichen Berge“

Drau- und Alpe-Adria-Radreise von den Dolomiten nach Villach und weiter bis Grado

Sie beginnen die Tour im Hochpustertal und radeln entlang der Drau über Spittal nach Villach. Von dort radeln Sie weiter durch die Region Friaul-Julisch-Venetien bis Grado an der Adria.

Rennradtour von den Dolomiten bis Brixen in Südtirol

Die Dolomiten oder auch „Bleiche Berge“ genannt sind mit ihren bekannten Dolomitenpässen ein Eldorado für jeden Rennradfahrer.

Dolomiten-Wanderrundtour ab Niederdorf oder Toblach

Auf jeder der einzelnen Etappen warten große Landschafts- und Natureindrücke der weltberühmten Dolomiten. Dieser Wanderweg führt durch drei Sprachgebiete und die mit ihnen verbundenen Kulturen

Istrien-Wanderreise von Trieste bis Porec

Nach wenigen Kilometern verlassen Sie Italien und wandern nach Slowenien und Kroatien in Istrien.

Dolomiten-Naturpark-Wanderrundreise ab Niederdorf oder Toblach

Naturerlebnis Dolomiten. Idyllische Bergseen, saftige Almwiesen, grüne Wälder und die sagenumwobenen Dolomiten begleiten Sie auf der Wanderung durch drei Naturparke.

Radreise von den Dolomiten bis Venedig ab Bozen

Bei dieser Reise radeln Sie von Bruneck über Cortina, Belluno, Asolo und Treviso bis Venedig.Sie werden sofort verstehen, wieso die Dolomiten 2009 zum Weltnaturerbe wurden...


Der Veranstalter dieser Reise ist "ebuchen.de". Die AGB des Veranstalters. (1270-1272)

nach
oben