info@ebuchen.de 

Aktuelle Hinweise zur Coronapandemie finden Sie hier.

Rennradtour von Bozen durch die Dolomiten bis Venedig | 7 Übernachtungen (ID: 1832-1293)

Diese Route führt über die legendären Anstiege in den Dolomiten: Die Sellagruppe mit Start in Corvara ist der Beginn einer Tour für echte Athleten mit insgesamt maximal 12000 Hm. Fahren Sie dann hinunter in die Hügellandschaft des berühmten Prosecco und beenden Sie dieses fantastische Abenteuer in Venedig: Was wollen Sie noch mehr?

Aktuelle Veranstalterinformationen

ebuchen ohne Risiko, flexibel bleiben, sorglos reisen!

Sofern das gebuchte Ziel bedingt durch eine Pandemie nicht erreichbar ist und die gebuchten Leistungen nicht erbracht werden können, bzw. wenn Sie mit erheblichen Einschränkungen rechnen müssen, so haben Sie die Wahl, kostenfrei umzubuchen, einen Reise-Gutschein zu wählen oder Ihre Zahlung erstatten zu lassen.


persönliches Angebot anfordern

Reisezeitraum wählen

Verfügbare Varianten:

Leistungen

  • 7 Übernachtungen mit Frühstücksbuffet
  • App mit Mappen, Sehenswürdigkeiten und GPS-Daten sowie digitale Tourinformationen
  • Gepäcktransfer von Hotel zu Hotel 
  • Transfer Bozen–Corvara
  • GPS-Tracks verfügbar
  • Servicehotline

Unterbringung

Alle Hotels der Tour sind sorgfältig für Sie ausgewählt. Die Hotels sind in der Nähe der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Städte. Die Hotels dieser Tour sind 3*** und 4**** Hotels.
Alle Zimmer sind mit Dusche/WC ausgestattet. In einigen Hotels in den Gebirgsorten Norditaliens könnte die Klimaanlage fehlen.

Reise Charakteristika

  • Reisedauer:
    8 Tage / 7 Übernachtungen
  • Anreisetage:
    sonntags
  • Gesamtlänge der Strecke:
    ca. 510 km
  • Länge der Tagesetappen:
    ca. 50 - 100 km pro Tag
  • Beschaffenheit der Radwege:
    Diese ist eine anspruchsvolle Tour, da die Strecken bis auf viele berühmte Gipfel des Giro hinauf führen. Es ist aber auch einfach, alternative und einfachere Routen bis zum nächsten Hotel zu finden.
    Kondition: Anspruchsvolle Strecken mit steilen Hügeln und längeren Steigungen. Geeignet nur für erfahrene und trainierte Radfahrer.
  • Verpflegung:
    Frühstück

Übersicht der Termine

Für den ausgewählten Zeitraum stehen keine Termine zur Verfügung.
Wünschen Sie ein Angebot für die nächste Saison? Haben Sie Fragen zu dieser Reise oder suchen eine Alternative?
Klicken Sie hier um Kontakt aufzunehmen

1. Bozen
Individuelle Anreise im Laufe des Tages nach Bozen. Diese zweisprachige Stadt ist ein bedeutendes Handels- und Tourismuszentrum und vor allem das Zentrum der kulturellen, geschichtlichen und sprachlichen Verbindung zwischen Italien und Deutschland.

2. Bozen – Corvara – Toblach (120 km, 2200 Hm, 6,30 Std.)
Morgens erfolgt ein privater Transfer nach Corvara, dem renommierten Wintersportort im riesigen Skigebiet der Sella Ronda (Umrundung der Sellagruppe). Hier erwarten Sie 4 aufeinander folgende Bergpässe, Anstiege, die in die Geschichte des Radsports eingegangen sind und von Champions wie Coppi, Bartali, Merckx, Pantani, Contador erzählen. Wenn Sie dann am Ende der Ronda wieder in Corvara ankommen, fahren Sie hinunter nach Bruneck und von dort aus die letzten einfachen Kilometer auf einem herrlichen Radweg bis nach Toblach.
Variante (80 km). Ein privater Transfer bringt Sie am Morgen nach Bruneck, der „Perle des Pustertals". Die Etappe auf dem Rad folgt dem Anstieg hinauf in das Gadertal, wo die Straße abflacht und Sie dann bald den Ort Stern-La Villa erreichen, von wo es dann hinaufgeht zum Passo Valparola (4 km, anspruchsvoll). Nach einem kaum merklichen Anstieg mit einer leichten Abfahrt und den letzten 10 km nur mit Anstieg (Abschnitte mit bis zu 10% Steigung auf dem letzten Kilometer) fahren Sie hinunter zum Passo Falzarego, dann nach Cortina und schließlich nach Toblach.
Und das meint der Ferri: die sagenhaften Pässe, die Farbe der Felsen, der Duft der Bergluft machen diese Gegend fast mystisch. Im letzten Teil der Etappe geht es stark bergab, also lassen Sie sich von der km-Angabe nicht täuschen.

3. Toblach – Cortina (100 km, 2500 Hm, 6 Std.)
Lassen Sie Toblach hinter sich und nehmen Sie den Radweg durch das Landrotal zu Füßen der Drei Zinnen, leichter Anstieg hinauf zum Passo Cimabanche, dann hinunter nach Süden, bis Sie Cortina d'Ampezzo erreichen. Von hier aus geht es hinauf zum Passo Falzarego, 1200 m Höhenunterschied auf 17 km. Schnelle Abfahrt bis Colle Santa Lucia, von wo aus Sie seine Majestät den Passo Giau, 1000 Hm auf 10 km, die 3 letzten km davon begleitet von einem grandiosen, atemberaubenden Panorama, erklimmen.
Variante (70 km, 1700 Hm, 4,30 Std.). Variante ohne Passo Falzarego: Von Cortina aus fahren Sie direkt hoch zum Passo Giau, 18 km Anstieg, davon sind die letzten 10 km wirklich anstrengend. Passhöhe bei 2300 m und auf der gleichen Straße zurück nach Cortina.
Und das meint der Ferri: beide Routen sind sehr schön und schließen den Passo Giau mit ein, eine Bergstrecke, die als die unbestrittene Königin der Dolomiten gilt. Ja nicht vergessen…hier brauchen Sie 34-29!

4. Cortina – Belluno (100 km, 2500 Hm, 5,30 Std.)
Von Cortina aus fahren Sie nochmals zum Passo Giau hinauf: Von der Passhöhe aus fahren Sie auf einer sehr schnellen Abfahrt mit vielen Kehren Richtung Selva di Cadore, dann Anstieg zum Staulanzapass, 6 km mit 8% Steigung mit langen, geraden Straßenabschnitten am Anfang. Vom Staulanzapass fahren Sie hinunter nach Zoldo, in Dont di Zoldo nehmen Sie dann den Passo Duran in Angriff mit einer anfänglichen Steigung von 12%, dann wird es weniger steil und schließlich sind die letzten 8 km dann eine wirkliche Herausforderung. Die heutige Etappe endet mit einer 40 km langen Abfahrt in Belluno.
Variante (80 km, 1000 Hm, 4 Std.). Von Cortina aus leichte Abfahrt bis nach
Venas di Cadore, wo Sie mit dem Anstieg Richtung Cibiana di Cadore, über den Passo Cibiana (10 km, 800 Hm) beginnen. Schnelle Abfahrt nach Forno di Zoldo und Longarone, von wo aus Sie weiterfahren bis nach Belluno.
Und das meint der Ferri: diese Etappe war 2012 Etappenstrecke beim Giro d’Italia, wir schlagen Sie Ihnen hier in Gegenrichtung vor… Sie ist dann nicht etwa leichter, ganz im Gegenteil, der Passo Duran von dieser Seite her bringt Atem und Beine ganz schön in Schwierigkeiten! Herrlich ist die Landschaft, Wasserfälle, Felsen, Bergvögel leisten Ihnen stets Gesellschaft.

5. Belluno – Valdobbiadene (70 km, 1000 Hm, 4 Std.)
Von Belluno aus radeln Sie durch eine leicht hügelige Gegend, die an die Toskana erinnert, bis Sie nach Valdobbiadene, eingebettet in seine berühmten Prosecco-Weinberge kommen. Die heutige Etappe führt Sie hinauf zum Passo San Boldo und Passo Pianezze, zwei historische Bergstrecken für die Profis, die in diesen Hügeln trainieren. Vielleicht treffen Sie ja Bruseghin, Pellizzotti, Ballan, Pozzato und viele andere und eventuell können Sie mit ihnen zusammen sogar einen ausgezeichneten Prosecco probieren!
Variante (50 km, 1000 Hm, 3 Std.). Fahren Sie den Passo San Boldo und einige Prosecco-Hügel hoch und wenden Sie sich direkt nach Valdobbiadene.
Und das meint der Ferri: faszinierende Strecke durch die beiden Hügelpässe (für den Passo Pianezze empfehle ich Ihnen die Übersetzung 34-25). Die Schönheit dieser Etappe zeigt sich auch in der Landschaft, die aus den weitflächigen Hängen mit Weinbergen voller Trauben besteht! Wieder Energien auftanken mit einem Glas guten Wein ist hier praktisch Pflicht.

6. Valdobbiadene – Treviso (70 km, 1000 Hm, 3,30 Std.)
Von Valdobbiadene aus fahren Sie nach Süden bis zur Brücke über den Piave, dann Anstieg nach Montello auf einer der vielen Straßen, die auf den Gipfel führen. Nach der Abfahrt erreichen Sie die Poebene, in der Sie dann bis Treviso fahren. Treviso, die Wasserstadt, gelegen am Zusammenfluss der beiden Flüsse Sile und Botteniga. Auf dieser Straße kommen Sie durch Maser, wo Sie die Villa Barbaro, ein Juwel des Architekten Andrea Palladio, bewundern können. Wenn Sie ein Radsportler sind, der gerne anstrengende Steigungen bewältigt, dann haben Sie hier die Wahl und können auch mehr als einen Anstieg versuchen oder aber Sie können über die 13 km lange Straße über den Hügelrücken schnell nach Treviso fahren, um diese wunderschöne Stadt zu besichtigen.
Und das meint der Ferri: um diesen Hügel „hinaufzuklettern", können wir aus mehr als 33 verschiedenen asphaltierten Straßen auswählen. Die Steigungen erreichen oft fast 10-12%, in einigen Fällen sogar 18%.

7. Treviso – Mestre/Venedig (50 km, 300 Hm, 2,30 Std.)
Verlassen Sie Treviso und folgen Sie dem Lauf des Flusses Sile bis nach Casale. Sie treffen dabei auf den interessanten Bootsfriedhof Cimitero dei Burci (halbzerstörte und im Kanal gesunkene Kähne und Boote, ein wahres Paradies für Wasservögel, -pflanzen und -tiere). Am Ende erwartet Sie Venedig für einen Abendspaziergang entlang der Kanäle und engen Gassen. Übernachtet wird in Mestre, auf Anfrage können Sie gegen Aufpreis jedoch auch in Venedig übernachten (mit Rückgabe der Leihräder in Mestre).
Und das meint der Ferri: widmen Sie diesen Tag Venedig, dieser weltweit einzigartigen Stadt! Wenn Sie jedoch keinesfalls auf eine Ausfahrt mit dem Rad verzichten wollen, empfehlen wir Ihnen eine Fahrt durch die Hügel von Asolo und Castelfranco und von dort wieder zurück nach Mestre.

8. Mestre/Venedig
Nach dem Frühstück Tourende. Individuelle Abreise.


(C)
Mieträder

Merida Fahrrad mit folgenden Merkmalen:

  • Karbon-Rahmen der Oberklasse
  • Shimano 105 oder Ultegra group: 50 X 34 Kettenblattumwerfer, 12-28/32 hinterer Umwerfer
  • 25 mm Räder 
  • keine Pedale: bitte bringen Sie Ihre eigenen (und die Schraubenschlüssel) mit 
Preis: 230,- Euro/Rad

Diese Räder haben keinen Gepäckträger, daher sind sie nicht mit Seitentaschen
ausgestattet. Wir empfehlen Ihnen, einen kleinen Rucksack mitzubringen.
 
 
Wir erinnern Sie daran, eigene Pedale und Schraubenschlüssel mitzubringen.


mögliche Zusatznächte
Zusatznacht Ü/F in Bozen:
im Doppelzimmer: 75,- Euro/Pers.
im Einzelzimmer: 100,- Euro 

Zusatznacht Ü/F in Venedig-Mestre:
im Doppelzimmer: 70,- Euro/Pers.
im Einzelzimmer: 100,- Euro

Zusatznacht Ü/F in Venedig:
im Doppelzimmer: ab 90,- Euro/Pers.
im Einzelzimmer: ab 150,- Euro

auf Anfrage 7. Nacht der Tour in Venedig anstatt Mestre mit Rückgabe der Leihräder in Mestre.    
Transfer Informationen
Rücktransfer nach Bozen:
inkl. Rad
nur sonntags möglich
Preis: 70,- Euro/Pers.
siehe unter "zusätzlich buchbar"
E-Bike
nicht buchbar
Sonstiges
Zubehör der Leihräder:
  • 1 Trinkflaschenhalter;
  • 1 Zahlenschloss;
  • Reparaturset (2 Schläuche, Luftpumpe, Reifenheber)
Wir erinnern Sie daran, eigene Pedale und Schraubenschlüssel mitzubringen.

Eigenes Rad
Falls Sie mit eigenen Fahrrädern reisen, sollten Sie vorher kontrolliert haben, ob alles perfekt funktioniert. Der Fahrradcomputer ist besonders wichtig, um den Routenbeschreibungen genau folgen zu können. Es wird empfohlen, ein Reparaturset mitzubringen, denn für eigene Räder ist kein Pannenservice vorgesehen. Außerdem sollten Sie auf keinen Fall das Fahrradschloss vergessen, denn das Rad sollte immer abgeschlossen werden.

Anreise mit der Bahn

Bahnhof:

  • Bozen
  • Venedig

Anreise mit dem Flugzeug

Nächst gelegener Flughafen:

  • Venedig
  • Verona
  • Treviso

Informationen zum Gepäcktransfer
Ihr Gepäck wird jeden Morgen zum nächsten Hotel transportiert. So können Sie – im wahrsten Sinn des Wortes - erleichtert und entspannt in die Pedale treten.
Freigepäck: Pro Person sind nur zwei Gepäckstücke erlaubt: ein Koffer und ein Handgepäck. Weitere Informationen erhalten Sie mir Ihren Anreiseinformationen.

Tagesgepäck

Wir empfehlen folgende Dinge einzuplanen:

  • Sonnenhut
  • Sonnenbrille
  • Sonnenschutzcreme
  • Regenschutz
  • bequeme Schuhe
  • Windjacke bzw. Kleidung nach dem "Zwiebelprinzip" einpacken.
  • Reiseapotheke
  • ggf. Badesachen
  • bei einem eigenen Rad ggf. ein Reparaturset
  • Helm

Reiseunterlagen
Nach erfolgtem Rechnungsausgleich erhalten Sie ca. zwei bis drei Wochen vor Anreise die wichtigsten Informationen per E-Mail:
  • Link um die App mit den Mappen, Sehenswürdigkeiten und den GPS-Daten herunterzuladen (diese kann auch offline benutzt werden)
  • Link um das Informationsmaterial der Tour als PDF herunterzuladen:
    - Allgemeine Tourinformationen
    - Endgültiges Reisedokument
     
  • Digitale Reisedokumente:
    - Hotelliste (wegen Überbuchung oder aus organisatorischen Gründen kann Ihre Hotelliste vor Ihrer Ankunft geändert werden)
    - Hotelgutscheine, die Sie jeweils bei Ankunft im Hotel vorzeigen
    - Gepäcketiketten
    - Gutschein für inkludierte Leistungen wie z. B. Fährfahrten

Kontrollieren Sie alle Dokumente und melden sich umgehend bei Unstimmigkeiten.


Benötigte Dokumente
Bitte führen Sie stets einen Personalausweis bzw. einen Reisepass bei sich. 
EU-Staatsangehörige (bei denen keine besonderen Verhältnisse vorliegen z.B. doppelte Staatsbürgerschaft, Erstwohnsitz im Ausland oder vorläufig ausgestellte Reisedokumente), benötigen für diese Reise einen gültigen Personalausweis oder Reisepass, der nach Reiseende noch mind. 6 Monate gültig sein muss. Sollten Sie eine andere Staatsbürgerschaft bzw. mehrere Staatsbürgerschaften besitzen oder wenn Sie besondere gesetzliche Bestimmungen zu beachten haben, so informieren Sie sich bitte über die jeweiligen Visa- und Einreisebestimmungen bei Ihrem zuständigen Konsulat

Häufig gestellte Fragen


Alle km-Angaben sind ca.-Angaben.

Diese Reise ist für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Minderjährige Personen können an der Reise nicht ohne einen Erziehungsberechtigten bzw. eine von diesem berechtigte Begleitperson teilnehmen.

Bei diesem Angebot handelt es sich um eine Pauschalreise gemäß § 3 zu Art. 250 EGBGB/ bzw §651 BGB

Versicherungen


Wir empfehlen jedem Teilnehmer den Abschluss einer Versicherung (Reiserücktritt, Reiseabbruch, Reisegepäck, (Auslands-) Krankenversicherung, etc.)

Pannenservice Informationen


Da es sich um eine individuelle Tour handelt, ist es vernünftig zumindest eine Reifenpanne reparieren/einen Schlauch wechseln zu können. Ein Reparaturset pro Zimmer wird Ihnen bei der Radübergabe eingehändigt. Keine Wartung ist bei Reifenpannen vorgesehen. Angesichts Ihrer Lage und der Beschädigung der Räder können Sie zu einer Radwerkstatt in der Nähe geschickt werden. Der Kostenvoranschlag der Radwerkstatt muss vom Kundendienst am Telefon zugestimmt werden. Sie bezahlen direkt vor Ort und die Kosten werden bis Ende der Tour (wenn möglich), sonst von Ihrem Tour Operator nach dem Urlaub bei Vorlage des Beleges zurückerstattet. Im Falle von schwereren Problemen, die es Ihnen nicht ermöglichen, weiter zu radeln, gibt  Ihnen der Kundendienst Hinweise über die notwendige Wartezeit, um Sie zu erreichen und das Fahrrad zu wechseln, oder um Sie zu einer Werkstatt zu bringen und Ihr Fahrrad  reparieren zu lassen.  Im Falle von leichten Problemen, die die Weiterfahrt nicht behindern, fahren Sie weiter bis  zum Ende der Etappe und erreichen Sie das nächste Hotel. Wenn Sie ein Ersatzrad  brauchen, können Sie es im Hotel bekommen, oder der Kundendienst kann Sie zu einer  Werkstatt in der Nähe schicken. 

Schlechtwetter Informationen


Geradelt wird auch bei schlechtem Wetter. Bitte planen Sie entsprechende Kleidung ein. Teilstrecken können ggf. mit der Bahn, mit dem Schiff oder per Bus abgekürzt werden. Sehen Sie es wie die Ostfriesen - schlechtes Wetter gibt es nicht, es gibt nur falsche Kleidung.

Nahrungsmittel Informationen


Unverträglichkeiten etc. bitte in der Buchungsstrecke im Feld unter "Sonstiges" eintragen. Aufpreis ggf. vor Ort zahlbar.

Routen- & Programmänderungen


Aus organisatorischen Gründen, wegen der Wetterlage oder laut Vorschriften der lokalen Behörden könnten einige Änderungen im Tourenverlauf vor und/oder nach dem Urlaub vorkommen. Während der Strecke könnten Sie Umleitungen finden (zum Beispiel wegen Bauarbeiten), die wir nicht voraussehen können; in diesem Fall entscheiden Sie selber, wie Sie mit der Strecke handeln möchten.

Häufig gestellte Fragen 1


Ermäßigung für die 3. Person im Zimmer: 120,- Euro

Nicht inkludierte Leistungen


  • An- und Abreise
  • Versicherungen
  • Trinkgelder
  • GPS-Gerät
  • Alles, was nicht unter "Leistungen" aufgeführt ist
Wir verwenden zur Darstellung unserer Reiserouten den Dienst "Google Maps". Weitere Informationen dazu finden Sie in unseren Hinweisen zum Datenschutz.

Vor der erstmaligen Verwendung bestätigen Sie bitte, dass sie damit einverstanden sind:

Die "Google Maps" Karte dient nur zur Übersicht und zeigt nicht die exakte Route dieser Reise an.

Etschradweg von Innsbruck bis Venedig

Auf den Spuren uralter Handelswege führt die Radroute von der Tiroler Landeshauptstadt Innsbruck bis in die Festspielstadt Verona und weiter bis in die Lagunenstadt Venedig.

Etschradweg von Bozen bis Venedig

Viele attraktive Landschaften und Städte werden Sie auf Ihrer Fahrt zum Verweilen einladen: die Weingärten Südtirols, Verona, Vicenza und Padua, der Gardasee.

Radreise von den Dolomiten bis Venedig

Von den nordöstlichen Dolomiten radeln Sie durch das Höhlensteintal unterhalb der Felsformation Drei Zinnen vorbei an der Olympiastadt Cortina d’Ampezzo & weiter über Belluno, Bassano del Grappa & Asolo bis Venedig

Etschradweg von den Dolomiten bis zum Gardasee

Von den nordöstlichen Dolomiten führt Sie der Radweg durch das grüne Pustertal nach Bruneck und weiter durch Brixen, Bozen und einem Abstecher nach Meran über Trient zum Gardasee

Dolomiten-Radrundtour ab Niederdorf oder Toblach über Trient, Bozen und Brixen

Die Dolomiten sind Ihre treuen Begleiter auf dieser Rundtour mit dem E-Bike oder auch mit dem normalen Rad (für sportliche Radler) zu Füßen der sagenumwobenen „bleichen Berge“

Radreise von München nach Venedig

Der Fernradweg „München-Venezia“ verbindet puren Radgenuss mit dem Erlebnis einer Alpenüberquerung ausgehend von Deutschland über Österreich bis nach Italien an die Adria.

Drau- und Alpe-Adria-Radreise von den Dolomiten nach Villach und weiter bis Grado

Sie beginnen die Tour im Hochpustertal und radeln entlang der Drau über Spittal nach Villach. Von dort radeln Sie weiter durch die Region Friaul-Julisch-Venetien bis Grado an der Adria.

Rennradtour von den Dolomiten bis Brixen in Südtirol

Die Dolomiten oder auch „Bleiche Berge“ genannt sind mit ihren bekannten Dolomitenpässen ein Eldorado für jeden Rennradfahrer.

Eisack- und Etschradweg von Innsbruck über den Gardasee und Verona bis Venedig

Von den Bergen bis ans Meer,eine wunderbare Radtour die an der österreichischen Grenze am Brennerpass startet: Sie radeln bergab durch alte Dörfer, vorbei an Burgen bis zum Gardasee & weiter über Verona bis Venedig

Radreise von Bozen über Bassano del Grappa und Vicenza bis Venedig

Bei dieser Tour ist Wasser das verbindende Element.Sie starten in Bozen mit der idyllischen Bergkulisse,den Dolomiten.Dann radeln Sie entlang der Etsch & Brenta,entdecken Padua &Chioggia bevor Sie Venedig erreichen

Radreise von den Dolomiten bis Venedig ab Bozen

Bei dieser Reise radeln Sie von Bruneck über Cortina, Belluno, Asolo und Treviso bis Venedig.Sie werden sofort verstehen, wieso die Dolomiten 2009 zum Weltnaturerbe wurden...

Dolomiten Radrundtour ab Niederdorf oder Toblach

Zum Großteil auf alten Militär- und Forststraßen warten auf jeder der einzelnen Etappen große Landschafts- und Natureindrücke der weltberühmten Dolomiten.


Der Veranstalter dieser Reise ist "ebuchen.de". Die AGB des Veranstalters. (2198-2199)

nach
oben