ebucher Vorteile

Frühbucher-Rabatt %

Online-Rabatt %

info@ebuchen.de | +49(0)2566 / 90 90 10

Madeira Wanderreise | 7 Übernachtungen - geführte Sternwanderung (ID: 1219-401)

Grün ist es auf der Wanderreise nach Madeira! Dunkelgrün, Frühlingsgrün, Moosgrün und Lindgrün, dazwischen das Orange der Strelitzien, das Weiß der Margeriten, Dunkelblau der Hortensien, das kräftige Pink des Madeira-Storchschnabels… und in der Ferne immer das Meer im Blick. Diese Wanderreise auf Madeira ist ein nie endendes Fest für die Sinne. Madeira ist ein wahrer Traum für Wanderreisen. Das dichte Netz der Levadas - verwegen in die Bergwelt gelegte Wasserkanäle - erlaubt es, die Wunderwelt der Insel auf flachen Wanderungen zu genießen. Funchal, die alte Hauptstadt der Insel, verschwendet ihren südlichen Charme an die staunenden Besucher. Als wäre das noch nicht genug, verwöhnt das ewig milde Klima. Egal wann Sie wandern, es ist immer Frühling. Was für eine Insel! Natürlich gehört Madeira in die erste Reihe der Wanderreisen. Kommen Sie mit auf die Wanderreise nach Madeira, es ist ganz sicher der Beginn einer wunderbaren Freundschaft!

persönliches Angebot anfordern

Reisezeitraum wählen

Leistungen

  • 7 Übernachtungen mit Frühstück
  • Ausgewählte, dreigängige Abendmenüs
  • Sämtliche Eintritte und Führungen
  • Sämtliche Transfers per Bahn, Bus, Schiff oder Taxi (ausgenommen Transfers vom/zum Flughafen bei selbstorganisierter Anreise, diese Transfers sind Teil des Anreisepaketes)
  • Qualifizierte, ortskundige Reiseleitung
  • Gepäcktransport und -service während der Reise
  • Anfallende Kurtaxen und Bettensteuern
  • Hafen- und Flughafengebühren im Rahmen des gebuchten Anreisepaketes und auf der Reise

Unterbringung

Das Quinta Bela São Tiago Hotel
ist mit seinen subtropischen Gärten eine Oase der Ruhe mitten in Funchal. Hier sind wir die komplette Reise über zu Gast und genießen das Ambiente und die Gastlichkeit des traditionellen madeirischen Herrenhauses.

Änderungen vorbehalten.

Reise Charakteristika

  • Reisedauer:
    8 Tage / 7 Nächte
  • Anreisetage:
    donnerstags
  • Gesamtlänge der Strecke:
    ca. 49 km
  • Länge der Tagesetappen:
    6 Etappen, max. 11 Km
  • Beschaffenheit der Wanderwege:
    Vorwiegend schmale, flache Naturpfade entlang der Levadas, teilweise betonierte, gepflasterte Abschnitte; vereinzelt einfache Auf- & Abstiege.
  • Verpflegung:
    Halbpension laut Leistungen

Übersicht der Termine

Für den ausgewählten Zeitraum stehen keine Termine zur Verfügung.
Wünschen Sie ein Angebot für die nächste Saison? Haben Sie Fragen zu dieser Reise oder suchen eine Alternative?
Klicken Sie hier um Kontakt aufzunehmen

1. Tag: Die Blumeninsel
Für Gäste mit gebuchtem Anreisepaket Ankunft am Nachmittag und Transfer vom Flughafen. Unser Hotel in Funchal liegt wunderbar, mit weitem Blick über die Bucht von Funchal, auf das Meer und die Berge. Eingebettet in eines der schönsten alten Viertel der Stadt, oberhalb der Festung São Tiago, ist das Herrenhaus von einem Garten umgeben, der zum Meer abfällt. Der Blumen- und Gemüsemarkt, das Altstadtzentrum und die Seilbahn hinauf nach Monte sind in fußläufiger Entfernung. 

2. Tag: Zum höchsten Kap Europas ca. 11 km
Eine der schönsten Levadas ist die Levada do Norte. Atemberaubende Ausblicke über die Küste begleiten uns von Anfang an. Weinterrassen, Gärten und wilde Blumenpracht bezaubern uns. Unser Ziel ist das Cabo Girão, mit 580 Metern die höchste Steilküste Europas. Der Ausblick ist gewaltig. Noch tief beeindruckt von dem Naturschauspiel kehren wir am Hafen von Câmara de Lobos ein. Wir genießen die lebendige Hafenatmosphäre mit blaubunten Häuschen, Fischkuttern und zum Trocknen aufgehängten Engelhaien. Abends sind wir zu Gast in einem Fado-Restaurant. Der melancholische Gesang bringt uns der portugiesischen Seele noch ein Stück näher.
ca. 3 ½ Stunden Wanderzeit

3. Tag: Wasserfälle im Märchenwald ca. 10 km
Das herbe Hochmoor „Paul da Serra“ in der Inselmitte entwässert sich über unzählige Wasserfälle in das Tal von Rabaçal. Wir wandern durch einen Märchenwald aus Lorbeer, Mahagoni und Baumheide zum 50 Meter hohen Wasserfall von Risco und zu den 25 Quellen. Das Wasser ergießt sich hier von überall aus unzähligen Quellen über die rote Steilwand in einen mit Moosen und Farnen bewachsenen Talkessel – ein verzauberter Ort zum Verweilen und Schauen. Auf dem Rückweg besuchen wir eine alte Zuckerrohrfabrik und lassen uns die Kunst des Zuckerkochens zeigen.
Ca. 3 ½ Stunden Wanderzeit.

4. Tag: Delfine und Blumen ca. 3,5 km
Die „Bonita da Madeira“ ist ein klassischer Zweimast-Schoner. Morgens stechen wir mit ihr in See, um Wale und Delfine zu beobachten. Es ist ein seltsam bewegendes Erlebnis, die sanften Riesen des Meeres und die Schulen verspielter Delfine aus der Nähe zu beobachten. Am Nachmittag steht der berühmte botanische Garten von Funchal auf dem Programm. Die Farben- und Formenvielfalt der Blumen aus aller Herren Länder, die im ewigen Frühling Madeiras gedeihen, sind unbeschreiblich. 
Ca. 1 ½ Stunden Wanderzeit.

5. Tag: Im tiefen Westen Madeiras ca. 10 km
Herrliche Ausblicke auf das offene Meer an der sonnigen Südwestküste bestimmen heute unseren Tag. Wir wandern auf der Levada Nova, bevor wir uns im Teehaus Casa de Chá o Fio mit Kuchen und Gebäck aus eigener Herstellung stärken. Das Teehaus liegt malerisch auf einer Anhöhe mit direktem Blick aufs Wasser und belohnt uns mit einem herrlichen Steilküstenpanorama. Unser nächstes Ziel ist der höchstgelegenste Leuchtturm Portugals, der Ponta do Pargo am westlichsten Punkt der Insel, in knapp 400 Metern Höhe. Auf der Rückfahrt zum Hotel bietet sich ein Abstecher zum authentischen Marktplatz des kleinen Küstenortes Jardim do Mar an. 
Ca. 3 ½ Stunden Wanderzeit.

6. Tag: Über den Wolken - der Zuckerhut Madeiras ca. 6 km

Wir starten auf über 1000 Metern Höhe vom Encumeada-Pass und folgen der Levada Pináculo. Endemische Blumen wie Madeira-Storchschnabel, Riesenmargerite und Madeira-Knabenkraut schmücken den Wanderweg zum Zuckerhut Madeiras. Wasserfälle rauschen an den Steilwänden zu Tal. Nach der Rückfahrt kehren wir ein in Blandy´s Madeirawein-Kellerei. Wir ergründen das Geheimnis des berühmten Inselweines und probieren auch ein Gläschen. Beschwingt kommen wir am Hotel an. 
Ca. 2 ½ Stunden Wanderzeit.

7. Tag: Madeiras schönster Zipfel ca. 8 km
Karg und eindrücklich liegt die einsame Landzunge São Lourenço im Osten Madeiras. Die wildromantische Landschaft präsentiert eine wunderbare, neue Perspektive auf die Insel. Im Frühling überzieht ein grüner, blütenbunter Flaum aus Gras und Blumen die Hügel. Wind und Weite, der Blick auf die Berge Madeiras und das tosende, tiefblaue Meer bestimmen die Wanderung zur Ostspitze. Auf dem Rückweg legen wir noch einen Stopp in der Wunderkapelle von Machico ein und bummeln durch den ältesten Ort der Insel. 
Ca. 3 Stunden Wanderzeit.

8. Tag: Abschied 
Gäste mit gebuchtem Anreisepaket fliegen am späten Nachmittag zurück nach Deutschland.

(C)
mögliche Zusatznächte
Verlängerungsnacht Ü/F in Frankfurt am Main:
auf Anfrage
Transfer Informationen
Anreisepaket ab/bis Frankfurt:
Preis: ab 495,- Euro/Pers.
Anreise mit dem Flugzeug

Nächst gelegener Flughafen:

  • Funchal, Madeira

Tagesgepäck
Wir empfehlen:
  • Gut eingelaufene Wanderstiefel
  • Evtl. Alu-Sitzkissen
  • Bequeme, wetterfeste, auch warme Kleidung für das Wandern in höheren Lagen und in kühler Witterung
  • Sonnenschutz
  • Rucksack ca. 15 - 25 l Volumen für das Tagesgepäck
  • Badekleidung
  • Regenbekleidung


Wanderausrüstung
Den erfahrenen Wanderern unter Ihnen erzählen wir sicher nichts Neues. Falls Sie vielleicht mit dieser Reise zum ersten Mal eine mehrtägige Wanderung unternehmen, gilt allgemein: Möglichst bequem und leicht sollte Ihre Kleidung sein. Wir empfehlen Kleidung zum Kombinieren. Bedenken Sie, dass es im Verlaufe eines Wandertages meist zu einem spürbaren Temperaturanstieg kommt. So kann es morgens noch empfindlich kühl sein. Viele schwören daher auf das sog. "Zwiebelschalen-Prinzip", andere tragen in Erwartung des baldigen Warmwerdens schon morgens luftige Kleidung. Von besonderer Wichtigkeit ist das Schuhwerk. Tritt- und rutschfeste, bis über den Knöchel reichende Wanderstiefel sind unbedingt zu empfehlen. Falls Sie sich neue Wanderstiefel kaufen, laufen Sie diese bitte vorher ausgiebig ein! Vorteilhaft ist zudem bequeme Freizeitkleidung, eine wind- und wasserdichte Windjacke mit Kapuze (am besten aus Goretex), ein Pullover oder eine Jacke aus Fleece sowie eine leichte Wanderhose. Sonnenschutz mitzunehmen ist ebenfalls anzuraten. Badesachen gehören bei jeder Landpartie ins Gepäck. Für die Dinge des persönlichen Bedarfs empfiehlt sich ein kleiner Tagesrucksack. 
Reiseunterlagen
Die Reiseunterlagen erhalten Sie nach erfolgtem Rechnungsausgleich ca. zwei bis drei Wochen vor Antritt der Reise per Post.
Mit Ihren Reiseunterlagen erhalten Sie außerdem detaillierte Informationen zu Ihrer gebuchten Reise. Aufgeführt sind dort auch die Telefonnummern der Mitreisenden, damit Sie bei Bedarf (z. B. bei einer gemeinsamen Anreise) Kontakt aufnehmen können. Bitte geben Sie uns rechtzeitig Bescheid, wenn Sie damit nicht einverstanden sind.
Benötigte Dokumente

Bitte führen Sie stets einen Personalausweis bzw. einen Reisepass bei sich. 
EU-Staatsangehörige (bei denen keine besonderen Verhältnisse vorliegen z.B. doppelte Staatsbürgerschaft, Erstwohnsitz im Ausland oder vorläufig ausgestellte Reisedokumente), benötigen für diese Reise einen gültigen Personalausweis oder Reisepass, der nach Reiseende noch mind. 6 Monate gültig sein muss. Sollten Sie eine andere Staatsbürgerschaft bzw. mehrere Staatsbürgerschaften besitzen oder wenn Sie besondere gesetzliche Bestimmungen zu beachten haben, so informieren Sie sich bitte über die jeweiligen Visa- und Einreisebestimmungen bei Ihrem zuständigen Konsulat.  


Häufig gestellte Fragen


Beachten Sie bitte, dass alle Kilometer-Angaben ca.-Angaben sind.

Diese Reise ist für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Minderjährige Personen können an der Reise nicht ohne einen Erziehungsberechtigten bzw. eine von diesem berechtigte Begleitperson teilnehmen.

Bitte beachten Sie, dass die Gruppenzusammensetzung in Bezug auf Geschlecht und Alter bei diesem Programm nicht berücksichtigt wird.

Versicherungen


Wir empfehlen jedem Teilnehmer den Abschluss einer Versicherung (Reiserücktritt, Reiseabbruch, Reisegepäck, (Auslands-) Krankenversicherung, etc.)

Nahrungsmittel Informationen


Unverträglichkeiten etc. bitte in der Buchungsstrecke im Feld unter "Sonstiges" eintragen. Aufpreis ggf. vor Ort zahlbar.

Häufig gestellte Fragen


Wandern in der Gruppe
Wir wandern in kleinen Gruppen von durchschnittlich 14 Personen. Das Wandern in einer Gruppe ist ein schönes und geselliges Erlebnis.

Wandertempo
Unsere Wanderungen sind gemütliche Genusswanderungen. Es gilt: jeder Gast hat sein eigenes Wohlfühltempo. In aller Regel pendelt sich das Gruppentempo auf sehr harmonische Weise und zur Zufriedenheit aller ein. Bei der Gehzeit legen wir eine durchschnittliche Geschwindigkeit von ca. 3-4 km/h zugrunde. Dieser Wert kann je nach Höhenprofil und Wegbeschaffenheit variieren. Es gibt Wanderer, die lieber mit Wanderstöcken losgehen und andere, die lieber darauf verzichten. Vor allem beim Bergabwandern können Wanderstöcke zur Entlastung der Gelenke (insbes. der Knie) beitragen. Lassen Sie sich bei Fragen dazu im Fachhandel beraten. 

Zeit zur eigenen Muße
Unsere Wandertouren beginnen stets am Morgen nach dem Frühstück. Sie werden je nach Dauer der Wanderung und der anschließenden Einkehr am späten Nachmittag wieder im Hotel sein. Dann ist Zeit für Muße und eigene Wege. Am späteren Abend trifft sich die Gruppe nochmals zur Vorstellung des nächsten Tages und nach eigener Lust und Laune zu einer gemeinsamen Unternehmung.  

Häufig gestellte Fragen


Essen und Trinken
Das traditionelle Frühstück in Portugal fällt, wie in allen mediterranen Ländern, etwas weniger reichhaltig aus als bei uns. Café und Gebäck sind die zentralen Bestandteile. In unserem Hotel wird ein deutlich umfangreicheres Frühstück als Büffet serviert. Hier gehören auch Brot, Wurst, Käse, Joghurt und Frühstücksflocken, häufig Obst und Eierspeisen auf den Frühstückstisch. Für unsere Mittagsrast haben wir eine urige Einkehr oder ein Picknick mit Lunchpaket geplant. Am Abend erwarten Sie zumeist traditionelle, landestypische Menüs im Hotel oder in einem FadoRestaurant in der Altstadt Funchals. Die madeirische Küche ist sehr vielfältig, weil die Portugiesen viele Dinge in ihre Kochtraditionen aufnahmen, die sie auf ihren Entdeckungsfahrten kennenlernten. Jede Region Portugals kennt unterschiedliche Spezialitäten, mit diversen Fleisch- und Fischsorten oder Meeresfrüchten. Das Nationalgericht ist Stockfisch (Bacalhau). Weitere bekannte Gerichte sind die Kohlsuppe Caldo verde oder gegrillte Sardinen. Außerdem sind Espada, der schwarze Degenfisch aus der Tiefsee, sowie Espetada (Lorbeerspieße) sehr beliebt. Madeira ist auch bekannt für seinen guten Wein, der eher als Aperitif oder zum Dessert getrunken wird. Bitte geben Sie uns bis 6 Wochen vor Abreise Bescheid, wenn Sie grundsätzlich keinen Fisch oder kein Fleisch essen möchten.

Häufig gestellte Fragen


Pausen und Picknicks
Mehrmals während einer Wanderung legen wir an schönen Aussichtspunkten oder Stellen mit gemütlichen Sitzgelegenheiten Trinkpausen ein. Bars, in denen der madeirische Milchcafé Chinesa oder der kleine schwarze Bica mit Cremetörtchen und süßem Gebäck serviert werden, nutzen wir gelegentlich und gern für eine Rast. Mittags gibt es in den meisten Fällen eine schöne Einkehr, wie beispielsweise in einem Fischlokal, oder wir nehmen ein Lunchpaket mit. Die Mittagseinkehr bzw. das Lunchpaket ist nicht im Reisepreis enthalten und wird vor Ort bezahlt.

Häufig gestellte Fragen


Klima und Wetter 
Wir haben die Reisetermine so gelegt, dass Sie im Normalfall angenehmes Wandern ohne anhaltende Hitze- oder Kälteperioden erwartet. Das Wetter auf Madeira ist bestimmt von einem milden, ozeanischen Klima, auf der Südseite trockener und sonniger als auf der Nordseite. Die Durchschnitttemperaturen liegen in Funchal im Februar, März und April tagsüber bei milden 18-21 °C und im Oktober bei 23-25 °C. Da das Wetter vor allem in den Bergen und im Inselnorden immer eine Überraschung bleibt, sollten Sie bei Ihrer Madeira-Reise auch für etwas kühlere Tage eingerichtet sein. 

Häufig gestellte Fragen


Ihre Reiseleitung:
Armin Padberg
hat Geschichte und Kommunikation studiert. Mit Charme und Humor führt er Sie auf Rad- Wander- und Silvesterreisen durch Deutschland und Europa. 

Mindestteilnehmerzahl


Teilnehmerzahl: mind. 8, max. 18 Gäste 

Nicht inkludierte Leistungen


  • An- und Abreise
  • Trinkgelder
  • Versicherungen

Die "Google Maps" Karte dient nur zur Übersicht und zeigt nicht die exakte Route dieser Reise an.


Der Veranstalter dieser Reise ist "Die Landpartie". Die AGB des Veranstalters. (672-673)

nach
oben