ebucher Vorteile

Frühbucher-Rabatt %

Online-Rabatt %

info@ebuchen.de | +49(0)2566 / 90 90 10

Istrien-Radreise von Triest bis Fažana bei Pula | 7 Übernachtungen - geführte Tour (ID: 1711-1065)

Diese Radreise durch Istrien führt Sie in ein fast in Vergessenheit geratenes Paradies mitten in der tiefblauen Adria! Duftende Kräuterwiesen, üppige Obstgärten, liebliche Weinberge und silberglänzende Olivenhaine ziehen sich über die grünen Hügel und begegnen Ihnen auf dieser Radreise durch das Landesinnere. Die Küste Istriens mit ihren kleinen Stränden, Fjorden und glasklarem Wasser lockt die Radler ebenso wie die malerischen Küstenstädte mit ihren beschaulichen Häfen und einem atemberaubenden Blick über das Meer. Die wechselhafte Geschichte dieser außergewöhnlichen Region spiegelt sich in der Architektur jedes kleinen Ortes wider. Sie starten die Radreise durch drei Länder in Triest. Kleine Straßen und ein wunderbarer Radweg auf stillgelegter Bahnstrecke, ideal zum Radreisen, führen Sie über Slowenien und Kroatien bis zu den Brionischen Inseln. Kommen Sie mit zu einer traumhaften Radreise, auf der das Rauschen der Adria Sie abends in den Schlaf begleitet ... Istrien wird Sie begeistern! 
jetzt ab 1.795,00 €
pro Person

persönliches Angebot anfordern

Reisezeitraum wählen

Verfügbare Varianten:

Leistungen

  • 7 Übernachtungen mit umfangreichem Frühstück
  • Ausgewählte dreigängige Abendmenüs
  • E-Bike und technischer Service (An Tag 7 nutzen wir auf der Insel Brijuni einfache, lokale Leihräder.)
  • Praktische Fahrradtasche für das Tagesgepäck
  • Sämtliche Eintritte und Führungen
  • Sämtliche Transfers per Bahn, Bus, Schiff oder Taxi (ausgenommen Transfers vom/zum Flughafen bei selbstorganisierter Anreise. Diese Transfers sind Teil des Anreisepaketes)
  • Qualifizierte, ortskundige Reiseleitung per Rad
  • Zweiter Reiseleiter als Fahrer des Begleitfahrzeugs
  • Gepäcktransport und -service
  • Sämtlicher Service und Leistungen der Reiseleiter (z.B. Picknickvorbereitung)
  • Anfallende Kurtaxen und Bettensteuern
  • Hafen- und Flughafengebühren im Rahmen des gebuchten Anreisepaketes und auf der Reise

Unterbringung

Bitte beachten Sie, dass in Einzelfällen auch andere Hotels, derselben Kategorie gebucht werden.
  • Triest: Albergo alla Posta
  • Piran: Hotel Piran
  • Novigrad: Hotel Nautica
  • Porec: Grand Hotel Palazzo
  • Rovinj: Resort Amarin
  • Fazana: Hotel Villetta Phasiana

Reise Charakteristika

  • Reisedauer:
    8 Tage / 7 Übernachtungen
  • Anreisetage:
    sonntags
  • Gesamtlänge der Strecke:
    ca. 223 km
  • Länge der Tagesetappen:
    ca. 12 - 54 km pro Tag
  • Beschaffenheit der Radwege:
    Die Routen führen durch flaches, teils hügeliges Gelände. Die Strecken sind häufiger hügelig. Sie nutzen überwiegend asphaltierte oder gut befestigte Wege, an manchen Tagen mit einem erhöhten Anteil an Naturwegen. Sie radeln teils in Küstennähe. Sie bewegen sich jedoch oft auf windgeschützten Strecken (z.B. im Wald) oder Sie radeln bevorzugt mit Rückwind in West-Ost-Richtung.
  • Verpflegung:
    Halbpension laut Leistungen

Übersicht der Termine

Reisezeitraum
Preis
So 08.09.2019 - So 15.09.2019
ab 1.795,00 € p P
So 29.09.2019 - So 06.10.2019
ab 1.795,00 € p P
1. Tag: Triest
Die Gäste mit gebuchtem Anreisepaket fliegen mittags mit der Lufthansa von München nach Triest, in die Stadt, die das Schönste aus zwei Welten vereint: Die italienische Lebensart und die Pracht der österreichischen K&K-Zeit. Ein geführter Stadtrundgang stimmt Sie auf die Radreise ein. Triest ist das Zentrum der italienischen Cafékultur. Auch Sie lassen sich vom Barista zur Tasse bitten und genießen Cappuccino & Co auf einem der schönsten Plätze Italiens, der Piazza dell’ Unità d’Italia.

2. Tag: Panoramaradeln mit Meerblick ca. 42 km
Ein Schiff bringt Sie durch die Bucht von Triest nach Muggia. Von hier rollen Sie über die Grenze nach Slowenien. Die Parenzana, eine zum Radweg ausgebaute ehemalige Schmalspurbahn, geleitet Sie in eine Märchenwelt aus dunkelgrünen Eichen, knorrigen Olivenhainen und liebevoll bestellten Gärten. Die Altstadt von Koper mit venezianischen Stadtpalästen lohnt eine Besichtigung. Der Radweg bringt Sie, teils direkt entlang der Adria, nach Portorož und an der Strandpromenade weiter bis Piran. „Perle der Adria“ wird das wunderschöne venezianisch-istrische Örtchen genannt. Sie beziehen das Hotel direkt am Meer und bummeln durch den Ort.

3. Tag: Salzwiesen und Sonnenuntergänge ca. 51 km
Wir radeln an der Bucht von Piran entlang zu den Salzwiesen von Sečovlje. Das Mündungsdelta des Flusses hat hier eine einmalige Lebensgemeinschaft entstehen lassen. Über 270 Vogelarten können in den Wiesen beobachtet werden. Weiter geht es an der Küste entlang Richtung Grenze und Savudrija. Am ältesten Leuchtturm von Kroatien wartet ein herrliches Picknick und Badepause auf uns. Auf dem weiteren Weg ist genügend Zeit für Kaffee und Kuchen in Umag, einer pittoresken Kleinstadt, die ihre Geschichte bis ins Steinzeitalter zurückverfolgen kann. Eine letzte Etappe bringt uns zu unserem Hotel nach Novigrad. Stadtbummel und Abendessen beschließen unseren Tag.

4. Tag: Karst und Oliven ca. 54 km
Gemütlich radeln wir nach Antenal und weiter entlang der Mirna zu unserem Picknick bei Buje. Groznjan, die Stadt der Künstler ist das nächste Ziel. Wir entdecken dieses mittelalterliche Städtchen mit seinen Galerien, Cafés und Straßenkunst zu Fuß. Träge windet sich die malerische Straße wie ein ondulierender Fluss auf dem Weg nach Motovun, dem Zentrum der istrischen Trüffelregion. Von einer Panoramaplattform haben wir einen schönen Blick auf unser Ziel, und es ist nicht mehr weit bevor wir unser Hotel erreichen. Hoch über dem Mirnatal bietet die Hotelterrasse atemberaubende Blicke auf die umliegende Landschaft.

5. Tag: Schinken und Symmetrien ca. 35 km
Per Bustransfer fahren wir nach Beram und der „Kapelle Im Wald“, bevor es weitergeht zum Picknick nach Tinjan. Seit den Zeiten der Römer leben hier Menschen und sind stolz auf ihre Traditionen, sei es der Räucherschinken oder das Schmiedehandwerk. Vergnügt rollen wir weiter, denn es geht überwiegend bergab. Sanfte Kurven bringen uns nach Bacva und einer Kaffeepause. Die Euphrasius Basilika und eine Stadtführung warten und so radeln wir entspannt das letzte Stück nach Porec, ein charmantes, römisch-symmetrisches Städtchen.

6. Tag: Steile Treppen und Strände ca. 29 km 
Rovinj erreichen wir mit dem Boot entlang der Küste. Gegründet auf einer hügeligen Halbinsel, scheinen ihre farbenprächtigen Häuser direkt ins Meer gebaut. Die steilen Gassen der Altstadt sind voll von kleinen Galerien, lebendigen Bars und typischen Restaurants, der Hafen ist Heimat für Fischerboote und Ausflugsbarkassen. Nach einem kräftigen Picknick machen wir uns auf den Weg in die Cisterna Bucht und zum Baden. Jetzt ist es vielleicht noch eine halbe Stunde und wir erreichen unser direkt am Meer gelegenes Hotel in Fažana, wo Zeit zum Bummeln und Baden ist (2 Übernachtungen).

7. Tag: Naturpark Brionische Inseln ca. 12 km
Einst Titos persönlicher Safaripark, sind die 14 Inselchen in der tiefblauen Adria heute ein für alle zugänglicher Naturpark. Grüne Hügel, zerklüftete Buchten und kleine Strände mit glasklarem Wasser erwarten Sie. Gegen elf Uhr setzen Sie mit dem Schiff zur Insel über. In einer großen Runde über das Eiland entdecken Sie die Ausgrabungen der römischen Villen, werfen einen Blick in das Tito-Museum und lassen die eindrucksvolle Küstenlandschaft mit ihrem Farbenspiel wirken. Am Nachmittag bringt Sie das Boot zurück.
An diesem Tag nutzen wir auf der Insel Brijuni einfache Leihräder.

8. Tag: Auf Wiedersehen an der Adria
Morgens bringt Sie ein Bus nach Triest zum Flughafen – hier endet die Reise gegen Mittag. Gäste mit gebuchtem Anreisepaket haben direkten Anschluss an ihren Rückflug nach München.



(C)
Mieträder
Landpartie-E-Bike:
inklusive

Weitere Informationen finden Sie unter "Leihrad Informationen".     
mögliche Zusatznächte
Verlängerungsnacht Ü/F in Triest:
im Doppelzimmer: 65,- Euro/Pers.
im Einzelzimmer: 115,- Euro

Verlängerungsnächte sind bei Buchung des Anreisepaketes nicht buchbar.

Transfer Informationen

Anreisepaket ab/bis München
Preis: ab 255,- Euro/Pers.

Saisonzuschlag 19.05.19: 50,- Euro/Pers.

Saisonzuschlag 29.09.19: 20,- Euro/Pers.

Zug zum Flug (Hin- und Rückreise)
2. Klasse: 60,- Euro/Pers.
1. Klasse: 120,- Euro/Pers.


Folgende Modelle stehen zur Wahl:
  • Räder mit Shimano-8-Gang-Nabenschaltung mit Felgenbremsen und Rücktritt (inklusive): Benutzen Sie bitte vorrangig die Felgenbremsen.
  • Räder mit Shimano-24-Gang-Kettenschaltung ohne Rücktrittbremse (Aufpreis)
  • Elektroräder mit Shimano-8-Gang-Nabenschaltung und Rücktrittbremse (Aufpreis)
Die Sättel sind gut gepolstert und gesäßfreundlich geschnitten. Wenn Sie dennoch lieber Ihren eigenen Sattel mitbringen möchten, steht dem nichts im Wege. Für alle technischen Dinge rund ums Fahrrad ist Ihr Radbegleiter zuständig. Bitte wenden Sie sich umgehend an ihn, falls ein Problem oder ein Defekt auftritt. Auch wenn Sie Ihr eigenes Rad mitbringen, können Sie mit seiner Hilfe rechnen. Er ist natürlich nur auf unsere Räder vorbereitet. Das gilt besonders für Ersatzteile. Die Tourenräder gibt es in unterschiedlichen Rahmengrößen und -formen. Wir bitten Sie daher, uns bis spätestens 6 Wochen vor Reisebeginn Ihre Körpergröße durchzugeben und uns mitzuteilen, ob Sie ein Rad mit tiefem Einstieg oder ein Herrenrad bevorzugen. Viele Herren bevorzugen wegen des leichteren Auf- und Absteigens ebenfalls Rahmen ohne Oberrohr (sog. Damenrad).  Bei einer Körpergröße >185cm empfehlen wir ein Herrenrad.

E-Bike
Sie können auch ein Elektrorad buchen. Es ist ein Damenrad mit stabilem Rahmen und tiefem Einstieg. Die 8-Gang-Nabenschaltung mit Rücktritt sorgt für den gewohnten Fahrkomfort und sehr gute Sicherheit. Der Elektromotor bietet Ihnen eine Unterstützung der eigenen Muskelkraft in drei Abstufungen. Ein leistungsfähiger Akku sorgt für die verlässliche Unterstützung auch auf längeren Strecken. Die sonstige Ausstattung des Elektrorades entspricht in Qualität und Zuverlässigkeit der Ausstattung des Reiserades.  
Anreise mit der Bahn

Bahnhof:

  • Triest
  • Vodjan (ca. 8 km bis zum Hotel in Fažana)

Anreise mit dem PKW

Das Hotel Albergo alla Posta Triest kooperiert mit einem Parkhaus ca. 3,5 km vom Hotel entfernt. Sie können mit dem eigenem Pkw direkt zum Hotel fahren und Ihren Autoschlüssel an der Rezeption abgeben. Ihr Auto wird dann von VIP Parking zum Parkhaus gefahren. Der Preis beträgt 18,- Euro/Tag und ist zahlbar vor Ort. Eine Reservierung ist nicht erforderlich. Nach Reiseende gelangen Sie mit dem Bustransfer von Fazana zum Flughafen Triest und können von dort mit dem Taxi oder dem öffentlichen Bus (Linie 51) zurück zum Hotel fahren.
Änderungen vorbehalten.


Anreise mit dem Flugzeug

Nächst gelegener Flughafen:

  • Triest
  • Pula

Informationen zum Gepäcktransfer
Während Sie unbeschwert Ihre Radreise genießen, wird Ihr Gepäck in das nächste Hotel transportiert. Dort ist es verlässlich zu der in den Reiseunterlagen angegebenen Uhrzeit angekommen (in der Regel bis 16.00 Uhr).
Tagesgepäck

Wir empfehlen folgende Dinge einzuplanen:

  • Sonnenhut
  • Sonnenbrille
  • Sonnenschutzcreme
  • Regenschutz
  • bequeme Schuhe
  • Windjacke bzw. Kleidung nach dem "Zwiebelprinzip" einpacken.
  • Reiseapotheke
  • ggf. Badesachen
  • bei einem eigenen Rad ggf. ein Reparaturset
  • Helm

Reiseunterlagen
Die Reiseunterlagen erhalten Sie nach erfolgtem Rechnungsausgleich ca. zwei bis drei Wochen vor Antritt der Reise per Post.
Mit Ihren Reiseunterlagen erhalten Sie außerdem detaillierte Informationen zu Ihrer gebuchten Reise. Aufgeführt sind dort auch die Telefonnummern der Mitreisenden, damit Sie bei Bedarf (z. B. bei einer gemeinsamen Anreise) Kontakt aufnehmen können. Bitte geben Sie uns rechtzeitig Bescheid, wenn Sie damit nicht einverstanden sind.
Benötigte Dokumente

Bitte führen Sie stets einen Personalausweis bzw. einen Reisepass bei sich. 
EU-Staatsangehörige (bei denen keine besonderen Verhältnisse vorliegen z.B. doppelte Staatsbürgerschaft, Erstwohnsitz im Ausland oder vorläufig ausgestellte Reisedokumente), benötigen für diese Reise einen gültigen Personalausweis oder Reisepass, der nach Reiseende noch mind. 6 Monate gültig sein muss. Sollten Sie eine andere Staatsbürgerschaft bzw. mehrere Staatsbürgerschaften besitzen oder wenn Sie besondere gesetzliche Bestimmungen zu beachten haben, so informieren Sie sich bitte über die jeweiligen Visa- und Einreisebestimmungen bei Ihrem zuständigen Konsulat.  


Häufig gestellte Fragen


Beachten Sie bitte, dass alle Kilometer-Angaben ca.-Angaben sind.

Diese Reise ist für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Minderjährige Personen können an der Reise nicht ohne einen Erziehungsberechtigten bzw. eine von diesem berechtigte Begleitperson teilnehmen.

Bitte beachten Sie, dass die Gruppenzusammensetzung in Bezug auf Geschlecht und Alter bei diesem Programm nicht berücksichtigt wird.

Versicherungen


Wir empfehlen jedem Teilnehmer den Abschluss einer Versicherung (Reiserücktritt, Reiseabbruch, Reisegepäck, (Auslands-) Krankenversicherung, etc.)

Schlechtwetter Informationen


Regenwetter - was nun?
Glücklicherweise regnet es in dieser Reiseregion selten anhaltend. Den Schauer warten Sie ab und radeln anschließend weiter. Auch von den anderen Niederschlagsformen lassen sich die Reisegäste erfahrungsgemäß ihre Laune nicht vermiesen. Mit praktischer Regenbekleidung (am besten atmungsaktiv), trockenen und warmen Füßen kann das Radeln im Regen sogar zu einem Vergnügen werden. Wenn es jedoch tatsächlich einmal bereits am Morgen "ganz dicke" herunterkommt, gibt es fast immer noch eine Allwetteridee in der Hinterhand.

Nahrungsmittel Informationen


Unverträglichkeiten etc. bitte in der Buchungsstrecke im Feld unter "Sonstiges" eintragen. Aufpreis ggf. vor Ort zahlbar.

Häufig gestellte Fragen


Essen und Trinken
Die Küche Istriens ist bekannt für ihre Vielfältigkeit. In ihr vereinen sich kulinarische Einflüsse vom Mittelmeer und aus dem Balkan. Besonders hervorzuheben sind das erstklassige Olivenöl und die feinen Weine. Abends erwarten Sie schmackhafte Drei-Gang-Menüs. Je nach Reisetag und Wetterlage gibt es mittags ein romantisches Picknick. Die Reisebegleiter bieten dabei mit Freuden Spezialitäten der Region sowie eine Auswahl an Obst und Gemüse. Bitte teilen Sie uns bis 6 Wochen vor Abreise mit, wenn Sie grundsätzlich keinen Fisch oder kein Fleisch essen möchten.

Häufig gestellte Fragen


Helm
Bitte entscheiden Sie selbst, ob Sie beim Radfahren zu Ihrem Schutz einen Helm tragen möchten oder nicht. Er schützt zwar nicht vor Unfällen, kann aber ggf. Verletzungen verhindern oder mildern. Über empfehlenswerte Helme berät der Fahrrad-Fachhandel. Stiftung Warentest hält Testergebnisse aus 08 / 2015 bereit.

Häufig gestellte Fragen


Klima und Wetter
Die Termine sind so gelegt, dass im Normalfall angenehmes Radeln ohne anhaltende Hitze- oder Kälteperioden möglich ist. Das Wetter in Istrien ist bestimmt von mediterranem Klima. Da das Wetter immer eine Überraschung bleibt, sind die nachfolgenden Angaben ohne Gewähr. Auch wenn Istrien zu den Gebieten mit der größten Sonnenscheindauer in Europa gehört, sollten Sie bei Ihrer Reise immer auch für etwas kühlere Tage und Regenschauer ausgestattet sein.
Mai / Anfang Juni: Stabiles, sonniges Wetter mit Temperaturen bis 21 °C.
September / Anfang Oktober: Stabiles, sonniges Wetter mit Temperaturen bis 24 °C.

Häufig gestellte Fragen


Netzspannung
In Slowenien und Kroatien beträgt die Netzspannung 230 V. Es werden wie bei uns Steckdosen des Typs F verwendet. Sie brauchen in Slowenien und Kroatien also keinen Reisestecker-Adapter. Die Netzspannung in Italien beträgt 230 V. In Italien werden Steckdosen des Typs F/L verwendet. Steckdose Typ L ist kompatibel mit Geräten, die mit Euro-Stecker Typ C ausgestattet sind. Für andere Geräte brauchen Sie einen Reisestecker-Adapter (Steckdosenadapter). Oftmals kann dieser Adapter an den Hotelrezeptionen ausgeliehen werden. Wenn Sie jedoch auf Nummer sicher gehen wollen, nehmen Sie am besten einen Adapter mit.

Häufig gestellte Fragen


Pausen und Picknicks
Bei den Treffen mit dem Begleitfahrzeug gibt es meist etwas zu naschen (Obst, Kekse etc.), vor allem aber Getränke. Sie bekommen zu Beginn einen wiederverwendbaren Becher für die Reise überlassen. Sollten Sie ein praktisches Trinkgefäß daheim besitzen, können Sie dies gern mitbringen. Empfehlenswert ist trotz des Versorgungsservices die Mitnahme einer "Notration" Mineralwasser. Hierfür stellt man Ihnen eine wiederauffüllbare Flasche zur Verfügung. Auch sollten Sie den "kleinen Hunger" nicht vergessen. Etwas Süßes im Handgepäck zu haben, hilft zudem bei der Kontaktaufnahme mit den anderen Gästen. Die mittäglichen Picknicks werden vom autofahrenden Reisebegleiter vorbereitet, der am Morgen frisch eingekauft hat. Die Abrechnung erfolgt nach dem Umlageprinzip auf Basis des Einkaufspreises. Rechnen Sie mit etwa 8,- bis 9,- Euro/Person und Picknick. Wünsche Ihrerseits für den Picknickeinkauf sind sehr willkommen.

Häufig gestellte Fragen


Radeln in der Gruppe
Sie radeln in einer kleinen Gruppe von durchschnittlich 16 Personen. Das Radeln in einer Gruppe ist ein schönes und geselliges Erlebnis. Ein wenig sollten Sie aber schon darauf achten, dass es mitunter auch andere Verkehrsteilnehmer gibt. Obacht ist vor allem an Kreuzungen, Brückenüberfahrten und in Städten angebracht. Auch empfiehlt es sich, nicht zu dicht aufzufahren, schon allein, um den Blick in die Landschaft besser genießen zu können. Wenn Sie anhalten möchten, hat es sich bewährt, dies per Handzeichen zu signalisieren. Bei Fahrten auf Straßen mit Autoverkehr organisiert Ihr Reiseleiter, dass die Gruppe auf ganzer Straßenbreite im Block radelt, sodass überholende Fahrzeuge nur einen Überholvorgang benötigen.

Häufig gestellte Fragen


Radeltempo
Jede Radelgruppe hat ihr eigenes Tempo. Auch gibt es Unterschiede bei der bevorzugten Geschwindigkeit zwischen den Reiseteilnehmern, denen Rechnung getragen wird. Ein Grundsatz ist, dass niemand unfreiwillig aus der Puste kommen sollte. Fühlen Sie sich nicht genötigt, schneller zu radeln als Sie eigentlich möchten. Umgekehrt gibt es für diejenigen, die gern etwas zügiger unterwegs sind, immer mal wieder Möglichkeiten, Ihr Tempo zu fahren. In aller Regel pendelt sich das Gruppentempo auf sehr harmonische Weise und zur Zufriedenheit aller ein. Das Elektrorad bietet eine Unterstützung der Muskelkraft zum entspannten Radeln. Das gemeinsame Radeltempo richtet sich jedoch stets nach den Radlerinnen und Radlern ohne Elektrounterstützung.

Häufig gestellte Fragen


Reiseprogramm und Anforderungen
Bereits in der Reisebeschreibung finden Sie detaillierte Hinweise auf die Streckenlänge und die Anforderungen, die das Gelände, der Wegbelag sowie die Windverhältnisse der Reiseregion beim Radeln voraussichtlich stellen. Sie radeln in gemütlichem Radwandertempo und legen regelmäßig Pausen ein. Die Tagesetappen betragen zwischen 12 und 48 über den Tag verteilte Radkilometer. Die Routen führen durch flaches, häufig auch hügeliges Gelände, auf überwiegend asphaltierten oder gut befestigten Wegen. An manchen Tagen nutzen Sie einen erhöhten Anteil an Naturwegen. Sie radeln teils in Küstennähe, bewegen sich jedoch oft auf windgeschützten Strecken (z. B. im Wald) oder radeln bevorzugt mit Rückenwind in West-Ost-Richtung. Sie treffen das Begleitfahrzeug zwei- bis dreimal täglich, sodass Sie ggf. auch einmal umsteigen können.

Häufig gestellte Fragen


Reiseleitung
Armin Padberg hat Geschichte und Kommunikation studiert. Mit Charme und Humor führt er Sie am liebsten durch Italien,die Benelux-Länder und auf die Inseln Rügen und Hiddensee. 

Mindestteilnehmerzahl


Teilnehmerzahl: mind. 8, max. 18 Gäste 

Nicht inkludierte Leistungen


  • An- und Abreise
  • Versicherungen
  • Trinkgelder

Die "Google Maps" Karte dient nur zur Übersicht und zeigt nicht die exakte Route dieser Reise an.

Adriaradreise von Venedig nach Porec in Istrien

Ausgangspunkt dieser Radreise entlang der Adria ist die Lagunenstadt Venedig. Vorbei an den klassischen Strandurlaubsorten Jesolo und Caorle bietet sich immer wieder die Möglichkeit für ein erfrischendes Bad.

Istrien-Radreise von Trieste bis Pula

Die sonnige Halbinsel im Mittelmeer ist geprägt durch malerische Fischerdörfer auf karstigen Hügeln, Weinberge & Täler. Lassen Sie sich vom Charme der kontrastreichen Landschaften & den Farben Istriens überraschen.

Istrien-Radreise von Trieste bis Porec

Sie beginnen diese Tour in Trieste, Italien und radeln nach wenigen Kilometern über die Grenze zu Slowenien und weiter nach Kroatiien, entlang der Küste Istriens bis Porec.

Istrien-Sternradreise ab Porec

Ausgangspunkt dieser Radreise ist Porec. Diese Stadt ist die bedeutendste Küstenstadt an der Westküste der Halbinsel Istrien in Kroatien

Istrien-Radreise von Porec bis Pula

Ausgangspunkt dieser Radreise ist Porec, eine der bedeutendsten Küstenstädte an der Westküste der Halbinsel Istrien in Kroatien.

Istrien-Wanderreise von Trieste bis Porec

Nach wenigen Kilometern verlassen Sie Italien und wandern nach Slowenien und Kroatien in Istrien.

Adria Radreise von Venedig bis Porec in Istrien

Drei Länder in einer Woche: dies ist eine spektakuläre Reise durch historische Städte und Meeresabschnitte, durch Italien, Slowenien und Kroatien.

Venetien Radreise von Verona bis Venedig

Keine andere Region Italiens regt so sehr zum Träumen an wie Venetien: Auf der Radreise erwartet Sie im Westen der Gardasee und im Osten Venedig.

Emilia-Romagna Radreise von Bologna bis Ravenna

Die Emilia Romagna - eingebettet zwischen Apennin, Adria und Po-Delta - ist das Ziel dieser Radreise durch eine Region Italiens, die wie keine Zweite für kulinarische Genüsse steht

Apulien Radreise von Bari bis Lecce

Eine beeindruckende Kulturlandschaft, 1000-jährige Ölbäume, Grotten & wunderschöne romanische Landkirchen sowie eine zauberhafte Küstenlinie machen eine Radreise in Apulien zu einer faszinierenden Entdeckungsfahrt.


Der Veranstalter dieser Reise ist "Die Landpartie". Die AGB des Veranstalters. (1844-1845)

nach
oben